Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

National League A, 46. Runde

Davos - Lausanne 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)

NLa: Lausanne bleibt Neunter

Davos siegt - Lausanne beim Playoff-Kampf zurückgebunden

Im einzigen Spiel heute Abend besiegt der HCD Lausanne klar mit 3:0. Sehr zur Freude der beiden Hauptkonkurrenten Servette und Bern, die morgen im Einsatz stehen.



Davos - Lausanne: Davos gewinnt dank starkem Beginn

- Dabei kann der junge HCD-Spieler Anton Ranov seine Torpremiere in der NLA feiern. Der 19-jährige trifft in seinem 17. Spiel bereits nach 99 Sekunden.

- Der Davoser Keeper Leonardo Genoni feiert seinen zweiten Shutout in dieser Saison

- Davos gewinnt damit auch das vierte Aufeinandertreffen mit Lausanne in dieser Saison und verabschiedet sich wohl definitiv aus dem Strichkampf. Die Waadtländer dagegen verlieren nun auch das zweite (Auswärts-)Spiel in dieser Woche, nachdem sie davor viermal in Serie gewonnen hatten. 

Glückwünsche für die Premiere

Der Lausanner Larri Leeger, oben, ueberfliegt den Davoser Perttu Lindgren beim Eishockeyspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem Lausanne HC, am Donnerstag, 30. Januar 2014, in der Vaillant-Arena in Davos. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Lausanne stolpert im Play-Off-Rennen. Bild: KEYSTONE

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Die Bilder von Ville Koho gingen am Wochenende um die Hockey-Welt. Der 38-Jährige Stürmer von SaiPa Lapeenranta trat nach 19 Saison bei seinem Stammverein (davon 13 als Captain) zurück.

Doch statt wie es ihm gebührt von den Fans geehrt und gefeiert zu werden, fand Kohos Verabschiedung wegen der Coronavirus-Pandemie in einem gähnend leeren Stadion statt. Nur Familie und enge Freunde durften den emotionalen Moment miterleben.

Das gleiche Schicksal erlitten auch in der Schweiz diverse hochdekorierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel