Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Andy Ruiz, right, punches Anthony Joshua during the seventh round of a heavyweight championship boxing match Saturday, June 1, 2019, in New York. Ruiz won in the seventh round. (AP Photo/Frank Franklin II)

Bild: AP/AP

«Unterschätze diesen kleinen fetten Jungen nicht»: Aussenseiter Ruiz entthront Joshua



Der gebürtige Mexikaner Andy Ruiz junior sorgt für eine der grössten Überraschungen in der Geschichte des Schwergewichts-Boxens. Der US-Boy entthront in New York Titelverteidiger Anthony Joshua.

Vor 20'000 Zuschauern im ausverkauften Madison Square Garden schickte Ruiz den Favoriten aus England gleich viermal zu Boden, ehe er den Kampf durch technischen K.o. in der siebten Runde gewann.

Vom Ersatzmann zum Weltmeister

Dabei war Ruiz eigentlich gar nicht für den Kampf gegen Joshua vorgesehen. Der 29-Jährige war als Ersatzmann eingesprungen, nachdem der eigentlich als Herausforderer geplante Jarrell Miller wegen eines positiven Dopingtests passen musste. Auch weil sich Ruiz nur fünf Wochen auf den Kampf vorbereiten konnte, wurden ihm nicht viele Chancen auf den Sieg eingeräumt.

Nun darf sich Ruiz Weltmeister der Verbände IBF und WBO sowie WBA-Superchampion und Titelträger der weniger bedeutsamen IBO nennen. Seine beeindruckende Bilanz: 33:1 Siege (22 vorzeitig).

«Unterschätze diesen kleinen fetten Jungen nicht»

«Ich kneife mich immer noch selbst, um zu sehen, ob das stimmt. Wow. Es ist unglaublich», sagte der Kalifornier, der sich zum ersten Schwergewichts-Weltmeister mit mexikanischen Wurzeln kürte.

Er habe es all denen beweisen wollen, die an ihm gezweifelt haben und dachten, dass er sich bei erster Gelegenheit verdrücke, sagte Ruiz und erklärte, dass es ihn angespornt habe, als er in der dritten Runde zu Boden ging. «Das war mein erste Mal, dass ich auf den Boden gefallen bin. Es hat mich nur stärker gemacht. Ich habe es noch mehr gewollt.» Der 122-Kilo-Brocken hatte Joshua schon vor dem Fight gewarnt: «Unterschätze diesen kleinen fetten Jungen nicht.»

Joshua für Rückkampf bereit

Für Joshua ging damit sein Debüt ausserhalb von Grossbritannischen gründlich daneben. Der einstiege Bezwinger von Wladimir Klitschko musste seine erste Niederlage in 23. Profikampf hinnehmen. «Ich bin heute Abend von einem guten Kämpfer besiegt worden.» Er habe seinen Gegner nicht unterschätzt, versicherte der 29-jährige Engländer. Es werde interessant sein, wie es nun (mit Ruiz) weitergehe, meinte Joshua und wünschte seinem Kontrahenten viel Glück. Auch ein neuerliches Aufeinandertreffen schloss er nicht aus. «Ich nehme die Herausforderung an.» (sda)

Das Leben und die Karriere von Muhammad Ali in Bildern

YouTuber machen Millionen aus einem mittelmässigen Kampf

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sslider 02.06.2019 18:16
    Highlight Highlight Für mich war Henry Maske der beste(ausser Ali)Boxer.
    • Mia_san_mia 02.06.2019 20:44
      Highlight Highlight Sicher nicht.
    • Der.Kapitalist 04.06.2019 11:24
      Highlight Highlight Mike Tyson oder Floyd Mayweather? Die haben auch noch ein Wort mitzureden.
  • Snooks 02.06.2019 16:33
    Highlight Highlight Für einen kleinen fetten Jungen hat er unglaublich schnelle Hände. Joshua würde gegen Wilder wohl auch auf die Bretter gehen.
  • das Otzelot 02.06.2019 14:43
    Highlight Highlight Joshua ist nur ein grossmäuliger Bodybuilder. Nicht halb so gut wie er gemacht wird.
  • R10 02.06.2019 13:02
    Highlight Highlight Hätte ich nie gedacht...zumal Joshua nicht nur 10cm grösser ist, sondern auch noch die viel grössere Reichweite hat.
    Vermutlich hat er das ganze auf die zu leichte Schulter genommen.

