DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Djokovic in Rom im Halbfinal +++ Lüthi im Training von Le Mans auf Rang 2 +++ Ulissi gewinnt längste Etappe des Giros



Liveticker: Kurz & knackig 15.5.

Schicke uns deinen Input
Kadetten im Final
Die Kadetten Schaffhausen stehen als erster Playoff-Finalist fest. Der Titelverteidiger bezwang Wacker Thun mit 30:28 auch im dritten Spiel der Halbfinalserie.

Im Final könnten sie erneut auf Cupsieger Pfadi treffen. Die Winterthurer legten gegen St. Otmar zwei Tage nach der überraschenden 21:27-Auswärtsniederlage wieder vor, agierten diesmal viel entschlossener.
Stan Wawrinka gegen Lu oder Qualifikanten
Stan Wawrinka, der vorerst einzige Schweizer im Hauptfeld des Geneva Open, trifft in der Startrunde entweder auf Lu Yen-Hsun (Taiwan) oder einen Qualifikanten.

Mehrere Schweizer bestreiten in Genf übers Wochenende das Qualifikationsturnier. Sicher mit von der Partie sind Yann Marti, Henri Laaksonen und der 20-jährige Loic Perret, der in Biel das Schweizer Nachwuchsturnier um eine Wildcard für die Qualifikation gewonnen hat. (si)
9,74 Sekunden für Gatlin über 100 m
Justin Gatlin sorgt zum Auftakt der Diamond League in Doha für einen Paukenschlag. Der Amerikaner läuft über 100 m mit 9,74 Sekunden die neuntbeste je gelaufene Zeit.

Der ehemalige Dopingsünder blieb nur vier Hundertstelsekunden über dem amerikanischen Landesrekord von Tyson Gay. Neben Gay liefen nur die Jamaikaner Usain Bolt (9,58), Yohan Blake (9,69) und Asafa Powell (9,72) bislang schneller als Gatlin, der in der vergangenen Saison in 15 Rennen über 100 m ungeschlagen geblieben war.
Djokovic in Rom im Halbfinal
Novak Djokovic steht am Masters-1000-Turnier in Rom im Halbfinal. Der Serbe bezwingt Kei Nishikori in drei Sätzen mit 6:3, 3:6, 6:1. Djokovic gelingt im dritten Satz beim Stand von 2:1 das entscheidende Break und lässt den Japaner danach nicht mehr heran kommen.

Im Halbfinal trifft die Weltnummer 1 auf den Spanier David Ferrer, welcher sich in einem harten Kampf gegen David Goffin durchsetzte. Das zweite Halbfinal bestreitet Roger Federer gegen den Sieger des Duells Wawrinka gegen Nadal. Das Spiel startet um 21:15 Uhr. (qae)
Novak Djokovic of Serbia returns the ball to Kei Nishikori of Japan during their match at the Rome Open tennis tournament in Rome, Italy, May 15, 2015. REUTERS/Stefano Rellandini
Ulissi gewinnt nach knapp siebeneinhalb Stunden
Diego Ulissi entschied die 7. Etappe des Giro d'Italia im Massensprint in Fiuggi für sich. Der Italiener vom Team Lampre-Merida setzte sich auf der mit 264 km längsten Etappe der Italien-Rundfahrt seit 1989 vor dem Spanier Juan Lobato und dem Australier Simon Gerrans durch.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Änderungen. Der Spanier Alberto Contador, der sich am Donnerstag eine Schulterluxation zugezogen hat, führt nach wie vor mit zwei Sekunden Vorsprung vor Fabio Aru (It). Roman Kreuziger (Tsch) ist mit 20 Sekunden Rückstand Dritter. (si)

Cancellara findet diese Tortur einer Etappe übertrieben:
Alex Frei zurück bei Basel
Alex Frei kehrt gut zwei Jahre nach seinem Rücktritt als Spieler zum FC Basel zurück. Der ehemalige Stürmer und Nationalmannschafts-Topskorer übernimmt ab Anfang Juni beim FCB nebenamtlich den Posten des Assistenztrainers auf Stufe U14 und U16. Gleichzeitig setzt Frei seine Trainerausbildung fort. Aktuell ist er dabei, das SFV-B-Diplom zu erlangen. (si)
Nur der Weltmeister schneller als Lüthi
Am ersten Trainingstag zum GP von Frankreich in Le Mans zeigt Tom Lüthi eine starke Leistung und muss sich nur von Weltmeister Tito Rabat geschlagen geben. Auf dem 4,185 km langen Kurs verliert der 28-jährige Emmentaler auf Kalex nur gerade acht Hundertstelsekunden auf den spanischen Marken-Kollegen.

