Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Les joueurs genevois laissent eclater leur joie, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League LNA, entre le Geneve Servette HC et le HC Fribourg-Gotteron, ce mercredi 23 decembre 2015 a la patinoire des Vernets a Geneve. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Die Fribourger glaubten wohl, die Zeitlupe zu sehen. Doch Servette schoss tatsächlich drei Tore in 17 Sekunden.
Bild: KEYSTONE

Geh NIE Bier holen, wenn das Spiel läuft: Servette schiesst drei Tore in 17 Sekunden und knackt Rekorde

Päng, päng, päng! Ehe es Fribourg-Gottéron realisiert, zeigt die Anzeigetafel in Genf plötzlich den Spielstand von 3:1 an. Innerhalb von bloss 17 Sekunden hat Servette tatsächlich drei Treffer erzielt.



Servette liegt im Heimspiel gegen Fribourg-Gottéron 0:1 zurück, die letzte Spielminute des ersten Drittels hat soeben angefangen. Da gelingt Roland Gerber der Ausgleich. Und es kommt noch besser: Nur zehn Sekunden später bucht Jim Slater gar das 2:1 für die Genfer. Und um noch einen drauf zu setzen, schiesst Tom Pyatt weitere sieben Sekunden danach sogar das 3:1.

abspielen

Die drei Servette-Tore im Video.
srf

Der alte Rekord hielt fast 30 Jahre

Drei Tore in 17 Sekunden – das ist ein neuer NLA-Rekord seit Einführung der Playoffs. Die alte Bestmarke hielt Ambri-Piotta: Die Tessiner erzielen am 14. Januar 1986 bei einem 10:7-Schützenfest gegen den EHC Kloten drei Tore innert 22 Sekunden.

Bild

telegramm: archiv nzz

Michael Horisberger, der Metzger aus Langnau, und zwei Mal der unvergessene Goalgetter Peter Jaks treffen für Ambri. Von «haarsträubenden Abwehr- oder Goaliefehlern» berichtet die NZZ nach diesem «Abend der offenen Tore» in der Valascia.

abspielen

Die Valascia verabschiedet sich 2011 von Peter Jaks.
YouTube/MichNCS

Drei Tore in der letzten Minute

29 Sekunden benötigt der EV Zug, um am 15. November 1994 in Rapperswil drei Tore zu erzielen. Das Besondere: Sie fallen zwischen 59:29 und 59:58 und zwar zum 4:6, 5:6 und 6:6.

Bild

telegramm: archiv nzz

Unfassbar, dass der SCRJ seine Führung nicht ins Ziel bringt! Der NHL-Star Doug Gilmour, während des Lockouts bei Rappi, schüttelt nach seinem ersten Spiel in der Schweiz nur den Kopf: «So etwas Verrücktes habe ich schon lange nicht mehr erlebt.»

TORONTO, ON - NOVEMBER 14:  2011 Hall of Fame inductee Doug Gilmour poses for a photo opportunity at the Hockey Hall Of Fame on November 14, 2011 in Toronto, Ontario, Canada.  (Photo by Bruce Bennett/Getty Images)

15 Punkte in 9 Spielen für Rapperswil-Jona: Doug Gilmour. In die Hall of Fame schaffte er es trotz dieser eindrücklichen Bilanz wohl eher wegen der 1414 Punkten in 1474 NHL-Partien und dem Stanley-Cup-Gewinn 1989 mit Calgary.
Bild: Getty Images North America

Schneller als die Deutschen …

Die drei Servette-Tore in 17 Sekunden sind nicht nur besser als der alte Schweizer Rekord. Die Genfer knacken damit auch den deutschen Rekord, aufgestellt von den Kölner Haien. Sie benötigen am 18. Januar 1998 gegen die Adler Mannheim 21 Sekunden für drei Treffer.

The Kolener Haie win 6:2 against Metallurg Magnitogorsk. The picture shows the Koelner Haie, jubilating with the Cup,  Friday, December 31, 1999, at the Spengler Cup in Davos, Switzerland.  (KEYSTONE/EDI ENGELER)  == ELECTRONIC IMAGE ==

Die Kölner Haie feiern den Sieg am Spengler Cup 1999.
Bild: KEYSTONE

… und schneller als die NHL-Stars

In der NHL steht der Drei-Tore-Rekord seit dem 25. Februar 1971 bei 20 Sekunden. Die Boston Bruins schiessen sie bei einem 8:3 gegen die Vancouver Canucks.

In der NHL wird zwar einmal sogar innerhalb von 15 Sekunden drei Mal gejubelt – allerdings sind die Tore da auf beide Teams verteilt. Die New York Rangers schiessen am 10. Februar 1983 zwei Treffer, die Minnesota North Stars steuern ein Tor bei.

abspielen

Sie schossen nicht nur Tore: Rangers und North Stars geben sich ordentlich auf die Mütze.
YouTube/Wolfesota

Da wird's heiss im kalten Eisstadion: 25 sexy NHL-WAGs

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel