DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Siege für Napoli und Fiorentina +++ Servette ist wieder an Lugano dran +++ Yakin bei Spartak Moskau vor dem Rauswurf



Liveticker: Kurz & knackig 18.5.

Schicke uns deinen Input
Inler bei Napoli-Sieg nur Ersatz
Die SSC Napoli wahrte sich die Chance auf die Champions-League-Qualifikation. Mit einem 3:2-Sieg gegen Absteiger Cesena verkürzten die Neapolitaner, bei denen Nati-Captain Gökhan Inler 90 Minuten auf der Ersatzbank schmorte, den Rückstand auf Lazio Rom auf Rang 3 wieder auf drei Punkte. Noch zwei Runden sind zu absolvieren.

Die Fiorentina feierte einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Europa-League-Platz. Sie schlug Schlusslicht Parma mit 3:0 und liegt nun zwei Punkte vor Genoa und vier Punkte vor Sampdoria. (ram/si)

Dries Mertens war mit einem Doppelpack Napolis Matchwinner:
epa04755928 Napoli's forward Dries Mertens (C) celebrates after scoring during the Italian Serie A soccer match between SSC Napoli and AC Cesena at the San Paolo Stadium in Naples, Italy, 18 May 2015.  EPA/CESARE ABBATE
Servette bleibt an Lugano dran
Im Montagsspiel der Challenge League hat Servette Genf den Abstand auf Leader Lugano wieder auf einen Punkt verkürzt. Servette wendete das Spiel in Wohlen und gewann mit 3:1.

Rapp brachte die Aargauer in Führung (21.), vier Minuten vor der Pause hielt Wohlens Keeper Tahiraj (Bild) einen Penalty von Servettes Roux. Dieser traf dann kurz nach dem Seitenwechsel (49.) zum 1:1-Ausgleich. Zakaria (68.) und Bua mittels Foulpenalty (89.) erzielten die weiteren Tore, die zum verdienten Genfer Sieg führten. (ram)
18.05.2015; Wohlen; Fussball Challenge League -  FC Wohlen - Servette Geneve FC ; Torhueter Flamur Tahiraj (Wohlen) (Daniela Frutiger/freshfocus)
Brasilianische Liebe zur Schweiz
Thomaz Bellucci (Bild) steht in Genf in den Achtelfinals. Der Brasilianer fühlt sich in der Schweiz offensichtlich wohl: 2009 und 2012 gewann Bellucci das Swiss Open in Gstaad. In Genf besiegte er den als Nummer 7 gesetzten Marcos Baghdatis 6:7 (5:7), 6:3, 6:3. Bellucci gehört am Genfersee zu den Geheimfavoriten, weil er letzte Woche in Rom gegen Novak Djokovic einen Satz gewonen hat.

Auch die Nummer 5 Andreas Haider-Maurer verlor das Startspiel. Der Österreicher unterlag dem russischen Qualifikanten Andrej Kusnezow mit 2:6, 4:6. Stan Wawrinka wird erst am Mittwoch ins Geschehen eingreifen. (ram/si)
Thomaz Bellucci, of Brazil, returns the ball to Novak Djokovic, of Serbia, during their match at the Italian Open tennis tournament, in Rome, Thursday, May 14, 2015. (AP Photo/Andrew Medichini)
Pilsen ist tschechischer Meister
Viktoria Pilsen ist wie schon 2011 und 2013 tschechischer Meister. Der Klub führt zwei Runden vor Schluss der Meisterschaft sechs Punkte vor Sparta Prag und hat die bessere Bilanz aus den Direktbegegnungen. (ram/si)
Cakir pfeift Barça-Juve
Der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir leitet am 6. Juni in Berlin den Champions-League-Final zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin. Der 38-Jährige pfiff in dieser Saison vier Partien in der Königsklasse, darunter das Achtelfinal-Hinspiel zwischen PSG und Chelsea, sowie drei Spiele in der Europa League. (ram/si)
Referee Cuneyt Cakir of Turkey gestures during the 2014 World Cup Group H soccer match between Russia and Algeria at the Baixada arena in Curitiba June 26, 2014. REUTERS/Murad Sezer (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)
Neuer Trainer für Mark Streit
Der neue Cheftrainer der Philadelphia Flyers heisst Dave Hakstol. Der 46-jährige Kanadier verfügt weder als Spieler noch als Trainer über NHL-Erfahrung. Zuletzt betreute Hakstol elf Jahre lang das Universitätsteam von North Dakota betreut. (ram/si)
Yakin bei Spartak vor dem Rauswurf
Trainer Murat Yakin steht bei Spartak Moskau vor der Entlassung. Laut der russischen Zeitung «Sport-Express» muss der 40-jährige Basler den Traditionsverein am Saisonende verlassen. Das 0:4 gestern im Stadtderby gegen ZSKA Moskau dürfte für Yakin die berühmte Niederlage zu viel gewesen sein.

