Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer gerät dieses Jahr in Panik? Greta kommt erneut ans WEF in Davos

Heute in zwei Wochen eröffnet Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga das 50. Weltwirtschaftsforum. Doch kurz bevor die Schweizer Umweltministerin spricht, hat Klimaaktivistin Greta Thunberg einen Auftritt – sie kommt zum zweiten Mal nach Davos.

Patrik Müller / ch media



Es war der grosse Coup von WEF-Gründer Klaus Schwab: Vor einem Jahr lud er die schwedische Schülerin Greta an sein Forum ein. Greta war in Europa zwar schon damals bekannt, aber noch nicht die globale Figur, zu der sie inzwischen geworden ist – das «Time»-Magazin wählte sie kürzlich zur «Person des Jahres 2019», und bereits wird sie verglichen mit historischen Persönlichkeiten wie Jeanne d’Arc und John F. Kennedy.

Der WEF-Auftritt trug wesentlich dazu bei, dass Greta auf einmal rund um den Erdball zur Ikone wurde.

Am 14. Januar gibt das WEF offiziell bekannt, wer am Jubiläums-WEF auftritt. Doch die CH-Media-Redaktion weiss schon jetzt: Schwab hat Greta erneut eingeladen. Diesmal hat die soeben 17-jährig gewordene Aktivistin sogar drei Auftritte:

Anzunehmen ist, dass Greta auch diesmal klimaneutral mit dem Zug nach Davos fahren wird – eine Reise von 65 Stunden. Sie weilt mindestens zwei Tage in Davos. Es sind auch Treffen mit Politikern geplant. Ob auch die Simonetta Sommaruga mit Greta zusammentrifft, ist unklar. Doch Sommaruga äusserte sich schon positiv über die Aktivistin, und sie nahm selber einmal an einer Klima-Demonstration teil.

Gretas Ankunft am HB Zürich im Jahr 2019 vor dem WEF:

Video: © sda-Video

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

63
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
63Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • juergy 07.01.2020 23:59
    Highlight Highlight Lebe hier und bin grundsätzlich positiv zu dieser Plattform eingestellt. Die vielen Kontakte auf engstem Raum sparen natürlich sehr sehr viele Flugreisen übers ganze Jahr gesehen. Explosionen der Sicherheitskosten sind alleine den Politikern zuzuschreiben. Trump‘s damaliger Kurztrip (23 Stunden, 10 Minuten nutzloses Gelaber) kosten locker mal 5 Mio.... Die Aufbauarbeiten sind voll im Gang. Hier sind die wahren Umweltsünden auszumachen.! Daher WEF back to the roots oder besser back to the 70ties.
  • bix 07.01.2020 14:20
    Highlight Highlight Der Mythos der 65h-Reise hält sich hartnäckig. Stockholm-Davos ist gem. SBB.ch in 25h machbar.
  • Pointer 07.01.2020 13:15
    Highlight Highlight Hat eigentlich schon mal jemand ausgerechnet, wie gross ihr ökologischer Fussabdruck durch ihre vielen Reisen ist?
    • D_M_C 07.01.2020 13:22
      Highlight Highlight Ich persönlich noch nie.
      Ist mir aber auch schleierhaft, wie wir mit dieser Massnahme die globale Erhitzung eindämmen können.🤔
  • Uretsukitoshi Ruebario 07.01.2020 12:56
    Highlight Highlight Stellvertretend für all diese ach-so wichtigen Menschen könnte man auch lebensgrosse Pappfiguren der Simpsons inkl. Burns und Smithers aufstellen. So wären alle Archtypen der realen Politiker/Laberbande vertreten und wie jeweils nach ende eine Simpsons-Folge läuft das Leben unverändert und ruhig bis belanglos weiter. Und ja, die Kosten für den CH-Steuerzahler (richtig Vecchia) wären auch massiv geringer.
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 07.01.2020 11:45
    Highlight Highlight ...Diesmal hat die soeben 17-jährig gewordene Aktivistin...

    Juhu. Nächstes Jahr darf sie mit dem Auto kommen. 😊🚗
  • Stefan Morgenthaler-Müller 07.01.2020 10:51
    Highlight Highlight Ich finde es super, wie Greta die Menschen zum Nachdenken und Handeln bewegt. Heute macht sich jeder Gedanken über das Klima. Millionen Menschen ändern etwas in ihrem Leben oder fordern die Politik auf, endlich etwas zu tun, was über "Freiwilligkeit" hinaus geht.

