Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 26. Runde

Mainz – Wolfsburg 1:1 (1:0)

Bayern – Gladbach 0:2 (0:1)

Heimpleite gegen Gladbach – vielleicht stand bei Bayern ja gar nicht Manuel Neuer im Tor, sondern eine Coke-Zero-Flasche



Bayern – Gladbach 0:2

Borussia Mönchengladbach schiebt sich wieder an Leverkusen vorbei auf Rang 3. Die von Lucien Favre trainierten «Fohlen» feierten beim FC Bayern München einen 2:0-Erfolg. Der überlegene Bundesliga-Tabellenführer dominierte zwar das Spiel, konnte Natigoalie Yann Sommer aber nur selten prüfen. Zu gut verteidigte Gladbach den eigenen Strafraum.

So wurde Sommers Gegenüber Manuel Neuer zur Figur des Spiels – aus seiner Sicht aus unerfreulichem Grund. Der Weltmeister-Goalie floppte beim Gegentor Raffaels, als er dessen Weitschuss selber ins Tor bugsierte:

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: gfycat

Pech für die Bayern war, dass das Führungstor nicht hätte fallen dürfen. Dem Angriff war eine falsche Einwurf-Entscheidung auf Höhe der Mittellinie vorausgegangen.

Raffael legte in der 77. Minute nach. Der Ex-FCZ-Stürmer schloss einen mustergültigen Konter der Borussen erfolgreich ab; Christoph Kramer hatte ihm den Ball pfannenfertig aufgelegt:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: gfycat

Bayern München, das Arjen Robben früh verlor, hat trotzdem weiterhin einen beruhigenden Vorsprung von zehn Punkten auf den einzigen ernsthaften Verfolger, den VfL Wolfsburg.

Mainz – Wolfsburg 1:1

Im Wettstreit um die Champions-League-Plätze büssten die Wölfe mit dem 1:1 beim FSV Mainz 05 zwar zwei Punkte ein. Der zweite Platz hinter dem Spitzenreiter Bayern ist jedoch nicht in Gefahr. Sieben Punkte beträgt der Vorsprung von Goalie Diego Benaglio und Co. auf das drittplatzierte Mönchengladbach. Während Timm Klose erneut von Anfang an spielen durfte, wurde Ricardo Rodriguez geschont.

Die Wolfsburger schrammten an der zweiten Auswärtsniederlage in Serie vorbei. Luiz Gustavo glich die frühe Mainzer Führung durch Captain Niko Bungert (8.) nach 61 Minuten aus. Mainz verpasste in der ersten Halbzeit, einen deutlichen Vorsprung herauszuschiessen. Der Punktgewinn hilft dem FSV im Abstiegskampf aber weiter. (ram/si)

Animiertes GIF GIF abspielen

Gustavos Ausgleichstreffer für Wolfsburg. GIF: gfycat

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der traurige Geburtstag des «Bombers» – Gerd Müller wird 75

Deutschlands «Bomber der Nation» wird am Dienstag 75 Jahre alt. Gerd Müller steht wie kaum ein Zweiter für deutsche Tugenden und eine goldene Ära der Bayern und der Nationalmannschaft.

Bei der Wahl des besten Fussballers der Geschichte landet Gerd Müller nie ganz vorne. Dafür war das Spiel des kleinen Angreifers mit dem unnachahmlichen Torriecher zu wenig elegant und schön anzusehen. Seine Effizienz war aber einzigartig und führte sogar zu einer neuen Wortschöpfung: müllern.

Als Fussballer war der nur 1,76 Meter grosse Schwabe der König des Strafraums. Kein deutscher Stürmer vor und nach ihm erreichte seine Klasse. Es müllerte in praktisch jedem Spiel. Er traf aus der …

Artikel lesen
Link zum Artikel