Spartak Moskau liegt zwei Runden vor Schluss der russischen Meisterschaft nur auf Platz 6. Der Rückstand auf Platz 4, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, beträgt fünf Punkte. (ram/si)
MOSCOW, RUSSIA - APRIL 04: Head coach Murat Yakin of FC Spartak Moscow gestures during the Russian Premier League match between FC Spartak Moscow and FC Kuban Krasnodar at the Arena Otkritie Stadium on April 04, 2015 in Moscow, Russia.  (Photo by Epsilon/Getty Images)
FCZ trennt sich von Kajevic, Brunner und Koch
Der FC Zürich verabschiedet Asmir Kajevic, Maurice Brunner und Raphael Koch. Die auslaufenden Verträge mit den drei Spielern wurden nicht verlängert.

Mittelfeldspieler Asmir Kajevic war im Januar 2012 zum FCZ gestossen und absolvierte für die Zürcher 44 Pflichtspiele. Raphael Koch war seit 2009 bei den Zürchern unter Vertrag. Der Verteidiger bestritt 79 Spiele für die erste Mannschaft. Mit Maurice Brunner verlässt auch ein Eigengewächs den FCZ. Der 24-Jährige hatte 2001 vom FC Stäfa in die Zürcher Juniorenabteilung gewechselt. (si)
27.11.2014; Zuerich ; Fussball Europa League - FC Zuerich - Apollon Limassol FC;
Schlussjubel v.l. Philippe Koch (FCZ), Yassine Chikhaoui (FCZ) und Asmir Kajevic (FCZ)
(Nick Soland/freshfocus)
Vögele landet wieder mal in Runde 2
Stefanie Vögele (WTA 96) übersteht am WTA-Turnier in Nürnberg wieder einmal eine erste Runde. Die Aargauerin ringt die tschechische Qualifikantin Renata Voracova (WTA 193) nach knapp drei Stunden Spielzeit mit 6:7 (3:7), 6:4, 6:2 nieder.

