DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Korruptions-Ermittlungen gegen Roche in Rumänien

01.08.2015, 07:3101.08.2015, 10:50
Bild: ALY SONG/REUTERS

Gegen den Basler Konzern Roche und andere Pharmaunternehmen wird in Rumänien wegen des Verdachts auf Korruption ermittelt. Eine Anti-Korruptionsbehörde untersucht, ob die Firmen Ärzten Anreize wie Ferien anboten, damit diese bestimmte Krebsmedikamente verschreiben.

Der rumänische Roche-Ableger bestätigte die Ermittlungen am Freitag der Nachrichtenagentur AP. Das Unternehmen kooperiere vollständig und werde die verlangten Unterlagen bereitstellen, teilte es mit. Die Behörden wollten nicht bekanntgeben, gegen wie viele Unternehmen und welche ermittelt wird.

Rumänische Ermittler durchsuchten am Dienstag 61 Wohnungen und Büros in der Hauptstadt Bukarest und im Nordwesten des Landes, wie Laura Codruța Kövesi, Hauptanklägerin der Anti-Korruptionsbehörde, mitteilte. Die Untersuchungen konzentrierten sich auf die Einkaufs- und Verschreibungspraxis mehrerer medizinischer Einrichtungen. (viw/sda/ap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

299 Franken und mehr: Bei den PCR-Tests an Flughäfen kommt es zum Preiswahnsinn
Am Flughafen Zürich gibt es ein neues Test-Angebot für Reiche: Ein Covid-Test im Schnellverfahren für rund 300 Franken. Doch auch ohne diesen Test drohen Flugreisen wegen der neuen BAG-Regeln für viele Passagiere unbezahlbar zu werden.

PCR-Testpreise erreichen neue Sphären. Vergangene Woche hatte die Berner Firma Ender Diagnostics Journalistinnen und Journalisten an den Flughafen Zürich geladen. Die Sicherheitsfirma Checkport betreibt am Flughafen Zürich mehrere Testzentren im Auftrag des Generalunternehmers Ender Diagnostics. Zu den Kunden gehört unter anderem die Swiss, die am Presseanlass ebenfalls vertreten war. Thema der Veranstaltung war ein neues Angebot: PCR-Testresultate innert 45 Minuten. Bisher musste man mindestens 5 Stunden auf die Analyse warten. Möglich macht die Ruckzuck-Analyse ein neues Labor vor Ort, betrieben durch die «Dr. Risch»-Gruppe.

Zur Story