Sport
Challenge League

Stadionverbote gegen Schaffhausen-Fans wegen dieses Sexismus-Plakats

Stadionverbote gegen Schaffhausen-Fans wegen dieses Sexismus-Plakats

29.05.2019, 12:0029.05.2019, 15:05
Mehr «Sport»

Gegen den FC Schaffhausen wird ein Verfahren eröffnet, nachdem Anhänger des Klubs in Winterthur ein Banner mit sexistischem Inhalt präsentierten. Drei Personen erhalten ein Stadionverbot.

Die Swiss Football League (SFL) eröffnete das Verfahren wegen des Transparents, das Anhänger des FC Schaffhausen beim Challenge-League-Spiel in Winterthur zeigten. Dank der Zusammenarbeit aller involvierter Stellen konnten drei der Urheber der zu verurteilenden Aktion bereits identifiziert und umgehend mit einem zweijährigen, schweizweiten Stadionverbot belegt werden, wie die Liga in einer Mitteilung schreibt. Nach weiteren Beteiligten werde gefahndet.

«Es ist ein starkes Zeichen: Wer sich in unseren Stadien in irgendeiner Art diskriminierend, z.B. sexistisch, rassistisch oder homophob äussert, muss mit allen Konsequenzen rechnen.»
Claudius Schäfer, CEO der SFL
«Wer dermassen provoziert, muss die Konsequenzen tragen – und wird hoffentlich daraus lernen. Der FCW steht für die Grundwerte Respekt, Toleranz und Weltoffenheit.»
Andreas Mösli, Geschäftsführer FC Winterthur

Parallel zu den Massnahmen der SFL und des FC Winterthur hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen öffentlichen Aufrufs zu Verbrechen oder Gewalttätigkeit eingeleitet. (sda)

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Bibilieli
29.05.2019 12:05registriert September 2014
Das ist kein Sexismus-Plakat, sondern ein sexistisches Plakat. Dennoch: absolut daneben.
10512
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nelson Muntz
29.05.2019 11:56registriert Juli 2017
beim Präsentieren waren aber mehr als 3 dabei...
8930
Melden
Zum Kommentar
avatar
JonSerious
29.05.2019 12:45registriert Februar 2015
*Platz-/Acker-/Tribühnliverbot
4012
Melden
Zum Kommentar
24
Güler-Hype in neuen Sphären – ein 19-Jähriger lässt die Türkei träumen
Mit einem regelrechten Traumtor hat der 19-jährige Arda Güler die Türkei zum 3:1-Auftaktsieg gegen Georgien geschossen. Die ohnehin schon grossen Erwartungen an den Real-Madrid-Youngster wachsen nun in den Himmel.

Ein abgefangener Ball und etwas Platz – das reicht Arda Güler beim 3:1-Auftaktsieg der Türkei gegen Georgien, um den entscheidenden zweiten Treffer zu erzielen. Aus gut 25 Metern nimmt das 19-jährige Supertalent Mass und schlenzt den Ball gekonnt – halb Innenrist, halb Vollrist – ins linke Lattenkreuz. Ein echtes Zaubertor!

Zur Story