Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ammann und Deschwanden können in der Quali nicht überzeugen – Peier scheitert



Switzerland's Killian Peier reacts after his jump during the large hill team competition at the 2015 Nordic World Skiing Championships in Falun, Sweden, pictured on Saturday, February 28, 2015. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Youngster Killian Peier scheitert in Lahti deutlich. Bild: KEYSTONE

Beim Weltcup-Springen am Sonntag in Lahti (Fi) vertreten bloss Simon Ammann und Gregor Deschwanden die Schweizer Farben. Der Waadtländer Killian Peier scheitere am Freitagabend in der Qualifikation nach einem Flug auf 110 m deutlich. Auch Ammann und Deschwanden, die sich den 31. Rang teilten, überzeugten nicht.

Den Wettkampf gewann Anders Jacobsen mit 130 m. Von den Vorqualifizierten zeigte der Skiflug-Weltrekordhalter Anders Fannemel (No) die beste Leistung. Am Samstag findet in Lahti ein Teamspringen statt. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Murray chancenlos – Djokovic ist der erste Finalist in Indian Wells

In einer Partie auf bescheidenem Niveau bezwang die Weltnummer 1 Novak Djokovic den Briten Andy Murray 6:2, 6:3. Roger Federer und Milos Raonic machen nun den Finalgegner des Serben aus (im watson-Liveticker).

In der Wiederholung des Australian-Open-Finals machte Murray nie den Eindruck, Djokovic gefährden zu können. Der Schotte bewegte sich schlecht und schien sich nie wohl zu fühlen auf dem Platz. Djokovic liess sich von den Problemen Murrays irritieren und agierte zögerlich und …

Artikel lesen
Link zum Artikel