Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

#Spartacusisback 

Rad-Rundfahrt in Oman? Ja das gibt's! Und Cancellara führt sogar das Klassement an

epa04625257 Switzerland's Fabian Cancellara from Team Trek Factory celebrates winning the 2nd stage of the Tour of Oman, over 195km from Al Hazm Castle to Al Bustan, Oman, 18 February 2015.  EPA/KIM LUDBROOK

Cancellara hat in der Wüste von Oman Grund zum Jubeln.  Bild: KIM LUDBROOK/EPA/KEYSTONE

Fabian Cancellara feiert in der zweiten Etappe der Oman-Rundfahrt seinen ersten Saisonsieg. Der Berner setzt sich im Sprint einer kleinen Spitzengruppe durch.

Nach über 195 km von Al Hazm Castle nach Al Bustan besass Cancellara auf der leicht ansteigenden Zielgerade die besten Sprinter-Qualitäten und setzte sich vor dem Spanier Alejandro Valverde und dem Belgier Greg Van Avermaet durch.

Damit hat der 33-Jährige vom Team Trek auch die Führung im Gesamtklassement übernommen. Er liegt vier Sekunden vor Valverde und fünf vor dem Österreicher Patrick Konrad.

Die Freude über seinen Sieg teilt Cancellara über Twitter mit. Und zwar dem Hashtag #Spartacusisback. (cma/si)



Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eishockey

Goalie Luongo zu Gast in Lugano

Mit dem Kanadier Roberto Luongo steht in dieser Woche ein je zweifacher Olympiasieger und Weltmeister in Lugano auf dem Eis.

Der 35-jährige Goalie der Florida Panthers ist seit Montag und noch bis Freitag in den Morgentrainings Gast beim HC Lugano. Robertos Bruder Leo Luongo ist bei den Tessinern Goalietrainer. (si/syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel