DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Evi» verbläst FC Thun auf dem Jungfraujoch – umgestürzte Bäume, am Gotthard geht nix mehr

16.01.2018, 17:1416.01.2018, 17:56

Nicht nur in erhöhten Lagen, auch im Flachland entfaltet Sturm «Evi» seine volle Kraft. Von Orkanböen ist die Rede, Meteonews berichtet über Windgeschwindigkeiten von bis zu 141 km/h.

Die Autobahn A2 ist derzeit vor dem Gotthardtunnel gesperrt, Grund sind umgestürzte Bäume. Wie ein Polizeisprecher berichtet, sind die Gemeinden Silenen, Gurtnellen und Wassen betroffen.

Wie Meteonews auf Facebook schreibt, sollte auf den Feierabend-Waldspaziergang in den nächsten Tagen verzichtet werden. Die Bäume seien wegen Orkan «Burglind» noch empfindlich und könnten umgewindet werden.

Bereits am Dienstagmorgen sei «Evi» mit bis zu 180 Stundenkilometern über die Schweiz gezogen, für das Flachland und die Berge gelte eine Windwarnung. Zudem werde es bis Mittwochabend stark regnen, von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter ist die Rede. (rst)

Das war der Landeanflug in den Windböen von «Burglind»

Video: srf

Wintersturm Burglind fegt über die Schweiz

1 / 39
Wintersturm Burglind fegt über die Schweiz
quelle: epa/keystone / peter schneider
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Covid-19 wurde mir zu gefährlich» – Wieso diese 2 Frauen ihren Job hinschmissen
Gut ausgebildet, motiviert, aber ausgebrannt: Eine Lehrerin und eine Spital-Managerin erzählen, warum sie ihre Jobs in der Pandemie aufgegeben haben.

Auf den ersten Blick haben die beiden Frauen nicht viel gemeinsam. Was sie verbindet: Wegen der Corona-Pandemie haben sie ihre Jobs gekündigt. Die Geschichte von zwei Einzelschicksalen.

Zur Story