Schweiz
Wissen

Flugplätze Schweiz: Alle Landebahnen und Heliports mit Passagierzahlen

Ambri Flugplatz
Tief unten im Tal liegt der Flugplatz Ambri. Bei Eishockey-Spielen wird er auch mal zum Parkplatz. Wie viele Passagiere hier 2018 noch den Flughafen nutzten, siehst du in der Grafik unten.bild: shutterstock
Die Welt in Karten

Das sind die 88 Flugplätze der Schweiz (ein Wasserflugplatz gehört auch dazu)

Zürich, Basel und Genf sind nicht allein: Hier sind alle 88 Flugplätze der Schweiz – und wie viele Passagiere sie abfertigten.
06.10.2019, 13:5307.10.2019, 04:55
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Schweiz»

58'157'623 Passagiere wurden 2018 von einem Flugplatz in der Schweiz aus transportiert. Davon entfällt wenig überraschend der allergrösste Teil auf die drei Hauptflughäfen Zürich, Basel und Genf, wie neueste Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen. Wo aber sind die rund 800'000 Passagiere gestartet, die nicht die Hauptflughäfen benutzt haben? Eine Übersicht über die Flugplätze der Schweiz:

Hier liegen die 88 Flugplätze der Schweiz

Flugplätze in der Schweiz
Unter Flugfeld sind auch Winterflugfelder, der Wasserflugplatz und militärische Anlagen, unter Heliport auch Winterheliports zu verstehen.bild: watson

Unsere interaktive Karte zeigt dir, wie viele Passagiere die einzelnen Flugplätze der Schweiz im Detail hatten:

Die wichtigsten Punkte:

  • 528'000 nutzten einen der drei Regionalflugplätzen (Bern, Lugano, Altenrhein, etc).
  • Fast 200'000 Passagiere nutzten ein kleines Flugfeld.
  • 46'000 Leute stiegen auf den Heliports der Schweiz in einen Helikopter.
  • 6 der aufgelisteten Flugplätze, 2 Winterflugfelder und 11 Heliports vermeldeten im Jahr 2018 keinen einzigen Passagier.

Diese Typen trifft man auch oft schon in einem Flugzeug:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die grössten Flugzeuge der Welt
1 / 9
Die grössten Flugzeuge der Welt
Antonow An-225: Die Maschine gilt als grösstes Flugzeug der Welt. Der Frachter wurde Ende der Achtzigerjahre in der Sowjetunion entwickelt.
quelle: wikipedia / wikipedia
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Was uns das Flugpersonal EIGENTLICH sagen will
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Cpt. Jeppesen
06.10.2019 14:46registriert Juni 2018
Die Definition von "Passagier" ist mit Vorsicht zu geniessen. So hat beispielsweise das Flugfeld Biel-Kappelen, eine relativ kurze Graspiste im Nirgendwo, fantastische 6526 Passagiere, während der Flugplatz Yverdon-les-Bains auf nur 1353 Passagiere kommt, obwohl Yverdon über eine Hartbelagspiste von stattlicher Länge verfügt. Der Unterschied kommt wohl daher, dass in Biel Fallschirmspringer aktiv sind, in Yverdon nicht. Ein jeder Springer wird mit jedem Aufstieg als Passagierflug gezählt, obwohl er gleich wieder aus dem Flieger fällt und unabhängig vom Flugzeug auf dem Feld landet.
1278
Melden
Zum Kommentar
avatar
Supermonkey
06.10.2019 15:26registriert Juni 2017
Der Autor sollte bezüglich der Definiton von Flugplatz und Flughafen noch einmal über die Bücher 😉
835
Melden
Zum Kommentar
avatar
acki_
06.10.2019 14:18registriert Oktober 2015
Mindestens ein Fehler:
Bellechasse (LSTB) ist ebenfalls rein Segelflug, also ein Segelflugfeld (fliege selber u.a. von dort)

Hier im Anhang die AD Info - GLD only
Das sind die 88 Flugplätze der Schweiz (ein Wasserflugplatz gehört auch dazu)
Mindestens ein Fehler:
Bellechasse (LSTB) ist ebenfalls rein Segelflug, also ein Segelflugfeld (fliege selber u.a. von  ...
383
Melden
Zum Kommentar
19
Kosmische «Hand Gottes» greift nach den Sternen

1300 Lichtjahre von der Erde entfernt greift eine geisterhafte Hand nach einer ganzen Galaxie. Doch das rötlich leuchtende Gebilde im Sternbild Achterdeck des Schiffs (lateinisch Puppis), meist als «Hand Gottes» bezeichnet, ist in Wahrheit ein lichtschwacher galaktischer Nebel, den die Astronomen CG4 nennen. Und die Spiralgalaxie ESO 257-19, nach der die Hand zu greifen scheint, ist immerhin mehr als 100 Millionen Lichtjahre von dieser entfernt.

Zur Story