DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Samih Sawiris neue Idee: Zwei Yachthäfen auf dem Urnersee



Reusstal, Urnersee, Bild: Shutterstock

Urnersee: Sawiris will hier Yachthäfen bauen. Bild: KEYSTONE

Der ägyptische Tourismusinvestor Samih Sawiris hat eine neue Idee für den Kanton Uri: Nach dem Resort im Bergdorf Andermatt möchte er am Urnersee Yachthäfen realisieren. Der Plan ist an den Gemeindeversammlungen der Standortgemeinden Flüelen und Seedorf präsentiert worden.

Isidor Baumann, der für Sawiris das Projekt betreut, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA einen Bericht der CH Media-Medien vom Freitag. An der Idee werde bereits seit einem halben Jahr gearbeitet, sagte der alt Ständerat.

Der ägyptische Investor Samih Sawiris in seinem Luxushotel

Samih Sawiris. Bild: KEYSTONE

Gemäss der Projektidee sollen zwei sogenannte Marinas realisiert werden. Es handle sich um künstliche Buchten im Landesinneren, an denen Boote anlegen könnten, sagte Baumann.

Rund um die Buchten sollen Drei-Sterne-Hotels, Wohnungen und Gastrobetriebe realisiert werden. Baumann betonte, dass die geplanten Anlagen allen offen stehen sollen und dass dort ein lebhafter Betrieb herrschen solle.

Selbst Bootsbesitzer

Gemäss Baumann sind die Marinas ein persönliches Vorhaben von Sawiris, losgelöst von dessen Immobilien- und Hotelunternehmen Orascom. Sawiris sei eng mit dem Wasser verbunden und habe selbst ein Boot am Urnersee, sagte er zur Motivation des Investors.

Als mögliche Standorte für die Projekte ins Auge gefasst wurden das Areal der ehemaligen Sprengstofffabrik in Isleten (Gemeinde Seedorf) und in Flüelen ein Areal bei einem Kiesunternehmen. Im Rahmen der Sondierung seien die Grundeigentümer bereits kontaktiert worden, sagte Baumann. Auch mit den Umweltorganisationen haben man sich bereits an den Tisch gesetzt. Es brauche aber noch vielseitige Abstimmungen, um das Projekt zu realisieren.

Der Gemeindepräsident von Flüelen wird im Bericht von CH Media mit den Worten zitiert, dass das Marina-Projekt den Vorgaben des Richtplans entsprechen würde. Der Gemeindepräsident von Seedorf stuft die Idee demnach als ein mögliches Szenario zur Weiterentwicklung des Areals in Isleten ein. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«The Chedi Andermatt»

1 / 24
«The Chedi Andermatt»
quelle: keystone / christian beutler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Schweizer Nationalfeiertag: Darum feiern wir den 1. August

Der 1. August – das unumstrittene Datum für den Bundesfeiertag? Das Gegenteil ist der Fall. Insgesamt vier Daten standen zur Auswahl – am Ende entschieden dann die feierlustigen Berner.

Die Schweiz feiert sich am 1. August selber. Doch: Was passierte eigentlich an diesem Datum? Welches war der historische Moment, der uns auch 2021 noch den Bundesfeiertag beschert?

Die landläufige Meinung lautet: Es war die Unterzeichnung des Bundesbriefes von 1291. In diesem soll die Gründung der Schweiz beschlossen worden sein. Am 1. August 1291 sollen sich die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden zum «ewigen Bund» zusammengeschlossen haben. Wilhelm Tell soll dabei die Schweiz zur Freiheit …

Artikel lesen
Link zum Artikel