Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die watson-Jungreporter Noah, Milos, Noel und Matthia (von links).  bild: watson

Zukunftstag

Diese Fragen wollten unsere Reporter-Kids Erwachsenen schon immer stellen

Achtung, fertig, los! Unsere vier Jungreporter wagten sich mit Mikrofon und Kamera auf die Strassen. Und waren ganz schön frech. 

Mathia, Noel, noah, milos



abspielen

Hansruedi (73)

Bild

Wie finden Sie die heutige Jugend?
Die Jugend ist gleichgültig und verwöhnt.

Welche Rolle spielen die Handys?
Das Handy ist eine Sauerei, das ist eine Fehlkonstruktion. Omnipräsent, im Migros oder im Bus. Und es kostet nicht einmal viel.

Wie finden Sie die Kleidung der Jungen?
Ich bin in der Hippie-Zeit aufgewachsen, in den 1970ern. Damals kleidete man sich auch auffällig wie heute. Die Mode finde ich cool. 

War die Jugend von früher höflicher?
Ja, die Jungen haben heutzutage keinen Respekt mehr. Das war früher nicht so. 

Hanna (61)

Bild

Wie denken Sie über die heutige Jugend?
Die Jungen haben es heute schwer – so paradox es tönt –, weil sie alles haben. Ich habe Angst, dass sie sich auf nichts mehr freuen können. 

Was halten Sie von Social Media?
Mit meinen Leuten kommuniziere ich per Whatsapp. Ich gehöre aber der alten Garde an und habe mit Facebook oder Instagram nichts am Hut.

Wie finden Sie die Kleidung der Jungen?
Ich finde sie sehr brav eigentlich. Ich bin immer hocherfreut, wenn ich jemanden auf der Strasse sehe, der etwas crazy herumläuft. Heute ist sonst alles so genormt. 

Ist die Jugend heute unhöflicher als früher?
Nein, ich glaube nicht. Ich treffe sehr viele aufgestellte Jugendliche wie euch. Aber es gibt sicher auch paar Blöde. Das hat es aber schon immer gegeben. 

Hans (49)

Bild

Was denken Sie über die heutige Jugend?
So speziell seid ihr nicht. Die Jugend ist gleich wie früher.

Was denken Sie über Social Media?
Auf der einen Seite ist es sehr lässig. Anderseits reden die Leute nur noch mit ihren Freunden und nicht mehr mit anderen Leuten. Whatsapp und Chat-Sachen finden ich aber gut. Das Problem ist, dass viele süchtig werden. Die Selbstdarstellung bildet aber nicht die eigene Person ab.

Ist die heutige Jugend unhöflicher als früher?
Im Bus stehen die Jungen bei alten Leute oft nicht auf. Sie teilen oft heftigere Beleidigungen aus als früher und werden schneller frech, als wir es noch waren. 

Brigitte (50)

Bild

Was denken Sie über die heutige Jugend?
Der Ruf der Jugend ist oft sehr schlecht. Man erlebt jedes Wochenende, dass Teenager zu viel trinken und zu viel Party machen. Gleichzeitig habe ich oft mit vielen Jungen zu tun, die anständig sind. Also es sind gemischte Gefühle.

Was halten Sie von Instagram?
Das benutze ich alles selber und finde es eine normale Form zu kommunizieren. 

Wie finden Sie die Kleider der Jugendlichen? 

Ich finde eure Kleidung bequem. Aber ich kann nichts anfangen mit Hosen, die bis zur Kniekehle hängen. Ich kann wenig anfangen mit Schuhen, die kalte Füsse geben. Aber ich gucke einfach neugierig. Jeder soll anziehen, was er will.  



watson-Boss Thiriet im knallharten #Zukunftstag-Interview

abspielen

Video: watson/Nico Franzoni, Laurent Äberli, Maurice Thiriet

Das könnte dich auch interessieren:

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Badass-Kakadu entfernt kurzerhand selbst die Vogelabwehr

Der Australier Isaac Sherring-Tito staunte nicht schlecht, als vom Himmel plötzlich stachelige Anti-Vogelspikes fielen. Nach einem Blick nach oben, entdeckte der Mann, dass sich ein Kakadu gerade daran machte das komplette Anti-Vogel Abwehrsystem eines Mauervorsprungs zu entfernen. Der Australier zückte kurzerhand sein Handy und filmte den rebellischen Vogel. Dieser hatte wohl die Schnauze voll von der Menschheit – und entschied sich, seinen Lieblingsplatz zurück zu erobern.

(ohe)

Artikel lesen
Link zum Artikel