Spass
Sport

25 bitterböse Karikaturen und Tweets, die den WM-Wahnsinn zeigen

25 bitterböse Karikaturen und Tweets, die den WM-Wahnsinn perfekt illustrieren

Die nur schwer verdaulichen Ereignisse rund um die erste Wüsten-Fussball-Weltmeisterschaft im Spiegel der Karikaturistinnen und Karikaturisten – garniert mit Postillon-Satire.
27.11.2022, 16:0528.11.2022, 15:27
Mehr «Spass»

Obacht, geschätzte watson-Userin, geschätzter -User: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht prompt angezeigt werden, klicke für unseren hilfsbereiten IT-Support auf diesen Link, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Bild
screenshot: der-postillon.com

Bonus

(dsc)

Tweeticle verpasst?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die höchsten Siege an Fussball-Weltmeisterschaften
1 / 22
Die höchsten Siege an Fussball-Weltmeisterschaften
Weltmeisterschaft 2022 in Katar: Spanien – Costa Rica 7:0. Die weiteren Bilder zeigen die zwanzig bislang höchsten Siege an einer WM, in absteigender Reihenfolge geordnet nach der Differenz der erzielten Tore.
quelle: keystone / noushad thekkayil
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Metro Guy» – kenianischer Gastarbeiter geht an der WM in Katar viral
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
milone
27.11.2022 17:46registriert Februar 2018
Also das wäre schon Content, den man mit dem „Weg Damit“-Button nicht wegmachen müsste 🙊
3312
Melden
Zum Kommentar
7
Warum der Weltuntergang droht, wenn der Personal Trainer nur 13 Liegestütze schafft
Heute wollen wir mal ein bisschen über Muskeln reden. Und wozu sie gut sind – oder auch nicht.

Er stand neben mir im Zug, wegen der vielen Leute gerade so nah, dass ich ihn gut betrachten konnte. Dass ich sah, wie enorm sein Bizeps war, und wie nah dran dieser war, den Ärmelbund seines T-Shirts zu sprengen.

Zur Story