Für Vögele war es erst der dritte Sieg in diesem Jahr im Haupttableau auf Stufe WTA. In der 2. Runde trifft sie nun auf die als Nummer 7 gesetzte Japanerin Kurumi Nara (WTA 56). (si)
epa04676333 Stefanie Voegele of Switzerland returns the ball to Shahar Peer of Israel during their qualifying round match of the Miami Open tennis tournament at the Crandon Park Tennis Center on Key Biscayne in Miami, Florida, USA, 23 March 2015.  EPA/ERIK S. LESSER
US-Söldner Emeghara mehrere Monate out
Die San Jose Earthquakes in der nordamerikanischen Profiliga Major League Soccer müssen vier Monate auf den Schweizer Stürmer Innocent Emeghara verzichten. Der bald 26-jährige gebürtige Nigerianer unterzog sich laut der Zeitung «Landbote» einer Meniskusoperation im linken Knie. (si)
12.01.2015; Dubai; Fussball 1.Bundesliga - Trainingslager Hamburger SV;
Testspieler Innocent Emeghara (HSV) 
(Tim Groothuis/Witters/freshfocus)
McIlroy düpiert in Charlotte die Konkurrenz
Rory McIlroy hat nach einer beeindruckenden Vorstellung und mit grossem Vorsprung das mit 7,1 Millionen Dollar dotierte PGA-Turnier in Charlotte in North Carolina gewonnen. Der Weltranglisten-Erste aus Nordirland triumphierte im Quail Hollow Golf Club mit einem Gesamtergebnis von 267 Schlägen. Somit blieb McIlroy auf dem Par 72-Kurs insgesamt 21 Schläge unter Platzstandard und verbesserte den bisherigen Rekord des Amerikaners Anthony Kim um fünf Schläge. (si/twu)
Rory McIlroy, of Northern Ireland, watches his tee shot on the second hole during the final round of the Wells Fargo Championship golf tournament at Quail Hollow Club in Charlotte, N.C., Sunday, May 17, 2015. (AP Photo/Chuck Burton)
Ducks legen gegen Blackhawks vor
Die Anaheim Ducks starten ideal in die Playoff-Halbfinals-Serie gegen die Chicago Blackhawks. Die Kalifornier gewinnen Spiel 1 nicht zuletzt dank ihres starken Torhüters Frederik Andersen 4:1. Die Ducks können sich bei ihm bedanken, dass sie in der Best-of-7-Serie mit 1:0 führen. Der dänische Goalie zeigte 32 Paraden, davon alleine deren 24 in den ersten zwei Dritteln. (si)
ANAHEIM, CA - MAY 17:  Goaltender Frederik Andersen #31 of the Anaheim Ducks defends the net against Bryan Bickell #29 of the Chicago Blackhawks  in the third period of Game One of the Western Conference Finals during the 2015 NHL Stanley Cup Playoffs at Honda Center on May 17, 2015 in Anaheim, California. The Anaheim Ducks won the game 4-1.  (Photo by Kevork Djansezian/Getty Images)
Capela steht mit den Rockets im NBA-Halbfinal
Die Houston Rockets erreichen als viertes und letztes Team die Playoff-Halbfinals der NBA. Die Texaner gewinnen Spiel 7 daheim gegen die Los Angeles Clippers mit 113:100. Im am Dienstag beginnenden Halbfinale muss Houston zunächst auswärts bei den Golden State Warriors antreten

Grossen Anteil am Weiterkommen hatte James Harden mit 31 Punkten. Der Genfer Rookie Clint Capeal spielte am Tag vor seinem 21. Geburtstag gut fünfeinhalb Minuten, in welchen er zwei Punkte und ein Rebound verzeichnete. (si)
May 12, 2015; Houston, TX, USA; Houston Rockets center Clint Capela (15) dunks against Los Angeles Clippers forward Spencer Hawes (10) in the first half in game five of the second round of the NBA Playoffs. at Toyota Center. Mandatory Credit: Thomas B. Shea-USA TODAY Sports
Das All-Star-Team der Eishockey-WM
Allstar-Team (von den Medien gewählt). Torhüter: Connor Hellebuyck (USA). – Verteidiger: Brent Burns (Kanada), Oliver Ekman-Larsson (Schweden). – Stürmer: Jason Spezza (Kanada), Jaromir Jagr (Tschechien), Taylor Hall (Kanada).

