wechselnd bewölkt
DE | FR
8
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Wirtschaft

Bund bewilligt Teuerungsausgleich von 2,5 Prozent für Bundesangestellte

Anpassung an Private: Teuerungsausgleich für Bundesangestellte

02.12.2022, 13:59

Aufgrund der anhaltenden Inflation erhalten die Angestellten des Bundes im kommenden Jahr 2.5 Prozent mehr Lohn. Nach Lohnverhandlungen von Ueli Maurer mit den Personalverbänden hat der Bundesrat diesen Beschluss gefasst.

Seitens der Personalverbände wurde der volle Teuerungsausgleich von 3 Prozent, der für 2022 berechnet wurde, gefordert. In einer Mitteilung des Bunderates vom Freitag heisst es, dass Finanzminister Ueli Maurer jedoch darauf hingewiesen habe, dass auch die Haushaltslage des Bundes berücksichtigt werden müsse.

Die wirtschaftliche Lage sei zwar gut, aber mit Unsicherheiten behaftet, wurde Maurer zitiert. Aufgrund dieser Voraussetzungen sei ein voller Ausgleich der Teuerung nicht möglich. Für den Teuerungsausgleich wird der Bundesrat dem Parlament einen Nachtragskredit beantragen.

ARCHIV --- ZUR BERICHTERSTATTUNG
Bundesangestellte erhalten nun einen Teuerungsausgleich.Bild: keystone

Die Personalverbände zeigten sich zufrieden mit den 2,5 Prozent. Angesichts der Ausgangslage sei dieser Kompromiss zufriedenstellend, schrieb die Gewerkschaft VPOD. Er liege deutlich höher als im Voranschlag vorgesehen. Jedoch sei aber auch klar, dass die noch nicht ausgeglichene Teuerung nächstes Jahr ebenfalls gewährt werden müsse.

Dieser Teuerungsausgleich ist eine Anpassung an die Entwicklungen in der Privatwirtschaft. Die Angestellten der Fluggesellschaft Swiss beispielsweise erhalten einen Teuerungsausgleich von 3.3 Prozent. Auch die Migros hob Löhne und Vergütungen um 2.0 bis zu 2.8 Prozent an, Coop um 2 Prozent. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ein paar schöne Bilder vom Bundeshaus in Bern

1 / 17
Ein paar schöne Bilder vom Bundeshaus in Bern
quelle: keystone / gaetan bally
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Warum dich die Inflation betrifft & was der Leitzins damit zu tun hat – kurz erklärt

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
USA legen Rekurs ein gegen WTO-Entscheid zugunsten der Schweiz

Die USA legen Rekurs ein gegen einen Entscheid der Welthandelsorganisation (WTO) zugunsten der Schweiz und weiterer Länder. Die WTO hatte im Dezember die US-Zoll-Aufschläge auf Stahl und Aluminium als unrechtmässig erklärt. Ob der Rekurs behandelt werden kann, ist jedoch ungewiss.

Zur Story