Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwarzer Tag für die Swisscom: Internet schweizweit zwischen 12 und 18 Uhr down – inzwischen wurden alle Probleme behoben



Bei der Swisscom ist heute der Wurm drin: Seit mehreren Stunden legt ein Grossausfall das Netz des Telekomgiganten lahm. Betroffen waren vor allem die Internet-Anschlüsse von Geschäftskunden. Der Mobilfunk sowie die Festnetztelefonie funktionieren nach wie vor.

Kurz vor halb acht gibt die Swisscom Entwarnung: «Die Störung wurde behoben. Unsere Swisscom Grosskunden Services stehen wieder vollumfänglich zur Verfügung», schreibt sie auf ihrer Webseite.

Von den Ausfällen waren in der Schweiz zeitweise auch Bankomaten in verschiedenen Städten betroffen. Nach wie vor unklar bleibt, wie viele Geschäftskunden und welche Regionen am stärksten betroffen waren. 

Nach Angaben von Sepp Huber, Mediensprecher der Swisscom, hat sich die Lage gegen Abend wieder beruhigt. Das Kommunikations-Unternehmen bildete eine Taskforce, um die Störung möglichst rasch zu beheben.

Die Anzahl Kunden lasse sich nicht beziffern und die Störung auch noch nicht regional eingrenzen, hielt Merk fest. Zumindest in Lausanne funktionierten über Mittag zeitweise die Bankomaten nicht mehr, auch in Zürich gibt es Ausfall-Meldungen. 

Hat Swisscom das Internet gelöscht?

Der Grund für die Panne ist noch unbekannt.

Reaktionen: 

(aeg/phi/jas)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

29,8 Milliarden Franken Umsatz: Migros kann trotz Corona erneut zulegen

Die Migros hat auch während der Coronapandemie ihre Rekordjagd fortgesetzt. Hamsterkäufe und Onlineboom verhalfen dem «orangen Riesen» zu einem Umsatzplus von 4 Prozent auf 29,8 Milliarden Franken.

Damit hat die Migros ihren Rekord von 28,7 Milliarden Franken aus dem Jahr 2019 nochmals verbessert. Und die Migros kratzt erstmals an der Marke von 30 Milliarden.

Diese Grenze hatte Konkurrentin Coop im 2018 dank des damals in mehreren europäischen Ländern florierenden Grosshandels überschritten. …

Artikel lesen
Link zum Artikel