DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Champions Hockey League
A: Frisk Asker – Biel 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)
D: Lausanne – Junost Minsk: 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)
Sprung an die Tabellenspitze geschafft: Die Lausanner bedanken sich beim Publikum.
Sprung an die Tabellenspitze geschafft: Die Lausanner bedanken sich beim Publikum.Bild: KEYSTONE

Biel marschiert Richtung Achtelfinals der Champions Hockey League, Lausanne Gruppenerster

06.09.2019, 22:2906.09.2019, 23:10

Frisk Asker – Biel

Biel steuert in der Champions Hockey League weiter Richtung Achtelfinals. Die Seeländer realisierten mit einem 3:2 beim norwegischen Meister Frisk Asker den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel.

Zwei von drei Toren erzielten die Seeländer in Überzahl. Das Siegtor zum 3:2 schoss Jan Neuenschwander in der 58. Minute. Im Finish verhinderte Biels Nummer-2-Keeper Elien Paupe noch den möglich gewesenen Ausgleich der Gastgeber und damit ein Nachsitzen.

Biel hatte im Mitteldrittel auf einen 0:1-Rückstand mit Powerplay-Toren von Mathieu Tschantré und Luca Cunti zur 2:1-Führung geantwortet, ehe im Schlussdrittel die Norweger zunächst zum Ausgleich kamen. Doch schliesslich entschied Neuenschwander mittels Ablenker die Partie für die Gäste.

Allerdings verletzte sich Biels langjähriger Nationalstürmer Damien Brunner laut Medienberichten bei seinem ersten Einsatz am Handgelenk. Erste ärztliche Untersuchungen sollen bereits am Freitag vor Ort in Norwegen erfolgt sein.

Lausanne – Junost Minsk

Lausanne löste in der Gruppe D Junost Minsk mit einem 3:2-Heimerfolg als Leader ab. Die Waadtländer imponierten in den ersten beiden Dritteln in Spezialsituationen. Tyler Moy und Lukas Frick sorgten jeweils in Über- sowie Joel Vermin in Unterzahl für eine wegweisende 3:1-Führung. Lausanne führt die Rangliste seiner Gruppe mit sechs Punkten aus drei Spielen vor Minsk an

Die Telegramme

Frisk-Asker - Biel 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)
1504 Zuschauer. - SR Piragic/Wannersted (CRO/NOR), Waldejer/Bakken (NOR/NOR).
Tore: 25. Lavoie (Krogdahl, Björkung) 1:0. 32. Tschantré (Karaffa, Salmela/Ausschluss Kasastul) 1:1. 39. Cunti (Künzle, Karaffa/Ausschluss Björkung) 1:2. 50. Christiansen (Fröshaug, Jacobsen/Ausschluss Tschantré) 2:2 58. Jan Neuenschwander (Moser, Pouliot) 2:3.
Strafen: je 8mal 2 Minuten. - Bemerkungen: Biel mit Paupe im Tor.

Lausanne - Junost Minsk 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)
1134 Zuschauer. - SR Rencz/Hebeisen (HUN/SUI), Progin/Duarte (SUI).
Tore: 16. Moy (Junland/Ausschluss Geraschenko) 1:0. 24. Frick (Ausschluss Parfejewetz) 2:0. 25. Malzew (Kolgotin, Mizkewitsch) 2:1. 35. Vermin (Jeffrey/Ausschluss Junland) 3:1. 53. Kaschkar 3:2.
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Lausanne, 5mal 2 Minuten gegen Junost Minsk. - Bemerkungen: Lausanne mit Boltshauser im Tor.

Die Tabellen

Gruppe A

Gruppe D

(cbe/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

33 Schweizer Bahnhöfe aus dem letzten Jahrhundert

1 / 35
33 Schweizer Bahnhöfe aus dem letzten Jahrhundert
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ich brauche ein Flowchart für das Reissverschluss-Dilemma!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pegi9999
07.09.2019 00:00registriert November 2016
Sehr schön, freue mich über jede gute Nachricht aus der CHL.
Hoffentlich kommen mal wieder Schweizer in den KO Runden weiter.🇨🇭🏒
571
Melden
Zum Kommentar
5
Benjamin Sesko trifft wie einst Marco Van Basten im EM-Finale 1988
Was du hier findest? Aussergewöhnliche Tore, kuriose Szenen, Memes, Bilder, Videos und alles, das zu gut ist, um es nicht zu zeigen. Lauter Dinge, die wir ohne viele Worte in unseren Sport-Chats mit den Kollegen teilen – und damit auch mit dir. Chat-Futter eben.
Zur Story