    Schade ist nur, dass ein Kampf Joshua vs Wilder (oder Fury) nun in noch weitere Ferne gerückt ist.
    • dave1771 02.06.2019 13:36
      Highlight Highlight Er war irgendwie nicht fit
  • AdiB 02.06.2019 12:50
    Highlight Highlight Joshua ist selber schuld, so wie er auftratt dachte er wohl er mache kurzen prozess. Hochmut kommt vor dem fall, passt hier gut. Er ging hochmutig in den ring und viel.
    • Demo78 02.06.2019 13:24
      Highlight Highlight Sorry mir schmerzen die Augen; viel was? Du meinst wohl fiel🧐🤔🤷🏻‍♂️
    • AdiB 03.06.2019 08:40
      Highlight Highlight Stimmt, fiel🙈
  • JtotheP 02.06.2019 12:26
    Highlight Highlight Krass - für mich war Joshua momentan unbesiegbar 🤔
    schön schreibt der sport solche geschichten 💪🏼
    • Sancho 02.06.2019 15:59
      Highlight Highlight Joshua ist sicher athletisch ein guter Boxer, rein boxerisch ist er sehr beschränkt... Und nicht halb so schnell wie man erwarten würde. Daher hat Ruiz mehr als verdient gewonnen. Boxerisch viel interessanter, sogar agiler, beweglicher als AJ.
  • wasps 02.06.2019 12:03
    Highlight Highlight Da scheint die Wettmafia ein dickes Geschäft gemacht zu haben.
  • Iltis 02.06.2019 12:03
    Highlight Highlight Liebes Watson sport team. Danke, dass ihr nicht nur über Fussball schreibt. Momentan 3 von 5 Artikeln in den top. Wie erfolgreich ist die Schweiz im Boxen, kenn mich nicht so aus?
    Ihr wollt Euch doch abheben von Blick und co. Den standard Brei kann ich mir auch dort abholen.
    Schwimmen, Rudern, MTB, kite, Klettern, zb.?
    • Mia_san_mia 02.06.2019 20:45
      Highlight Highlight Die Sportarten, die Du aufzählst, brauchts hier nicht. Das wissen die von Watson auch.
  • Vergugt 02.06.2019 11:55
    Highlight Highlight "wegen eines positiven Dopingtests passen musste" - das ist aber sehr nett geschrieben. Ups, ich habe ein bisschen gedopt, ich mus leider passen...

Die Entscheidung in Spiel 7

Die ZSC Lions gewinnen – das erste Zürcher Eishockey-Finale kann kommen!

Die ZSC Lions folgen Kloten in den Playoff-Final. Die Zürcher gewinnen die Belle im Hallenstadion gegen Servette mit 4:0 und entscheiden somit die best-of-7-Serie mit 4:3-Siegen für sich.

- Zum vierten Mal in Folge (nach Final 2012, Viertelfinals 2013 und 2014) gingen die Zürcher als Sieger hervor, wenn es in einem siebten Spiel um Alles oder Nichts ging.

- Nach zwölf Minuten führten die Zürcher bereits mit 2:0. Der kanadische Verteidiger Marc Bergeron erzielte in der sechsten Minute mit einem Slapshot die Führung, Ryan Shannon erhöhte sechs Minuten später zum 2:0. Ein souverän verwerterter Penalty von Robert Nilsson nach einer halben Stunde und nochmals Ryan …

Artikel lesen
Link zum Artikel