Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Zukunft

Jonas Hiller verlässt Anaheim



Anaheim Ducks goalie Jonas Hiller, of the Czech Republic, gets water after giving up a goal to Colorado Avalanche left wing Jamie McGinn in the second period of an NHL hockey game in Denver on Friday, March 14, 2014. (AP Photo/David Zalubowski)

Jonas Hiller Sieht bei den Ducks keine Zukunft. Bild: AP/AP

Jonas Hiller steht nächste Saison nicht mehr für die Anaheim Ducks im Tor. Der Schweizer Nationalgoalie rechnet nicht damit, dass sein Vertrag mit dem NHL-Team verlängert wird und sieht sich nach einem neuen Team um. «Das war wahrscheinlich mein letztes Spiel für die Ducks», sagte Hiller nach der enttäuschenden Playoff-Niederlage gegen die Los Angeles Kings, die für Anaheim das Saisonende bedeutete.

Der 32-Jährige kam beim Stand von 0:4 zum Einsatz, weil Frederik Andersen verletzt war und dessen Ersatz John Gibson einen rabenschwarzen Abend hatte. Hiller war im laufe der Saison von den beiden Rookies verdrängt worden und zuletzt oft nur noch dritte Wahl. Der Appenzeller war seit seinem Start bei Anaheim im Jahr 2009 die längste Zeit Stamm-Goalie, und wurde 2011 ins All-Star-Team gewählt.

Hiller hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass er gerne bei den Ducks bleiben würde. Er hat sich in Newport Beach ein schönes Strandhaus gekauft. Und auch das Leben in Kalifornien gefällt ihm ausgezeichnet. Dennoch schaut er bereits wieder nach vorne: «Es wird eine neue Herausforderung, und das begeistert mich auch.» Er mache sich nicht zu viele Sorgen über die jetzige Situation. (si/rey)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eismeister Zaugg

Gaëtan Haas zum SCB zurück – wenn die Versicherung finanzierbar ist

Gaëtan Haas wird bis zum Start der NHL-Saison zum SC Bern zurückkehren. Aber die temporäre Rückkehr muss finanzierbar sein.

SCB-Manager Marc Lüthi ist in dieser Sache guter Dinge: «Wir sind noch daran, die Details abzuklären. Aber ich denke, dass es finanzierbar ist.» Gemeint ist die temporäre Rückkehr von Nationalstürmer Gaëtan Haas.

Der Mittelstürmer hat bereits im April seinen Vertrag mit den Edmonton Oilers um ein weiteres Jahr bis 2021 verlängert. Er hat letzte Saison in der NHL in 58 Partien 10 Punkte beigesteuert und ist in den Playoffs in einem Spiel eingesetzt worden. Sein Salär beträgt 915'000 Dollar …

Artikel lesen
Link zum Artikel