Schweiz
Wirtschaft

CS vs. UBS: Die beiden Grossbanken im Vergleich

Die zwei Bankenschwergewichte UBS und CS im Vergleich

18.03.2023, 19:2719.03.2023, 18:14
Mehr «Schweiz»
epa10530317 A general view shows the headquarters of the Swiss bank Credit Suisse (R) and UBS (L) at Paradeplatz in Zurich, Switzerland, 18 March 2023. Shares of Credit Suisse lost more than one-quart ...
Die Firmenzentralen von UBS und CS am Zürcher Paradeplatz.Bild: keystone

Eine mögliche Teil- oder Vollübernahme der strauchelnden Schweizer Grossbank Credit Suisse (CS) durch ihre noch grössere Konkurrentin UBS würde zwei Banken mit unterschiedlichen Parametern zusammenbringen. Ein Überblick.

Systemrelevante Grossbanken

Credit Suisse und UBS sind die zwei grössten Schweizer Banken und gelten als systemrelevant für das Finanzsystem des Landes. Beide haben ihre Geschäftstätigkeit auf die Bereiche Vermögensverwaltung, Asset-Management und Investment-Banking ausgerichtet. Zudem sind sie im Bankengeschäft sowohl für Private als auch für Unternehmen tätig. Sie unterscheiden sich jedoch in verschiedenen Parametern.

Geschäftszahlen

Der UBS blieb 2022 ein Gewinn von 7,63 Milliarden US-Dollar, und die Aktionäre erhielten eine um 10 Prozent höhere Dividende von 0.55 Dollar. Insgesamt haben Kunden der Bank im vergangenen Jahr rund 60 Milliarden Dollar an neuen Geldern zur Verwaltung anvertraut. Ende 2022 verwaltete die UBS in der Schweiz 354 Milliarden an Vermögen.

Die Credit Suisse machte im Geschäftsjahr 2022 einen Verlust in der Höhe von 7,3 Milliarden Franken, was in US-Dollar etwa 7,9 Milliarden entspricht. Allein im vierten Quartal zogen die Kunden rund 110 Milliarden Franken oder rund acht Prozent der verwalteten Vermögen von der Bank ab. Ein grosser Teil der Abzüge geschah in den ersten zwei Oktoberwochen 2022 nach Gerüchten in sozialen Medien um eine Schieflage der Bank.

Anzahl Angestellte

Die UBS beschäftigt weltweit rund 72'600 Personen. In der Schweiz betreibt die Bank 200 Filialen mit 4600 Kundenberaterinnen. Sie verfügt über eine Eigenkapitalquote von 14,2 Prozent.

Die Eigenkapitalquote der CS lag Ende 2022 bei 14,1 Prozent, dürfte wegen der Liquiditätsabflüsse jedoch inzwischen gesunken sein. Die Zahl der Mitarbeitenden betrug Ende vergangenes Jahr 50'480 weltweit, davon 16'700 in der Schweiz. Die Zahl dürfte aufgrund des im Oktober angekündigten Abbaus um weitere 9000 Stellen sinken. Die CS betreibt 95 Filialen in der Schweiz.

Börsenwert

Der Börsenwert der UBS betrug zuletzt über 77 Milliarden US-Dollar, jener der CS fiel am Freitagabend auf rund acht Milliarden Dollar.

Eine vollständige Fusion von UBS und CS würde eines der grössten systemrelevanten Finanzinstitute in Europa schaffen. Die Bilanzsumme der UBS belief sich 2022 auf 1117 Milliarden Dollar, die der Credit Suisse auf umgerechnet 531 Milliarden Franken.

(oli/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die CS-Chefs
1 / 14
Die CS-Chefs
Am Anfang war der Eisenbahn- und Gotthard-Pionier: Am 16. Juli 1856 nimmt die von Alfred Escher gegründete Schweizerische Kreditanstalt (SKA), Vorgängerin der heutigen Credit Suisse, ihre Geschäftstätigkeit auf. Der Politiker und Wirtschaftsführer leitete die SKA als erster Verwaltungsratspräsident von 1856-1877 und von 1880-1882.
quelle: alfred-escher-stiftung / alfred-escher-stiftung
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Was gerade mit den Banken in den USA abgeht und was das für die Schweiz bedeutet
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
FACTS
19.03.2023 00:15registriert April 2020
Ein etwas seltsamer Vergleich, wenn bei der UBS der weltweite Vermögenszufluss, jedoch nur das in der Schweiz verwaltete Vermögen von Fr. 356 Mia erwähnt, bei der CS aber das weltweit verwaltete Vermögen (Vermögensabfluss von Fr. 110 Mia entspreche 8% des [weltweit] verwalteten Vermögens) zum Vergleich beigezogen wird.

Wer Kennzahlen vergleichen will, sollte auch dieselben Kennzahlen nehmen, sonst gibt es gar nichts zum Vergleichen.
821
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lowend
18.03.2023 21:47registriert Februar 2014
Wenn sich der Bundesrat diesbezüglich durchsetzt und die UBS mit der CS fusioniert, würde eine wahre Monsterbank entstehen, die ein solches Klumpenrisiko darstellt, dass beim nächsten Crash die gesamte Schweiz mit in den Abgrund gerissen würde! Ich kann es nicht fassen, dass unsere bürgerliche Regierung solche Pläne ernsthaft in Betracht zieht!
558
Melden
Zum Kommentar
avatar
Einstürzende_Altbauten *
18.03.2023 20:02registriert Dezember 2014
Wenn die beiden fusionieren, dann erhält der Begriff "to big to fail" ganz andere Dimensionen ganz zu schweigen von den zu erwartenden Kündigungen durch die Fusion. Mir macht das mehr Angst als dass es mich "beruhigt".
493
Melden
Zum Kommentar
25
SVP-Traumpaar: Toni Brunner und Esther Friedli haben geheiratet

Nach über 20 Jahren Beziehung ist es nun so weit: Ständerätin Esther Friedli und Ex-Parteipräsident Toni Brunner (beide SVP) haben sich das Ja-Wort gegeben. Dies teilte Friedli über ihren Instagram-Kanal mit.

Zur Story