DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vergiss die Dolly-Parton-Challenge – viel interessanter ist die Koala-Herausforderung

27.01.2020, 13:3027.01.2020, 15:25

Wer was von sich und seiner Bedeutung für diese wunderbare Welt hält, der zeigt das im Moment mit der Dolly-Parton-Challenge. Die Idee dahinter: In vier verschiedenen Bildern die eigenen Vorzüge demonstrieren und gleichzeitig die Scheinheiligkeit von verschiedenen Social-Media-Portalen entlarven – auch wenn der letzte Teil vielen nicht bewusst ist. Das sieht dann so aus:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Get you a woman who can do it all 😉

Ein Beitrag geteilt von Dolly Parton (@dollyparton) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Where @dollyparton leads, I follow.

Ein Beitrag geteilt von Arnold Schwarzenegger (@schwarzenegger) am

Wer den Trend verpasst hat, der darf hier gerne weiterlesen.

Andere Menschen, andere Hobbys. Die jüngste Herausforderung dürfte vor allem Fitness-Freunde ansprechen. Die Rede ist von der Koala-Challenge – oder deren neuster Modifikation. Denn die Koala-Challenge gibt es bereits sein Mitte Januar.

Initiiert hat diese Herausforderung eine amerikanische Getränkefirma, welche (während einer beschränkten Zeit) für jedes Posting einer Koala-Challenge fünf Dollar für den Tierschutz in Australien spendete. Und das sieht dann so aus:

Unter einer Bank durchklettern? Gab es sowas nicht bereits? Richtig. 2016 versuchten Hobbyschlangenmenschen, unter einem einfachen Stuhl hindurchzuklettern. Nur sehr wenigen gelang die Herausforderung. Und so elegant wie diesem französischen Capoeira-Tänzer sowieso nicht.

Animiertes GIFGIF abspielen

Zurück zur aktuellen Koala-Challenge. Der Kraftsportler Larry Wheels hat der Turnübung vor wenigen Tagen mit seiner Freundin einen neuen Twist verpasst. Ihm gefolgt sind Hafþór Júlíus Björnsson und dessen Frau, welche den Test ebenfalls bestanden. Der Grad an Intimität ist dabei nicht von der Hand zu weisen.

Wer nun glaubt, nur mit Sicherheit gedopte Kraftsportlegenden würden diese Herausforderung bestehen, der irrt. Männer mit etwas weniger dicken Oberschenkeln sind einfacher zu beklettern. Die Beweglichkeit der Partnerin ist ebenfalls ein entscheidender Faktor.

Die Koala-Herausforderung

Video: watson/Lino Haltinner

Selbstverständlich existiert auch die Version Mann-Mann und Frau-Frau. Noch haben wir aber keinen erfolgreichen Versuch gesehen, bei der die Frau die Rolle des Baumes und der Mann jene des Koalas einnimmt.

Genaue Beobachter werden es bereits bemerkt haben: Wer die Herausforderung mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad meistern will, der hilft möglichst wenig mit. So wie dieses Paar.

Die bisher eindrücklichste Darbietung zeigen uns diese zwei akrobatischen Hippies. Der werte Herr fährt dazu noch auf einem Hoverboard.

Es gibt die Koala-Challenge übrigens auch in der horizontalen Variante ...

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Facebook-Phänomen «Plank Challenge»: Auf einmal wollen alle mitmachen

1 / 11
Facebook-Phänomen «Plank Challenge»: Auf einmal wollen alle mitmachen
quelle: getty images north america / joe raedle
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wir versuchen die #bottlecapchallenge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ylene
27.01.2020 14:44registriert Januar 2016
FRANZONI for Koala Challenge!!! An der Stange ist er ja schon mal sehr äh anmutig und ehm geschickt rum gerutscht - wer der mutige resp. todessehnsüchtige Baum sein will, überlasse ich mal dem Watson-Team. (Vorher ev. noch Unfallversicherung überprüfen, Ihr könnt mir später danken... 😉)
614
Melden
Zum Kommentar
avatar
HeidiW
27.01.2020 14:33registriert Juni 2018
Warum bekomme ich gleich einen Ausschlag, wenn ich nur das Wort Challenge lese?

Die Gesellschaft ist am Verblöden.
7521
Melden
Zum Kommentar
avatar
lilie ❤ Bambusbjörn
27.01.2020 15:09registriert Juli 2016
Männer beklettern? Gerne, wer stellt sich zur Verfügung? 😋

PS: Auf die sexuelle Belästigung im Schritt müsst ihr allerdings verzichten, da ich vorher kopfvoran vom "Baum" geplumst sein werde. 😅🐨
456
Melden
Zum Kommentar
12
Hat jemand «31 phänomenale Tierbilder» gesagt? 😍

Cute News, everyone!

Zur Story