DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rückkehr nach Horrorsturz

Simon Ammann zurück auf der Schanze

06.02.2015, 14:3206.02.2015, 15:27

Simon Ammann trainiert seit einigen Tagen wieder auf der Schanze. Der Toggenburger absolvierte in den letzten Tagen die ersten Sprünge seit seinem schweren Sturz vor einem Monat in Bischofshofen und der dabei erlittenen schweren Gehirnerschütterung, heisst es bei Swiss-Ski. In Oberstdorf bereitet sich der vierfache Olympiasieger auf die Weltmeisterschaften in Falun vor.

Auf Starts bei den Weltcup-Springen diese Woche in Titisee-Neustadt und kommendes Wochenende in Vikersund verzichtet Ammann. Er will die Zeit vor den Weltmeisterschaften optimal für die vollständige Genesung und das Aufbautraining nutzen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Auch Hiller und Diaz ausgeschieden – keine Schweizer mehr in den NHL-Playoffs

Für Jonas Hiller und Raphael Diaz ist die Saison zu Ende. Sie verlieren mit den Calgary Flames im fünften Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Anaheim Ducks 2:3 nach Verlängerung.

Zur Story