    Natürlich gibt es Leute, die sich betupft fühlen, weil sie nun eben wissen, dass sie total über die Verhältnisse des Planeten leben, z.B. zwei Leute in einem 300qm Einfamilienhaus, 5L SUV, jeden Tag Fleisch, dreimal pro Jahr in die Ferien fliegen, usw. Das schlechte Gewissen ist das, darum das Stammtisch-Geschwafel gegen Greta.
    • Dr. Unwichtig 07.01.2020 11:13
      Highlight Highlight „Heute macht sich jeder Gedanken über das Klima. Millionen Menschen ändern etwas in ihrem Leben oder fordern die Politik auf, endlich etwas zu tun, was über "Freiwilligkeit" hinaus geht.“

      Woran machst du diese Behauptung fest? Es gibt keinerlei Hinweise, dass die Verschwendung von Ressourcen gebremst wird. Das Thema „globale Erwärmung“ ist seit Jahrzehnten bekannt und der Öffentlichkeit zugänglich. Nicht einmal der Ansatz eines konkreten Umdenkens hat bisher stattgefunden. Konsum nimmt zu, Reisebewegungen nehmen zu, Fleischkonsum nimmt zu usw...
    • Diavolino666 07.01.2020 11:13
      Highlight Highlight Ich nerve mich ab jeglichem Hype der überdimensional aufgeblasen wird, nur weil "es Greta besser geht, seit sie sich mit dem Thema Klima befasst" (O-Ton ihr Vater!). Panik und Hysterie hat noch nie zur Lösung eines Problems beigetragen.

      Gehöre ich jetzt auch zu den Leuten, "die sich betupft fühlen"? Wo ist denn mein 300qm Einfamilienhaus, mein SUV, meine drei Ferienreisen? -

      Dein Weltbild ist etwas zu simpel... Arbeite daran!
    • Stefan Morgenthaler-Müller 07.01.2020 12:58
      Highlight Highlight @Dr.Unwichtig. Zitat "nicht einmal der Ansatz eines konkreten Umdenkens hat bisher stattgefunden."

      Wie erklärst du dir Windkrafträder, Solarenergie, Elektroautos, CO2-Kompensation, usw. Das ist nicht Umdenken, das ist schon Handeln.

      Wenn man die Berichterstattung verfolgt, dann ist das Klima sehr wohl ein Thema, mit dem sich alle in den ökonomisch "fortschrittlichen" Staaten beschäftigen. Und ob man will oder nicht, man macht sich auch Gedanken über das eigene handeln und redet auch mit anderen über das Thema.

      @Diavolino666. Keine Ahnung wovon du schreibst, aber du hast den Durchblick.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Ricardo Tubbs 07.01.2020 10:41
    Highlight Highlight naja sie kommt im zug (der aber strom braucht) und wird dann sicher wie letztes mal im heli rumgeflogen.

    von klimaneutral kann da keine rede sein.
  • Dr. Unwichtig 07.01.2020 10:40
    Highlight Highlight In Panik geraten sollte jene, die glauben, das Thema sei hauptsächlich eines der Politik. Ohne Einschränkungen des persönlichen Komforts wird es nicht gehen - trotz FFF gibt zur Zeit aber keinerlei Daten, dass ein namhafter Teil der Bevölkerung dazu auch bereit ist.
    • sheimers 07.01.2020 12:50
      Highlight Highlight Glaub mir, wenn Du einen Kaffee aus der Maschine lässt merkst Du den Unterschied zwischen Solarstrom und Kohlestrom nicht, der Kaffe schmeckt genau gleich.
  • Forest 07.01.2020 10:38
    Highlight Highlight Australien steht in Flammen. Das Trampeltier ist kurz vor davor einen Krieg auszulösen. Das Trampeltier führt auch einen Wirtschaftskrieg gegen Europa, nahen Osten und China. Zurzeit sorgt das Trampeltier mehr für Panik als Greta. Die Klimakrise wird wahrscheinlich leider von diesen jüngsten Ereignisse überschattet.
    • ravendark 07.01.2020 11:02
      Highlight Highlight ... das Klima macht schon seit millionen von Jahren, was es will (CO2: Dinos und Vulkane haben da massive mehr rausgeblasen als wir heute).
      Wir sind so etwa effektiv wie ein Furz in den Alpen das Klima in den Alpen verändert. Betreffend Klima.
      Betreffend Erde: da müssen wir schon viel mehr darauf achten, dass uns korrupte, geldgeile Politiker (Brasilien, USA, Australien) die Erde nicht kaputt machen! Uufpasse und luege und handle.
    • wasps 07.01.2020 11:07
      Highlight Highlight Australien brennt auch wegen der Klimaerwärmung!
  • foxtrottmikelima 07.01.2020 10:21
    Highlight Highlight Wird sich für Greta leider nicht lohnen an ein Forum zu gehen, bei dem es einzig und allein um Wirtschaft und Geld geht. Denn Ihre Ziele für Klimaschutz decken sich nicht mit den Zielen der geldgeilen Teilnehmer des WEF...
  • Blaubar 07.01.2020 10:19
    Highlight Highlight Von „Panik“ ist selbst bei Greta nichts zu spüren. Zum Glück.
  • Philomaniac 07.01.2020 10:19
    Highlight Highlight Sollte das Mädchen nicht mal zur Schule gehen?!
    • Varanasi 07.01.2020 11:02
      Highlight Highlight Sie hat die Schule mit Bestnoten abgeschlossen.
    • Fritz N 07.01.2020 11:04
      Highlight Highlight not sure if trolling :)
    • henrich 07.01.2020 11:04
      Highlight Highlight Wirklich ein Kommentar mit hohem Info-Gehalt.
      Wenn du die ganze Geschichte um dieses Mädchen etwas aufmerksamer verfolgen würdest, wüsstest du, dass Greta wieder zur Schule geht.
  • Vecchia 07.01.2020 10:08
    Highlight Highlight Greta ist nicht das Problem, eher wird der Wahnsinnige aus den USA zur Hypothek.

