Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 14. Runde

Bayern – Hertha 2:0
Hannover – Ingolstadt 4:0
Hoffenheim – Mönchengladbach 3:3
Mainz – Frankfurt 2:1
Bremen – Hamburg​ 1:3

MUNICH, GERMANY - NOVEMBER 28:  Thomas Mueller of Muenchen scores the opening goal  during the Bundesliga match between FC Bayern Muenchen and Herha BSC Berlin at Allianz Arena on November 28, 2015 in Munich, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Sechs Berliner schauen zu wie Thomas Müller zur Bayern-Führung einnickt.
Bild: Bongarts

Die Berliner Mauer fällt gegen die Bayern – Zuber, Drmic und Seferovic feiern Torerfolge

Die Bayern marschieren weiter und schlagen harmlose Berliner mit 2:0. Beim 3:3-Unentschieden von Hoffenheim gegen Gladbach treffen Steven Zuber und Josip Drmic. Auch Haris Seferovic ist erfolgreich



Das musst du gesehen haben

Ganze 34 Minuten brauchen die Bayern, ehe Thomas Müller den Meister gegen Hertha BSC per Kopf in Führung bringt.

video: streamable

Peps Bayern «tikitakieren» sich durch die Berliner Abwehr. Jerome Boateng, der heute als 6er agiert, passt zu Javier Martinez welcher den Ball zur Mitte bringt. Dort löst sich Kingsley Coman und trifft zum 2:0.

Der Schweizer Steven Zuber trifft nach einer Ecke mit dem Kopf zum 1:1-Ausgleich für Tabellenschlusslicht Hoffenheim gegen Mönchengladbach.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das erste Tor von Josip Drmic im Gladbacher Dress (56.) leitet die interessante Schlussphase ein, in der der zweifache Torschütze Fabian Johnson drei Minuten vor Schluss zum 3:3 trifft.

Animiertes GIF GIF abspielen

Haris Seferovic ist für Eintracht Frankfurt erfolgreich. Der 1:2-Anschlusstreffer des Schweizers reicht allerdings nicht für Punkte. Mainz bringt den Vorsprung über die Zeit.

Animiertes GIF GIF abspielen

Es sind drei Minuten gespielt, als Lasogga Teamkollege Ivo Ilicevic mustergültig bedient. Dieser zieht zur Mitte und schlenzt die Kugel herrlich in den rechten Torwinkel. Der HSV gewinnt das Nordderby schlussendlich verdient mit 3:1.

video: streamable

Die Telegramme

Bayern München - Hertha Berlin 2:0 (2:0)
75'000 Zuschauer.
Tore: 34. Müller 1:0. 41. Coman 2:0. -
Bemerkungen: Hertha Berlin mit Lustenberger und Stocker (ab 72.).

Werder Bremen - Hamburger SV 1:3 (0:2)
42'100 Zuschauer.
Tore: 3. Ilicevic 0:1. 27. Gregoritsch 0:2. 62. Ujah 1:2. 68. Müller 1:3.
Bemerkungen: Werder Bremen ohne Ulisses Garcia (verletzt), Hamburger SV mit Djourou.

Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 3:3 (2:1)
30'150 Zuschauer.
Tore: 5. Johnson 0:1. 11. Zuber 1:1. 34. Polanski 2:1. 47. Amiri 3:1. 56. Drmic 3:2. 87. Johnson 3:3.
Bemerkungen: Hoffenheim mit Schär, Schwegler und Zuber (bis 86.), Mönchengladbach mit Sommer, Xhaka, Drmic (bis 84.) und Elvedi (ab 80.).

Hannover - Ingolstadt 4:0 (3:0)
35'000 Zuschauer.
Tore: 5. Marcelo 1:0. 11. Andreasen 2:0. 24. Karaman 3:0. 85. Bech 4:0.

Mainz - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0)
33'098 Zuschauer
Tore: 5. Muto 1:0. 43. Malli 2:0. 62. Seferovic 2:1.
Bemerkungen: Mainz ohne Frei (verletzt), Frankfurt mit Seferovic. 40. Gelb-Rote Karte gegen Meier (Frankfurt). (zap/si)

Bild

Verpasste Top-Transfers der Bundesliga

Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • c0rnfl4ke 28.11.2015 17:45
    Highlight Highlight Ähm, dass Drmic tatsächlich ein Tor geschossen hat wird nicht erwähnt?
    • c0rnfl4ke 28.11.2015 18:56
      Highlight Highlight Eine Sekunde später wurde der Artikel natürlich aktualisiert, wie peinlich ist das denn. 😫
    • Olaf 28.11.2015 19:02
      Highlight Highlight Der Kollege vom Sport hat noch dran gearbeitet. Glaube, den Kommentar hat er nicht gesehen. Aber Danke natürlich trotzdem für den Hinweis.

Unvergessen

Ausgerechnet Burri trifft – und dann ist das legendäre Wankdorf-Stadion Geschichte

7. Juli 2001: Die Young Boys und Lugano bestreiten das letzte Spiel im alten Wankdorf-Stadion. Die Partie endet 1:1 – Reto Burri erzielte das letzte Tor in der Kultstätte. Einen Monat später wurde der Mythos Wankdorf gesprengt.

Das letzte Spiel! 22'200 Zuschauer kamen zur Dernière, unter ihnen der deutsche Ehrenspielführer Uwe Seeler und Ottmar Walter, ein Weltmeister von 1954. Gerhard Schröder, der Kanzler, entsandte eine Trauerbotschaft.

Reto Burri, der letzte Torschütze, erzählt, dass er «heute noch auf dieses letzte Tor im Wankdorf angesprochen wird». Die YB-Fans hätten sich womöglich einen anderen letzten Torschützen gewünscht. Burri war bei den Fans nicht beliebt. Manchmal hätte er sogar Angst gehabt, von …

Artikel lesen
Link zum Artikel