Spass
Leben

Shakira rechnet mit Ex Gerard Piqué ab – und wirft fiese Dartpfeile

People-News

«Du hast einen Ferrari gegen einen Twingo getauscht»: Shakiras Abrechnung mit Ex Piqué

«Du hast einen Ferrari gegen einen Renault Twingo ausgetauscht» – dies ist nur einer von vielen fiesen Dartpfeilen, die Shakira in ihrem neuen Song gegen Ex-Freund Gerard Piqué (und seine neue Freundin) schiesst.
13.01.2023, 15:3614.01.2023, 16:01
Mehr «Spass»

50 Millionen Klicks auf Youtube innerhalb von 24 Stunden. Shakiras neuer Song «BZRP Music Sessions #53» geht durch die Decke. Böse Zungen würden behaupten, dass dies nicht nur mit der Musik zusammenhängt, sondern mit dem spicy Inhalt.

Denn: Shakira sing sich offenbar ihren Frust und Schmerz von der Seele. Die Lyrics des Songs deuten schwer darauf hin, dass die Sängerin gegen ihren Ex-Mann Gerard Piqué und seine neue Freundin stichelt.

So singt sie:

«Du hast einen Ferrari gegen einen Renault Twingo ausgetauscht.

Du hast eine Rolex gegen eine Casio getauscht.»

Kurz als Nebenbemerkung: Shakira hatte 1995 bei der internationalen Autoshow in Bogota, Kolumbien, den neuen Twingo präsentiert.

My Werbepromos don't lie – Shakira warb 1995 für den Twingo.
My Werbepromos don't lie – Shakira warb 1995 für den Twingo.bild: renault
«Eine Wölfin wie ich ist nichts für Typen wie dich.»
Eine Anspielung auf ihren Megahit «She Wolf» aus dem Jahr 2009.
«Ich bin über dich hinausgewachsen, deshalb bist du mit jemandem zusammen, der genauso ist wie du.»

In einem Absatz wird die Sängerin noch fieser:

«Viele Besuche im Fitnesscenter, aber arbeite doch lieber etwas an deinem Gehirn.»

Dass die Latina sich in ihrem Song auf ihren Ex-Freund und Vater ihrer Kinder bezieht, erhärtet sich besonders in vier Aussagen:

#1

«Du hast mich mit der Presse vor der Tür und Schulden vom Finanzamt alleine gelassen», singt Shakira in einer Passage. Womöglich spielt sie damit auf die Klage an, welche die Staatsanwaltschaft in Barcelona 2022 gegen sie erhoben hatte. Die spanischen Steuerbehörden werfen der Sängerin vor, Steuern im Wert von 14,5 Millionen Euro betrogen zu haben. Shakira streitet den Vorwurf ab und unterstellt den Behörden Rufschädigung.

#2

An einer anderen Stelle singt die 45-Jährige: «Ich bin zwei 22er» – eine Anspielung auf das angebliche Alter von Piqués neuer Freundin.

epa09995331 (FILE) - Colombian singer Shakira (R) poses for the media with her partner, FC Barcelona defender Gerard Pique (L), during the presentation of her new album 'Shakira' in Barcelon ...
Da war es noch Liebe: Gerard Piqué und Shakira im Jahr 2014.Bild: keystone

Du meinst, das ist alles nur Zufall? Ja? JA? JA? Nach diesem spritzigen erdrückenden Beweis wirst du dies wohl nochmals überdenken:

#3 und #4

In einem spanischen Wortspiel lässt sie die Namen Piqué und Clara, der Name der angeblichen neuen Freundin des Fussballers, einfliessen. Das klingt dann so: «Perdon, que te sal-pique» (Es tut mir leid, wenn du bespritzt wurdest) und «Tiene nombre de buena persona, Clara-mente, no» (Sie hat einen Namen einer guten Person, offensichtlich nicht).

Der neue Song:

Video: youtube

Aber wer weiss, vielleicht sind die Vokale gar nicht bewusst in zwei nacheinander folgende Absätze geflossen. Vielleicht mag sie Schnapszahlen – und kann mit anderen Zahlen nicht so gut umgehen, wie das Steueramt meinte.

Eine etwas handfestere Theorie heisst: Trauerverarbeitung, die jeweils in verschiedenen Phasen und Formen auftritt. Erst kürzlich sang Shakira noch in ganz anderen Tönen über die gescheiterte Beziehung: «Es war nicht deine Schuld und auch nicht meine. Die Schuld lag bei der Monotonie.»

«Monotonía» – der erste Song, welcher die Sängerin nach der Trennung veröffentlichte:

Apropos Monotonie, der Gesang der Hips-Don't-Lie-Sängerin war auch schon vielschichtiger. Aber zurück zum aktuellen Knüller, in dem sie abgesehen von den gehässigen Botschaften klarstellt: «Ich werde nicht zu dir zurückkehren, weine nicht um mich und flehe mich nicht an.»

Am Ende trällert die Waka-Künstlerin: «Das war's, tschüss» und faustet den argentinischen DJ und Produzenten Bizarrap, mit dem sie ihren neuen Track produzierte.

Der Song wird zum Gesprächsthema #1

Das war's von ihrer Seite, aber mit dem Geläster den öffentlichen Meinungen wird es wohl noch lange nicht gewesen sein. Twitter kommt erst so richtig in Fahrt. Auf Youtube zählt das Video bereits über 300'000 Kommentare, die aber vor allem den massiven Erfolg des Liedes sowie der musikalische Aspekt hervorheben:

«62 Millionen in etwas mehr als einem Tag. Wahnsinn, was Shakira erreicht hat.»
«Auf geht's zu den 100 Millionen. Die Nummer eins der Latinos!»
«Das wird nun mein liebster Trennungssong sein. Danke Shakira für dieses erstaunliche Meisterwerk.»

Etwas humorvoller fallen die Reaktionen auf Twitter aus.

Obwohl Shakira den japanischen Elektronik-Konzern Casio, welcher unter anderem Digitaluhren herstellt, nicht gerade ins beste Licht stellt, sieht es das Unternehmen mit Humor und schreibt: «Wir lieben es, dass uns das bespritzt.»

Der Rest sollte selbsterklärend sein:

Bild
bild: twitter

Trennung nach elf Jahren Beziehung

Das Paar hatte Anfang 2023 ihre Trennung nach elf Jahren Beziehung bekannt gegeben. Die beiden lernten sich beim Dreh des offiziellen Songs der Fussball-Weltmeisterschaft 2010 «Waka Waka» in Südafrika kennen. Daraufhin zog die gebürtige Kolumbianerin nach Barcelona.

Gerard Piqué und Shakira haben zwei gemeinsame Söhne. Die Sängerin plant, mit den Kindern nach Miami auszuwandern. Berichten zufolge ist der ehemalige FC-Barcelona-Kicker mit der 22-jährigen Clara liiert, öffentlich hat er sich bisher nicht dazu geäussert.

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Boah! Krass! OMG! Shakira geht zum Frauenarzt!
1 / 9
Boah! Krass! OMG! Shakira geht zum Frauenarzt!
Da! Da ist sie! Waaaaaas geht hier ab?
quelle: splash news dukas / / spl946524_005
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
64 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
insert_brain_here
13.01.2023 16:19registriert Oktober 2019
Also das mit dem Ferrari/Twingo und Rolex/Casio Vergleichen kann man auch so sehen: Du bist jetzt mit einer Partnerin zusammen die sämtliche relevanten Qualitäten besitzt und dabei viel weniger kostspielig ist :D
12416
Melden
Zum Kommentar
avatar
Grischa Buab
13.01.2023 14:34registriert April 2015
Den eigenen Kindern zuliebe, könnte man solche öffentlichen Abrechnungen auch sein lassen.
9017
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lil Buoy aka Yung Speedo
13.01.2023 14:52registriert März 2020
[…] und faustet den argentinischen DJ und Produzent Bizarrap […] 🤭😂. Ja gut, ich meine, wem‘s gefällt… 🤷🏼‍♂️😂!
595
Melden
Zum Kommentar
64
Britney Spears repostet Video aus dem Berner Oberland – um gegen ihre Familie zu stänkern

Musikalisch wurde es einigermassen ruhig um Britney Spears. Was sie in der Branche jedoch an Aufmerksamkeit einbüsste, hat sie locker auf Social Media wieder einkassiert. Auf dem Instagram-Kanal der 42-Jährigen mischen sich verschiedene Videos, wie sie tanzt, Weisheiten aus dem Internet wiedergibt und gelegentlich findet sich auch ein Seitenhieb gegen ein Familienmitglied, mit dem sie gerade nicht so gut kann.

Zur Story