DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06464592 The roads to Andermatt are closed, in Goeschenen, Switzerland, 22 January 2018.  EPA/ALEXANDRA WEY

Gestern ging hier nichts: Die Strasse nach Andermatt. Bild: EPA/KEYSTONE

Verkehrslage am Gotthard beruhigt sich – Strasse nach Andermatt ist ab 11 Uhr wieder offen



Nach dem Schnee- und Verkehrschaos vom Samstag hat sich die Lage auf der Gotthardautobahn in Zwischenzeit normalisiert. Ab 11 Uhr wird auch Andermatt UR wieder mit dem Auto erreichbar sein. Dann öffnet die Schöllenenstrasse.

Diese musste am Samstagmittag wegen Lawinengefahr gesperrt werden. Das Dorf war seither nur noch von Göschenen UR her mit der Bahn erreichbar. Denn auch die Strasse zwischen Hospental UR und Andermatt war in beide Richtungen gesperrt. Diese Sperrung werde ebenfalls um 11 Uhr aufgehoben, sagte ein Sprecher der Urner Kantonspolizei am Sonntag auf Anfrage.

Wieder in Betrieb ist seit 9.30 Uhr der Bahnverkehr an der Furka zwischen Andermatt und Oberwald VS, der am Samstag wegen Lawinengefahr eingestellt worden war. Noch immer zu ist die Bahnstrecke zwischen Andermatt und Dieni auf der Linie Andermatt-Disentis GR.

Weiterhin gesperrt bleibt laut dem Sprecher der Urner Kantonspolizei auch die Kantonsstrasse zwischen Gurtnellen-Dorf UR und Wassen UR - ebenfalls wegen Lawinengefahr. Am Montagmorgen um 8 Uhr werde die Lage neu beurteilt. Vor dem Gotthardnordportal rolle der Verkehr störungsfrei.

Starker Schneefall hatte am frühen Karsamstagmorgen vor dem Gotthardtunnel für ein Verkehrschaos gesorgt. Mehrere Fahrzeuge gerieten in Querlage, die Autobahn musste in beiden Richtungen vorübergehend gesperrt werden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pannenfahrzeug verursachte 12 km Stau am Gotthard – jetzt ist der Tunnel wieder offen

Zum Auftakt des verlängerten Auffahrt-Wochenendes haben sich am Gotthard-Nordportal die Autos am frühen Mittwochnachmittag auf einer Länge von 12 Kilometern gestaut. Grund dafür war eine temporäre Sperrung des Tunnels.

Wegen eines Pannenfahrzeugs habe der Tunnel während rund eineinhalb Stunden geschlossen werden müssen, teilte Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Seit 12 Uhr seien die Einfahrten wieder offen, doch wegen des hohen Verkehrsaufkommens vor Auffahrt …

Artikel lesen
Link zum Artikel