DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die 10 grössten Talente im Weltfussball und der Schweiz – zumindest wenn man «Football Manager 2016» analysiert

Am 13. November ist der Release von «Football Manager 2016.» Der Fussballsimulator gilt, was die Talentförderung angeht, als besonders ausgeklügelt, deshalb hat die breite Fangemeinde auf der Homepage fmscout.com die Spielerpotentiale eingeschätzt. Das sind die Ergebnisse der «Analytiker».
06.11.2015, 11:4206.11.2015, 15:16

Als «Wunderkinder» werden die Spieler bis und mit 20 Jahren gerechnet, bei denen das grösste Potential erwartet wird. Eine komplette Übersicht nach Positionen und Nationen geordnet gibt es hier.

So sind die Ratings einzuschätzen
81 +: Allzeit Elite-Spieler
​78–80: Grossartiger Spieler für die Premier League
75–77: Solider Back-up für die Premier League
72–74: Top-Spieler für de Championship (2. englische Liga)
− 71: Top-Spieler für die League One (3. englische Liga)

quelle: fmscout.com

Die 10 Spieler mit dem grössten Potential weltweit

1 / 12
Die 10 grössten Fussballtalente der Welt – gemäss «Football Manager»
quelle: epa/dpa / peter kneffel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die 10 Schweizer mit dem grössten Potential

1 / 12
Die 10 grössten Fussballtalente der Schweiz – gemäss «Football Manager»
quelle: freshfocus / andy mueller/freshfocus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Didihu
06.11.2015 11:47registriert Juni 2015
Wo ist Zlatan?
367
Melden
Zum Kommentar
avatar
smoenybfan
06.11.2015 13:39registriert März 2014
Michi Frey und Potential für die Elite. Aha.
236
Melden
Zum Kommentar
6
Gold und Silber: Mamié und Djakovic sorgen für historische Schwimm-EM für die Schweiz
Was für verrückte zehn Minuten im EM-Pool für die Schweiz: Zunächst schnappt sich Antonio Djakovic in Rom hinter Wunderschwimmer David Popovici Silber über 200 m Crawl, dann powert die Brustspezialistin Lisa Mamié über 200 m zu Gold.

Erst am Sonntag, dem vierten Wettkampftag in Rom, hatte Noè Ponti mit Delfin-Silber über 100 m den Schweizer Medaillenbann im Freiluftbecken im Foro Italico gebrochen. Nur 24 Stunden später – und damit zwei Tage vor Ende dieser Titelkämpfe – ist dank Lisa Mamié und Antonio Djakovic bereits klar, dass die 36. Europameisterschaften als die erfolgreichsten überhaupt für Swiss Aquatics zu Ende gehen werden.

Zur Story