DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Situation in Hochwassergebieten entspannt sich

09.05.2015, 15:0509.05.2015, 16:44

Die Pegel der Jurarandseen sinken langsam. Dank nur wenig Regen in der Nacht auf Samstag und trockener Aussichten konnten mehrere Hochwasserwarnungen aufgehoben werden. Einzig entlang der Aare unterhalb des Bielersees gilt noch Gefahrenstufe 4 für Hochwasser.

Trotz der Entspannung bleiben die Pegel der Jurarandseen in den nächsten Tagen noch stark erhöht, wie das Bundesamt für Umwelt (BAFU) am Samstag mitteilte. Es gilt Gefahrenstufe 3. Der Ausfluss des Bielersees wird weiterhin in Absprache zwischen Bund und Kantonen auf hohem Niveau reguliert.

Zwei Camping-Plätze geräumt

In Yvonand VD und Cheseaux-Noréaz VD am Neuenburgersee mussten am Freitag je ein Camping-Platz vorsichtshalber evakuiert werden, wie die Waadtländer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Grund dafür war die Gefahr umstürzender Bäume. In Yverdon-les-Bains VD überwachen die Behörden die präventiv die Kläranlage. Die geplanten Stromunterbrüche am Samstagabend hingegen wurden abgesagt. (egg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Der Oktober war sonnig, aber kühl – mit wenig Niederschlag im Norden

Ein goldener Herbst entschädigt für einen verlorenen Sommer – so könnte man das Wetter der vergangenen fünf Monate zusammenfassen. Und Meteonews bestätigt: Der Oktober war teilweise deutlich zu sonnig, im Norden viel zu trocken und verbreitet leicht zu kühl.

Nur gerade Lugano weist einen kleinen Temperaturüberschuss von 0,2 Grad auf, wie der private Wetterdienst Meteonews aus Zürich am Dienstag schrieb. Sonst war der Oktober verbreitet leicht zu kühl.

Der Grund für die vielerorts leicht negativen …

Artikel lesen
Link zum Artikel