    Aber das WEF sollte generell abgesagt werden, wenn sich die Verantwortlichen nicht verpflichteten, 100% der Sicherheitskosten zu übernehmen.
    Dass CHer Steuerzahler Millionen an Sicherheitskosten für diesen Zirkus bezahlen müssen, ist eine Frechheit.

  • Peter R. 07.01.2020 09:58
    Highlight Highlight Greta mit Jeanne d'Arc und J.F. Kennedy gleichzustellen ist eine Beleidigung für diese 2 Persönlichkeiten, die effektiv etwas geleistet haben.
    • ingmarbergman 07.01.2020 10:26
      Highlight Highlight Jeanne d‘Arc passt ziemlich gut, ehrlich gesagt. Die hat nie selber gekämpft, sondern durch ihr Auftreten Leute motiviert etwas zu ändern.

      Und JFK - naja, ein Egomane mit Schmerzmittelsucht, der Frauen wie Gegenstände behandelt hat und den Vietnamkrieg durch die Aufstockung der Truppen zum eskalieren gebracht hat..weiss nicht ob man mit dem überhaupt verglichen werden möchte.
    • Triumvir 07.01.2020 10:29
      Highlight Highlight Kennedy war aber - wie viele andere Präsidenten der USA - ebenfalls kein Friedensengel. So verstärkte er etwa die Militärhilfe für Südvietnam, entsandte Militärberater und Kriegsgerät und stimmte auch dem Einsatz von Napalm und Entlaubungsmitteln zu. Von einer "Beleidigung" kann deshalb keine Rede sein.
    • ravendark 07.01.2020 11:04
      Highlight Highlight ... Kennedy wollte keine Krieg mit Kuba oder Russland. Und Kennedy wollte den ETAT der Geheimdienste kürzen. Und schwupps .... hat der CIA Kennedy gekillt. Schade.
    Weitere Antworten anzeigen
  • derEchteElch 07.01.2020 09:58
    Highlight Highlight Ohh nein! Nicht schon wieder dieses Schreihals... 🙄 soll sie lieber zur Schule gehen und etwas sinnvolles lernen!
    • Makatitom 07.01.2020 10:55
      Highlight Highlight Sie hat die Schule mit Bestnoten abgeschlossen
    • Fritz N 07.01.2020 11:05
      Highlight Highlight sOLlte SiE nIcHt LiEbEr zUr ScHuLe GeHen
      Benutzer Bild
    • wasps 07.01.2020 11:08
      Highlight Highlight Das solltest Du auch!
  • elco 07.01.2020 09:36
    Highlight Highlight Greta wer?
  • Der Tom 07.01.2020 09:35
    Highlight Highlight Ich werde dort auch hin gehen. Es gibt eine Wanderung. Informiert euch und kommt alle auch mit!
  • DerRaucher 07.01.2020 09:30
    Highlight Highlight Macht die eigentlich noch was anderes als durch die Welt reisen? So eine jugend hätte ich auch gerne gehabt. Sehe es einfach nicht ein wie man zu jedem größeren Anlass fahren muss um eine kurze Rede zu halten mit 16.
    • Fastadi 07.01.2020 09:41
      Highlight Highlight Wenn es die Erwachsenen nicht richten können/wollen, muss man selbst aktiv werden.
    • ralck 07.01.2020 09:43
      Highlight Highlight Greta ist 17…
    • Platon 07.01.2020 09:52
      Highlight Highlight @DerRaucher
      Kommentartrolle aufregen kann sie auch. Aber mal abgesehen davon, ich glaube sie würde gerne das Leben eines normalen Mädchens führen, allerdings wird ihr dies durch die orchestrierte Blödheit von Politik und Wirtschaft, die seit 50 Jahren willentlich Fakten ignorieren verwehrt.
    Weitere Antworten anzeigen

Studie zeigt: So verbreitet ist Homophobie in der Schweiz wirklich

Eine neue Erhebung zeigt: Homophobie ist in der Schweiz bis heute verbreitet. Die Lesbenorganisation LOS fordert nun eine Veränderung in den Klassenzimmern – und dass Homosexualität dort nicht mehr als etwas Aussergewöhnliches präsentiert wird.

Schlechter als Montenegro, Albanien oder das erzkatholische Irland: Im Vergleich zu anderen westeuropäischen Ländern haben Schwule und Lesben bei uns deutlich weniger Rechte. Bisher unveröffentlichte Erhebungen der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) zeigen nun, dass auch Homophobie in Teilen der Schweizer Bevölkerung noch immer tief verwurzelt ist: Jeder zehnte Schweizer hält gleichgeschlechtliche Liebe für unmoralisch. Weiter sind 22,7 Prozent der Befragten gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel