Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von der «Zombie-Hand» zum «Stink-Pimmel»: Die ekligsten Pilze EVER



Ach, Herbst! Pilzsaison! Auf, in die Wälder zum Pilzlen! Und danach gibt's feine Pilz-Gerichte mit UUUUÄÄÄ WHAT THE FUU....???

Gestatten, verehrte Damen und Herren, Beweisstück Nr. 1:

Blutender Korkstacheling

Hydnellum peckii heisst er mit wissenschaftlichem Namen und kommt in Fichtenwäldern vor. Inzwischen ist er selten geworden, doch theoretisch ist er überall zu finden in Europa und Nordamerika, wo er als BLEEDING TOOTH FUNGUS (wäh) bekannt ist. 

Na? Hungrig? 

Nicht, oder? Macht nichts, denn das Teil ist vollkommen ungeniessbar. Zwar nicht giftig, aber durch und durch abscheulich.

Und nun – nochmals – UUUUÄÄÄ WHAT THE FUU....???

Dead man's fingers Xylaria polymorpha pilz funghi  
https://www.reddit.com/r/creepy/comments/4ku06r/xylaria_polymorpha_commonly_known_as_dead_mans/

Bild: reddit

Passend zum demnächst anstehenden Halloween:

Dead Man's Fingers

Auf Deutsch gerne mal vielgestaltige Holzkeule genannt, was aber trotzdem nicht davon ablenkt, dass die verdammt Dinger schlicht wie ... na, du weisst schon, was sie ähneln:

zombie hände halloween grusel gruselfilm horror movie monster geister

Bild: shutterstock

Schau' sie dir doch an.

Wäk.

Hier gilt auch: Nicht giftig per se, aber komplett ungeniessbar. Ausserdem ist er sehr zäh, fast holzig, und daher kaum zu schneiden.

Wissenschaftlich ist er als xylaria polymorpha bekannt. Und ja, «polymorpha» bedeutet «vielgestaltig», weshalb er gerne mal so aussehen kann:

Dead man's fingers Xylaria polymorpha pilz funghi  https://www.flickr.com/photos/22342128@N05/4701879258

Bild: flickr

Womit wir bei diesem All-Time-Favourite wären:

Gemeine Stinkmorchel

Common stinkhorn Phallus impudicus pilz funghi Gemeine Stinkmorchel
 common stinkhorn

Bild: shutterstock

Auf gut Lateinisch heisst das phallus impudicus (hihi Penis). Die Gleba (das Knollen-Ding oben – hihi Eichel) ist so richtig schön schleimig-flüssig ...

Common stinkhorn Phallus impudicus pilz funghi Gemeine Stinkmorchel
 common stinkhorn

Bild: shutterstock

... und strömt einen intensiven Aasgeruch aus, wodurch Fliegen angelockt werden. 

Diese fressen die Gleba vollständig auf und verbreiten so die Sporen des Pilzes. Zurück bleibt ein weisses Gebilde, das im Volksmund als «Leichenfinger» bezeichnet wird. Auch nett. Auch gemein.

Common stinkhorn Phallus impudicus pilz funghi Gemeine Stinkmorchel
 common stinkhorn

Bild: shutterstock

Übrigens, schaut mal, was unsere Bildagentur unter «ähnliche Fotos» vorschlägt!

😂😂😂

So. Und jetzt noch diese Schönheit hier:

Frühjahrs-Giftlorchel

Nur zu! Du darfst ihm auch «Gehirn-Pilz» sagen

Gyromitra esculenta Frühjahrs-Giftlorchel
pilz funghi essen gift herbst

Bild: shutterstock

Obwohl der Pilz stark giftig ist, wird er in verschiedenen Regionen Ost- und Nordeuropas nach entsprechender Zubereitung als Speisepilz verwendet. In Finnland etwa, wo man ihn nach zweimaligem Abkochen und Ausspülen isst. Doch selbst da ist keine hundertprozentige Gewissheit. In Osteuropa ist er für rund die Hälfte aller schweren Vergiftungen verantwortlich.

Gyromitra esculenta Frühjahrs-Giftlorchel
pilz funghi essen gift herbst

Bild: shutterstock

Übrigens, wollt ihr wissen, welches Bild die Agentur als «ähnliches Bild» vorschlägt? 

Ta-DAAAAAA!

mehlwürmer insekten essen food fernost asien wäh

Bild: shutterstock

Frittierte Mehlwürmer! Ähnlich anmächelig, findet ihr nicht auch?

Item – weiterhin einen schönen Herbst, allerseits!

Mehr Herbst:

Schnell, schnell! Hier gibt's leckere Wild-Rezepte, bevor der Herbst schon wieder vorüber ist

Link zum Artikel

Auf diese Spiele warten PC- und Konsolen-Gamer diesen Herbst am sehnsüchtigsten

Link zum Artikel

Von mega traurig bis total süchtig nach fallenden Blättern: Welcher Herbst-Typ bist du so?

Link zum Artikel

Schwitzen in Freiheit! Dieses Quiz verrät, welche Outdoor-Sportart am besten zu dir passt

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das sind die schönsten Herbstbilder der watson-User auf Instagram #watson_gram

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Ha! Gewusst? So viele Pilz-Vergiftungen wie noch nie:

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ponebone 23.10.2017 19:31
    Highlight Highlight Schmeckt denn dieser Frühjahrs-Giftlorchel so gut oder ist er einfach ein hervorragendes Mittel gegen einen (Vodka)Kater?
  • AntiGravity 23.10.2017 19:22
    Highlight Highlight Ich freue mich jedenfalls wieder auf frische Spitzkeglige Kahlköpfe (Skkk). Die besten Gerichte kann man damit zaubern 😁🦄
  • Pasch 22.10.2017 00:54
    Highlight Highlight Klassiker!
    Benutzer Bild
    • cheko 23.10.2017 16:53
      Highlight Highlight Hallo mein Name ist Ralf: Grosses "R" und kleiner Auserirdischer

      Hallo mein Name ist Meier: Grosses M und kleine........ Ich hasse dieses Spiel!

      xD
  • gnabgib 21.10.2017 21:25
    Highlight Highlight Es fehlt die passend benannte Gemeine Hundsrute!
    Benutzer Bild
  • Rabbi Jussuf 21.10.2017 19:48
    Highlight Highlight Die Stinkmorchel ist essbar - roh! Aber nur wenn sie ganz jung ist und wie ein Ei aussieht, davon dann den Kern essen, schmeckt nussig fein.
    In diesem Stadium heisst der Pilz auch Hexenei.
  • Gummibär 21.10.2017 18:36
    Highlight Highlight Es gibt so wunderschöne Pilznamen, die manchmal an Leute erinnern:
    Bereifter Weichritterling,Falscher Anhängselröhrling,
    Eselsforz, Schwarzhütige Grubenlorchel, Schwanzschleim-trüffel ,Glänzender Schwarzborstling, Genabelter Adermoosling, Grobwarziger Flockenschüppling, Zitzen-Haarschwindling ............
    • ponebone 23.10.2017 19:29
      Highlight Highlight Das sind doch alles erfundene Namen, oder nicht?
    • Gummibär 23.10.2017 21:02
      Highlight Highlight Googeln.
      Aufgeblasener Schleierling, Aprikosenwasserkopf,
      Purpurfarbener Satansröhrling, Braunhütiger Sumpfhautkopf
  • kupus@kombajn 21.10.2017 16:26
    Highlight Highlight Der Blutende Fruchtstacheling sieht doch gar nicht so eklig aus. Fast wie irgend ein Dessert mit Beerensauce. Panna cotta oder so.
    • obi 22.10.2017 14:38
      Highlight Highlight Be my guest
  • DerRaucher 21.10.2017 16:18
    Highlight Highlight Der erste erinnert mich an Gummi/Gelee Süssigkeiten. Lecker!
  • arpa 21.10.2017 15:22
    Highlight Highlight Die Giftlorchel hab ich des öfteren gesichtet.. die anderen noch nie.. kt. graubünden.. und ohne regen,verdammt, keine pilze..

Nestlé will Wasser aus Naturparadies in Florida abpumpen – Umweltschützer laufen Sturm

Im Norden Floridas will Nestlé Wasser aus dem einzigartigen Ökosystems des Santa Fe River entnehmen und in Flaschen abfüllen. Umweltschützer laufen Sturm. Der Konzern betont, sich an die geltenden Gesetze halten zu wollen – doch die lokalen Behörden haben Fragen.

Die Ginnie Springs sind ein beliebter Ausflugsort entlang des Santa Fe Rivers. Familien verbringen hier ihre Tage mit Schnorcheln, Grillieren und Schwimmen und Instagramer posieren auf dem kristallklaren Wasser der kleinen Seen, die von unterirdischen Quellen gespeist werden.

Doch nun stehen die idyllischen Quellen im Zentrum einer Kontroverse. Ausgelöst wurde diese von Plänen des Schweizer Lebensmittel-Multis Nestlé. Dieser will das Quellwasser in PET-Flaschen abfüllen und an den Mann …

Artikel lesen
Link zum Artikel