Von den anderen vier Moto2-Schweizern konnte nur noch Randy Krummenacher überzeugen, der sich dank einer Steigerung am Nachmittag um fast eine Sekunde vom 18. auf den 11. Rang steigern konnte. (si/qae)
Le Mans, 15.5.2015, Motorrad, Grand Prix Frankreich, Moto2, Tom Luethi - Derendinger Racing Interwetten. (Luciano Bianchetto/Semedia/EQ Images) SWITZERLAND ONLY
Saisonende für Sergio Ramos
Sergio Ramos, Innenverteidiger von Real Madrid. erlitt am Mittwoch im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Juventus Turin (1:1) eine Muskelverletzung in der linken Wade. Ramos werde deshalb die letzten beiden Meisterschaftsspiele bei Espanyol Barcelona und gegen Getafe verpassen, schrieb die spanische Sportzeitung «Marca».
Losglück für Hockey-Nati
An den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang wird die Schweiz auf Gastgeber Südkorea treffen. Die Asiaten haben bloss 109 lizenzierte Spieler und gelten derzeit als Kanonenfutter. Ob sich dies noch ändert in den knapp drei Jahren bis zu den Spielen?

Die anderen Schweizer Gruppengegner sind die Nummer 1 und die Nummer 6 der Weltrangliste, deren Nummer 7 die Schweiz ist. Wer konkret die Gegner sind, wird erst nach Abschluss der WM am Sonntag klar. (ram)

Josi, Wick, Hiller und Bodenmann nach dem Ausscheiden an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi:
From left, Switzerland's defender Roman Josi, Switzerland's forward Roman Wick, Switzerland's goaltender Jonas Hiller and Switzerland's forward Simon Bodenmann are desapointed after the men's ice hockey qualification play-offs between Switzerland and Latvia at the XXII Winter Olympics 2014 Sochi in Sochi, Russia, on Tuesday, February 18, 2014. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Babbels Vertragsverlängerung fix
Was schon am Vormittag durchgesickert war, ist nun definitiv: Der FC Luzern hat den Vertrag mit seinem Trainer Markus Babbel verlängert. Der Kontrakt gilt für eine weitere Saison.

Der deutsche Ex-Nationalspieler hat den FCL im Oktober nach der Entlassung von Carlos Bernegger übernommen. Insbesondere in der Rückrunde spielte Luzern sehr erfolgreich: Die 25 Punkte aus 14 Spielen sind der drittbeste Wert der zweiten Saisonhälfte hinter Basel und den Young Boys. (ram/si)
22.02.2015; Luzern; Fussball Super League -  FC Luzern - FC Aarau; Trainer Markus Babbel (Luzern) (Daniela Frutiger/freshfocus)
Contador heute am Start
Giro-Leader Alberto Contador ist zur 7. Etappe der Rundfahrt angetreten. Der spanische Topfavorit hatte sich gestern bei einem Massensturz die linke Schulter ausgekugelt.Das Fahrerfeld muss heute die längste Etappe des diesjährigen Giros bewältigen: 264 Kilometer müssen sie auf dem Weg von Grosseto nach Fiuggi zurücklegen. (ram)

Update vom Fotografen-Töff unterwegs:
Titelverteidiger nicht am Spengler Cup
Genf-Servette wird seinen Spengler-Cup-Titel gemäss der «Südostschweiz» nicht verteidigen. Der Sieger der letzten beiden Austragungen legt seine Prioritäten in dieser Saison auf die Schweizer Meisterschaft, den Cup und die Champions League. Fredi Pargätzi, der OK-Präsident des Spengler Cups, steht offenbar kurz vor der Verpflichtung eines anderen NLA-Klubs. (si)
Geneva's player and staff celebrate their victory after the final game between Switzerland's Geneve Servette HC and Russia's HC Salavat Yulaev Ufa at the 88th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, Wednesday, December 31, 2014. (KEYSTONE/Peter Schneider)
Luzern hat offenbar mit Babbel verlängert
Der FC Luzern gibt heute Nachmittag gemäss der «NLZ» eine wichtige Personalie bekannt. Trainer Markus Babbel soll seinen Vertrag verlängert haben.

Vor der freitäglichen Pressekonferenz (13 Uhr), dieses Mal vor dem Auswärtsspiel in Vaduz, soll Sportchef Rolf Fringer über die erfolgreichen Verhandlungen informieren. (si/cma)
21.03.2015; Luzern; Fussball Super League - FC Luzern - FC Basel; Trainer Markus Babbel (Luzern) (Martin Meienberger/freshfocus)
Neuer Verteidiger für GC
Der Grasshopper Club Zürich hat Alban Pnishi verpflichtet. Der 24-jährige Innenverteidiger wechselt vom Challenge-Ligisten FC Wohlen zu GC. Pnishi ist dort Captain. Er hat bei den Hoppers für drei Jahre unterschrieben. (ram)
28.07.2014; Wohlen; Fussball Challenge League - FC Wohlen - Servette FC; 
Alban Pnishi (Wohlen) (Claudia Minder/freshfocus)
Rockets gleichen auf 3:3 aus
Die Houston Rockets haben in den NBA-Playoff-Viertelfinals ein siebtes Spiel erzwungen. Die Texaner schlugen die L.A. Clippers nach grandioser Wende auswärts 119:107. Die Rockets lagen in der Serie mit 1:3 zurück – letztmals kamen nach so einem Rückstand 2006 die Phoenix Suns noch weiter.

Für Houston wäre es der erste Halbfinal-Einzug seit 18 Jahren. Der Schweizer Clint Capela wurde zwar nur während 4:06 Minuten eingesetzt. Doch wie er seine einzigen zwei Punkte skorte, war äusserst sehenswert (Video hier): Mit einem Alley-Oop. (ram/si)

Geschlagen: Clippers-Star Blake Griffin und DeAndre Jordan.
Los Angeles Clippers forward Blake Griffin, left, and center DeAndre Jordan react after a foul call during the second half of Game 6 in a second-round NBA basketball playoff series against the Houston Rockets in Los Angeles, Thursday, May 14, 2015, The Rockets won 119-107. (AP Photo/Jae C. Hong)
Oldie Jaromir Jagr schiesst Tschechien in den Halbfinal
Superstar Jaromir Jagr ist Doppel- und Siegtorschütze für WM-Gastgeber Tschechien beim 5:3-Sieg über Finnland. Damit kommt es am Samstag in Prag zu den Halbfinals Tschechien gegen Kanada und Russland gegen die USA.

Wie Teamkollege Jan Kovar trifft Jagr zweifach. Der 43-jährige gleicht in der 34. Minute im Powerplay zum 2:2 aus und entscheidet die Partie vier Minuten vor Spielende mit einem Genieblitz. Der Gamewinner zum 4:3 ist bereits das sechste Turniertor des Evergreens.
Jaromir Jagr (R) of the Czech Republic celebrates with his teammate Michal Jordan after scoring a goal against Finland during their Ice Hockey World Championship quarterfinal game at the O2 arena in Prague, Czech Republic May 14, 2015. REUTERS/David W Cerny
Russland bezwingt Schweden und holt Superstar Owetschkin
Titelverteidiger Russland steht zum achten Mal binnen der letzten neun Jahre im Halbfinal der Eishockey-WM. Der Rekord-Weltmeister bezwingt Schweden in einer packenden Partie mit 5:3.

Matchwinner ist Jewgeni Malkin von den Pittsburgh Penguins, der seine Turniertore Nummer 2 und 3 erzielt. Nachdem die Schweden einen 0:3-Rückstand aufgeholt hatten, besorgt Malkin im Schlussdrittel die Vorentscheidung zum 4:3. Wladimir Tarasenko von den St. Louis Blues erzielt zwei Minuten vor dem Ende das 5:3 ins leere schwedische Tor.

Nun hat sich auch Superstar Alexander Owetschkin entschlossen, zur WM zu fliegen und Russland im Halbfinal gegen die USA zu verstärken. (dux/si)
Russia's Vladimir Tarasenko (R) celebrates his goal against Sweden with team mate Yevgeni Malkin during their Ice Hockey World Championship quarterfinals game at the CEZ arena in Ostrava, Czech Republic May 14, 2015. REUTERS/Laszlo Balogh
Schweizer Kickerin gewinnt die Champions League
Der FFC Frankfurt mit der Schweizer Internationalen Ana Maria Crnogorcevic hat die Champions League der Frauen gewonnen. Die Deutschen setzten sich im Final in Berlin gegen Paris St-Germain dank eines Treffers in der Nachspielzeit 2:1 (1:1) durch.

Die Schweizerin Stürmerin wurde in der 66. Minute ausgewechselt. Für die 24-jährige Berner Oberländerin, die seit 2011 in Frankfurt spielt, ist es der grösste Erfolg ihrer Karriere. (si)
Paris St Germain's Aurelie Kaci fights for the ball with FFC Frankfurt's Ana Maria Crnogorcevic (L) during their UEFA Women's Champions League final soccer match in Berlin, Germany, May 14, 2015.    REUTERS/Axel Schmidt  TPX IMAGES OF THE DAY
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Biathlet Weger schafft es auf Rang 3 +++ Itten verhindert erste Rangers-Niederlage

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Cedric Itten verhinderte in der 24. Runde der schottischen Premiership die erste Saisonniederlage der Glasgow Rangers. Der Basler traf beim 1:1 auswärts gegen Motherwell in der 72. Minute per Kopf zum Ausgleich.

Für Itten war es der 4. Saisontreffer. Für das Team von Steven Gerrard endete damit eine Serie von 15 Siegen in Folge. Die Rangers führen die Tabelle mit grossem Vorsprung vor dem Stadtrivalen Celtic an. (ram/sda)

Biathlet Benjamin Weger gelingt in Oberhof das beste Ergebnis in diesem …

Artikel lesen
Link zum Artikel