Spass
Leben

Die Krim-Krise erreicht Eurovision

Eurovision
Klon-Blondinen oder vor Angry Janet? Russland oder Ukraine?Bild: Eurovision Song Contest/watson
Eurovisionski

Russische Olsen-Zwillinge oder ukrainische Janet Jackson? Die Krim-Krise erreicht den ESC

18.04.2014, 19:3025.04.2022, 14:16
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Spass»

Der aktuellen Krise in der Ukraine sei Dank, werden beim Eurovision Song Contest alle Augen auf die ukrainischen und russischen Song-Beiträge gerichtet sein. Wer schafft den Einzug ins Finale?

Da wäre zunächst der ukrainische Versuch: eine junge Dame namens Mariya Yaremchuk, die (glaubt man unseren Style-Forschern) augenbrauentechnisch dem neusten Trend entspricht.

Die erste Version ihres Songs «Tick-Tock» hatte merkwürdig inzestuöse Lyrics («We belong to each other, like a sister to a brother» ... naja), doch die wurden inzwischen modifiziert. Der Look ist Michael Jackson, der Sound Maroon 5 und das Gepfeife ist Geschmackssache.

Russland hofft offenbar auf die Creppy-Wahlstimmen und schickt die ehemaligen Gewinner von Junior Eurovision ins Rennen, die Tolmachevy-Zwillinge. «Shine» ist genau so, wie ein Eurovision-Song zu sein hat – und genauso beliebig, leider. Genügt dies, um Resteuropa zu überzeugen?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Gerüstet für den Super-GAU? So bereitest du dich auf eine Flucht vor
AKW-Unfall, Feuer, Erdbeben – bei einer Evakuierung müssen alle ihre gewohnte Umgebung sofort verlassen. Aber was soll man mitnehmen? Ein Ratgeber.

Eine Flucht ist eine Ausnahmesituation, auf die viele Menschen nicht vorbereitet sind. Oft wird sie durch ein Ereignis ausgelöst, bei dem schnelles Handeln – das Verlassen der eigenen vier Wände – gefragt ist.

Zur Story