Auszeichnungen der IIHF. Wertvollster Spieler (MVP): Jagr. – Bester Torhüter: Pekka Rinne (Finnland). – Bester Verteidiger: Burns. – Bester Stürmer: Spezza (Bild).
epa04751261 Jason Spezza of Canada celebrates after scoring the 2-0 goal during the Ice Hockey World Championship 2015 semifinal match between Canada and Czech Republic at O2 Arena in Prague, Czech Republic, 16 May 2015.  EPA/ARMANDO BABANI
Benfica verteidigt Titel
Wie letzte Saison heisst der portugiesische Meister Benfica Lissabon. Für den Rekordmeister ist es Titel Nummer 34. Benfica reichte ein 0:0 bei Guimaraes, weil Porto bei Belenenses ebenfalls nur 1:1 spielte. (ram)
epa04753582 A Benfica fan cheers on his team prior to the Portuguese First League soccer match between Guimaraes and Benfica at D. Afonso Henriques stadium in Guimaraes, Portugal, 17 May 2015.  EPA/JOSE COELHO
Jagr tritt wohl endgültig zurück
Jaromir Jagr hat unmittelbar nach dem verlorenen Spiel um Platz 3 an der WM in Prag zum wiederholten Mal seinen Rücktritt aus dem tschechischen Nationalteam verkündet. Dieses Mal dürfte der Rückzug aber endgültig sein. «Diese Karriere zu Hause zu beenden, in meinem Heimatland, das ist etwas Besonderes. Ich liebe dieses Spiel immer noch. Aber es ist hart, mit Jungs zu spielen, die 20 Jahre jünger sind.» (ram/si)
Prag, 17.5.2015, Eishockey WM 2015 - USA - Tschechien, Jaromir Jagr (cze) (Melanie Duchene/EQ Images)
Unentschieden im Old Trafford
Arsenal holte bei Manchester United ein 1:1-Unentschieden. Ander Herrera (GIF unten) brachte ManU in Führung, der Ausgleich fiel zehn Minuten vor dem Ende. Tyler Blackett lenkte einen Schuss Theo Walcotts ins eigene Tor ab. Damit bleibt Arsenal Tabellendritter, Manchester United hat als Vierter weiterhin zwei Punkte Rückstand. (ram)
Herrera 1:0 GIF
Herbe Niederlage für Pfadi
Qualifikationssieger Pfadi Winterthur muss um den Einzug in den Playoff-Final zittern. St.Otmar St.Gallen hat in der Halbfinalserie auf 2:2 ausgeglichen, dank eines deutlichen 25:16-Heimsiegs. Das entscheidende fünfte Spiel steigt am Dienstagabend in Winterthur. Finalgegner wird Kadetten Schaffhausen sein. (ram)

Können sich Adrian Brüngger und sein Team doch noch für den Final qualifizieren?
14.03.2015; Winterthur; Handball EHF Cup - Pfadi Winterthur - Haslum Handballklubb;
Trainer Adrian BrŸgger (Winterthur, M) mit seiner Mannschaft beim Team Timeout
(Nick Soland/freshfocus)
WM-Bronze für die USA
Für Gastgeber Tschechien endet die Eishockey-WM ohne Medaille. Im Spiel um Platz 3 setzten sich die USA mit 3:0 durch. Nick Bonino (8. Minute/Bild), Trevor Lewis (19.) und Charlie Coyle (40.) erzielten die Tore. Für die Amerikaner ist es die 18. WM-Medaille. (ram)
PRAGUE, CZECH REPUBLIC - MAY 17:  Nick Bonino #13 (R) of USA scores the opening goal during the 2015 IIHF Ice Hockey World Championship bronze medal game between Czech Republic and USA at the O2 Arena on May 17, 2015 in Prague, Czech Republic.  (Photo by IIHF/Pool/Getty Images)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Nadal schlägt Tsitsipas knapp +++ Ceferin kündigt Strafen für Super-League-Klubs an

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Rafael Nadal hatte im Final in Barcelona Schwerstarbeit zu verrichten, um den Griechen Stefanos Tsitsipas 6:4, 6:7 (6:8), 7:5 zu bezwingen. Der König der Sandplätze gewann das Turnier in Katalonien zum zwölften Mal.

Nadal, dessen erster Triumph in Barcelona aus dem Jahr 2005 datiert, setzte sich erst nach mehr als dreieinhalb Stunden durch. Die Partie hätte auch einen anderen Ausgang nehmen können. Zunächst wehrte Tsitsipas im zweiten Satz zwei Matchbälle ab, danach stand Nadal im dritten …

Artikel lesen
Link zum Artikel