Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Scbweizer Cup, Halbfinals

Der Berner Pascal Berger, links, und die Zuercher Jonas Siegenthaler und Severin Blindenbacher, von rechts, kaempfen um den Puck im Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions am Samstag, 26. September 2015 in der PostFinance-Arena in Bern. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

Bei Bern gegen ZSC ist ein Spektakel meist garantiert.
Bild: KEYSTONE

Giganten-Duell im Cup-Halbfinal: Titelverteidiger SC Bern empfängt die ZSC Lions



Im Cup-Halbfinal kommt es zum Duell der beiden grössten Schweizer Klubs: Der SC Bern empfängt die ZSC Lions. Eigentlich hätten die Zürcher ein Heimspiel zugelost bekommen. Doch weil das Hallenstadion anfangs Januar besetzt ist, muss der «Zett» in den sauren Apfel beissen und in die Post-Finance-Arena nach Bern reisen.

Bern vs. ZSC – so lautete schon im letzten Jahr der Halbfinal. Damals setzte sich der SCB mit 2:1 durch und holte danach gegen die Kloten Flyers den Pott.

07.01.2015; Bern; Eishockey Schweizer Cup - SC Bern - ZSC Lions; 
Jubel Bern nach dem Spiel
(Urs Lindt/freshfocus)

Im Vorjahr jubelten die Berner.
Bild: Urs Lindt/freshfocus

Berns letztjähriger Finalgegner Kloten muss wie in der Vorschlussrunde wie im Vorjahr in die Romandie reisen. Nach Genève-Servette heisst dieses Jahr die letzte Hürde vor dem Endspiel Lausanne. Wie Kloten (in Biel) haben sich auch die Waadtländer (bei Rapperswil-Jona) im Viertelfinal erst im Penaltyschiessen durchgesetzt. (pre/si)

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Altorez 27.11.2015 10:16
    Highlight Highlight Solange nicht wieder der Wiegand Schiri ist könnte das ja gut kommen dür die Lions .. 😄
  • Staal 26.11.2015 16:38
    Highlight Highlight interessiert wohl nur noch einige Berner und gehypte Blickred. Und im März dann jammern über Saisonende ;-)
  • Santo 26.11.2015 12:38
    Highlight Highlight Der Cup wird ja kaum noch lange überleben bei diesen Zuschauerzahlen.
  • narmigra 26.11.2015 12:10
    Highlight Highlight gigant bern??? aber auch nur im cup momentan

Hockey-Fans starten Petition – sie fordern, dass der Bundesrat die 1000er-Grenze aufhebt

Hinter den Kulissen des Sports bewegt sich viel: Eishockey-Fans haben am Donnerstagnachmittag die Petition «Verantwortungsvolle Sportevents» gestartet. Und Vertreter des Eishockey- und Fussballverbands sprachen beim Bundesamt für Gesundheit vor.

Nun kommt doch noch Druck auf die Politik – aus dem Eishockeybereich. Fans, Spieler, Klubs und sportinteressierte Politiker haben sich hinter den Kulissen zusammengerauft. Sozusagen in letzter Sekunde versuchen sie, den Bundesrat mit einer Petition davon zu überzeugen, die 1000er-Grenze für Sportanlässe aufzuheben.

Die Regierung berät am 12. August – der ersten Sitzung nach der Sommerpause – über das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als tausend Zuschauern.

Der Bundesrat werde darüber …

Artikel lesen
Link zum Artikel