DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trainer Arno del Curto mit Pokal an der Meisterfeier des HC Davos, am Samstag, 18. April 2015, in Davos. Der HC Davos war am Freitag, 10. April 2015 zum 31. Mal Schweizer Eishockey Meister geworden. Sie hatten die Finalserie gegen die ZSC Lions mit 4:1 gewonnenen Spielen fuer sich entschieden. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

 
Bild: KEYSTONE

Sportlich läuft's, dafür finanziell eher weniger – das sind die Gründe für die 2.5 Millionen Verlust des HC Davos

Der Geschäftsbericht der Hockey Club Davos AG, die für die Belange des Schweizer Meisters verantwortlich zeichnet, bestätigte den bereits angekündigten Verlust im Geschäftsjahr 2014/15.



Aus dem am Donnerstag veröffentlichen Geschäftsbericht geht ein Minus von 2'527'195 Franken hervor. Die Hoffnungen, dass der budgetierte Verlust kleiner ausfallen würde, erfüllten sich nicht.

Auf der Ertragsseite konnten zwar dank der sportlich erfolgreichen Playoff-Phase Mehreinnahmen im Ticketing, im Sponsoring und im Merchandising verzeichnet werden. Aufgrund der schlechten Platzierung in der Qualifikationsphase ergaben sich aber weniger Heimspiele als für einen Meister üblich.

Die Mannschaften von Davos und Fribourg stehen sich gegenueber zum ersten Davoser Heimspiel der Saison 2015/2016, beim Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem HC Fribourg-Gotteron, am Freitag, 11. September 2015, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Die Heimspiele des HC Davos wurden in der letzten Saison schlecht besucht. 
Bild: KEYSTONE

Beim Aufwand fielen neben den Zahlungen an die übrigen Klubs der Liga wegen des Spengler Cups vor allem auch die höheren Investitionen in Personal und Infrastruktur an. Diese mussten getätigt werden, um die Selbstvermarktung des Spengler Cups aufzugleisen. Dieser Aufwand sollte sich mittelfristig in Mehreinnahmen auszahlen.

ZUM 87. SPENGLER CUP VOM DONNERSTAG, 26. DEZEMBER 2013, BIS ZUM DIENSTAG, 31. DEZEMBER 2013, IN DAVOS, SCHWEIZ, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Pucks lie on the ice, during the Semi-Final game between Team Canada and HC Fribourg Gotteron at the 86th Spengler Cup ice hockey tournament, in Davos, Switzerland, Sunday, December 30, 2012. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Davos investierte viel um die Selbstvermarktung des Spengler Cups aufzugleisen.  
Bild: KEYSTONE

Deutlich negativ auf das Gesamtergebnis wirkte sich, nebst den Meisterprämien, der Geschäftsverlauf des Profitcenter Restauration aus. Es gelang nicht, den Betrieb des Lokals Strozzi's & Spengler's in die Gewinnzone zu führen.

Der Betrieb wurde auf Ende April 2015 eingestellt, womit sich ein erheblicher Abschreibungsbedarf ergab. Verwaltungsrats-Präsident Gaudenz Domenig mag nicht von einer akuten Krise sprechen.

Aufgrund der erwarteten Durststrecke habe der HCD schon früh eine Kaptitalerhöhung angestrebt. Aus dem Geschäftsbericht geht hervor, dass mit Zeichnungen in der Höhe von 4.8 Millionen das Mindestziel von 3 Millionen klar übertroffen wurde. (si/ndö)

Diese Spieler schnuppern zum ersten Mal NLA-Luft

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Allen ist klar, dass die Party eigentlich vorüber ist – Kloten wird aufsteigen

Kloten gewinnt den ersten Final gegen Ajoie 5:2. Aber das ist eigentlich unerheblich: Der Aufstieg ist vollbracht.

Früher gab es allerorten Tanzabende. Wenn es Zeit wurde, nach Hause zu gehen (allein oder auch nicht) und sich der Saal langsam leerte, spielte die Band leise noch ein paar Takte.

So ist es irgendwie mit dem Final der Swiss League zwischen Kloten und Ajoie. Die Saison ist eigentlich gelaufen. Unten auf dem Eis spielen die Teams noch ein wenig. So wie damals die Band. Durchaus flott. Aber allen ist klar, dass die Party eigentlich vorüber ist.

Kloten hat die Liga im Frühjahr 2018 nach einem der …

Artikel lesen
Link zum Artikel