DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
12.09.2014; Zug; Eishockey NLA - EV Zug - HC Davos; Reto Suri (L, EVZ) gegen Samuel Guerra (R, HCD) (Patrick Straub/freshfocus)

Reto Suri und sein EV Zug gewinnen gegen den HC Davos im Penaltyschiessen Bild: Patrick Straub/freshfocus

National League A im Liveticker

Das Spiel ist aus – Zug schlägt Davos nach Penaltyschiessen!



Liveticker: 12.09.14 EV Zug – HC Davos

Schicke uns deinen Input
EV Zug
EV Zug
2:1n.P.
HC Davos
HC Davos
IconB. Christen 53'
IconM. Wieser 8'
Penalty
IconD. Bürgler
IconP. M. Bouchard
IconJ. Holden
IconF. D. Bois
IconM. Wieser
IconD. Axelsson
IconV. Koistinen
Fazit
Zug gewinnt gegen den Davos nach langem Kampf im Penaltyschiessen. Während HCD-Torhüter Leonardo Genoni sein Team in der regulären Spielzeit unzählige Male mit Topparaden im Spiel halten konnte, gelang es ihm im Penaltyschiessen nicht zu brillieren.
Die Zuger Pierre-Marc Bouchard und Dario Bürgler konnten den HCD-Schlussmann bezwingen.
Die Zuger kommen so im ersten Saisonspiel zum ersten Sieg, Davos bietet sich am Samstag gegen Fribourg die Chance zur Korrektur. Das war es vom heutigen Hockeyabend, bis zum nächsten Mal!
Entry Type
Zug gewinnt!Spielende
Die Zuger bezwingen Davos im Penaltyschiessen. Für den EVZ treffen Bouchard und Bürgler, Davos kann keinen Penalty versenken.
Entry Type
Penaltyschiessen - Fehlschuss - HC Davos - Felicien Du Bois
Du Bois scheitert – Zug gewinnt das Spiel nach Penaltyschiessen.
Entry Type
Penaltyschiessen - Treffer - EV Zug - Dario Bürgler
Ist dies die Entscheidung? Bürgler trifft für Zug.
Entry Type
Penaltyschiessen - Fehlschuss - HC Davos - Marc Wieser
Marc Wieser trifft den Pfosten.
Entry Type
Penaltyschiessen - Treffer - EV Zug - Pierre-Marc Bouchard
Zug in Führung.
Entry Type
Penaltyschiessen - Fehlschuss - HC Davos - Dick Axelsson
Axelsson trifft nicht.
Entry Type
FehlschussPenaltyschiessen - Fehlschuss - EV Zug - Josh Holden
Auch Holden scheitert!
Entry Type
PenaltyschiessenPenaltyschiessen - Fehlschuss - HC Davos - Ville Koistinen
Koistinen verschiesst.
Gleich gehts los mit dem Penaltyschiessen
Wir sind gespannt!
Penaltyschiessen
Leonardo Genoni oder Tobias Stephan – Welches Team hat den besseren Torhüter?
Das wars!Verlängerung - Ende
Nach einer letzten guten Parade von Genoni gehts ins Penaltyschiessen.
65'
Die letzte Minute läuft.
64'
Paulsson mit einem schönen Zuspiel auf seinen Landsmann Axelsson, doch dessen Schuss zu schwach.
63'
Earl ist auch in der Verlängerung ein Gefahrenherd. Er kann aufs Davoser Tor ziehen, schiesst jedoch am Kasten vorbei.
Auf der anderen Seite kommt Ambühl zum Schuss und kassiert danach den Stock des Gegners in Gesicht. Die Schiedsrichter sprechen jedoch keine Strafe aus.
62'
Suri verliert die Scheibe und Davos kommt zum Schuss, keine Gefahr jedoch für Torhüter Tobias Stephan.
61'
Mehr Platz jetzt auf dem Eis, in der Verlängerung stehen jeweils nur vier Feldspieler auf dem Eis.
61'
Verlängerung - Start
Die Verlängerung hat begonnen.
Zug kämpft sich zurück
Der Ausgleich durch Björn Christen ist mehr als verdient, die Zuger waren in den letzten zehn Spielminuten das dominantere Team. Nach 60 Minuten steht es 1:1 Unentschieden. Gleich kommt es in der Bossard Arena zu einer fünf minütigen Verlängerung.
Die reguläre Spielzeit ist vorbei
Es kommt zur ersten Verlängerung in dieser Saison, nach 60 Minuten steht es 1:1.
60'
Entry Type
Drittelende
Suri nochmals mit einer guten Chance, doch Genoni hält ein weiteres Mal. Danach kommt es zur Prügelei zwischen Suri und Ambühl.
59'
Es ruft die Verlängerung, noch 1 Minute und 21 Sekunden sind zu spielen.
59'
Es laufen die letzten beiden Spielminuten und nun hat Simion das Tor für Davos auf dem Fuss, auch eine sehr gute Chance.
57'
Ich möchte ja nicht parteiisch sein, meiner Meinung nach ist Davos im Moment aber mit dem Unentschieden gut bedient. Wieder ein guter Zuger Abschluss.
56'
Und gleich noch eine Möglichkeit für Zug, Bouchard zum zweiten, doch Genoni hält mirakulös.
56'
Eine weitere gute Chance für Zug, Bouchard zielt jedoch am Tor vorbei.
55'
Zug versucht gleich nachzulegen, Martschini mit der Rieeeeesenchance, doch er kann Genoni nicht bezwingen.
54'
"Was lange währt wird endlich gut" denken sich wohl die Fans des EV Zug. Die Stimmung in der Bossard Arena nun natürlich euphorisch, die Partie ist nach dem Zuger Ausgleich wieder offen.
53'
Schön gemacht von Robbie Earl. Der Zug-Stürmer lanciert mit einem schönen Pass seinen Teamkollegen Björn Christen und der Ex-Davoser trifft zum verdienten Ausgleich.
53'
Entry Type
Tor - 1:1 - EV Zug - Björn Christen
Ausgleich durch Zug.
53'
Verkehrte Welt in Zug, der HCD kommt in Unterzahl zu einer guten Chance.
52'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Sven Ryser
Sven Ryser muss in die Kühlbox und zwar für Beinstellen.
51'
Es laufen die letzten zehn Minuten.
49'
Jetzt Zug wieder am Drücker, noch immer können die Spieler von Harold Kreis ihre Chancen nicht in Tore ummünzen.
47'
Die Strafe ist abgelaufen, Zug wieder komplett.
46'
Davos kombiniert sich schön vors Tor, die letzte Genauigkeit fehlt dann aber.
45'
Bevor der HC Davos zur zweiminütigen Überzahl antreten kann müssen die Zuger Eismeister das Tor zurück in die Verankerung befördern. Jetzt läuft das Powerplay.
45'
Entry Type
2 Minuten Strafe - EV Zug - Robin Grossmann
Strafe für Grossmann, er stösst seinen Gegenspieler in den Rücken.
44'
Der von Servette zu Zug transferierte Tobias Stephan ist der gewohnt sichere Rückhalt. Bisher hat der Zuger Keeper alles gehalten was auf sein Tor flog.
43'
Auch noch nicht wirklich aufgefallen in dieser Partie: Dick Axelsson, der neu verpflichtete und mit viel Vorschusslorbeeren angekündigte Schwede, vielleicht kann er sich in diesem Drittel in Szene setzen.
42'
HCD-Stürmer Marcus Paulsson deutet immer wieder an, über welch grossartige Technik er verfügt. Richtig einsetzen konnte er sie jedoch noch nicht.
41'
Abbruch
Das dritte Drittel läuft.
Entry Type
Das zweite Drittel ist durchDrittelende
Das Resultat dasselbe wie in der ersten Pause, Davos führt in Zug mit einer Länge Vorsprung.
Gegen Ende dieses zweiten Drittels war der EV Zug jedoch nahe am Ausgleichstreffer. Die Zuger konnte sich einige gute Chancen erarbeiten, diese hat HCD-Torhüter Leonardo Genoni dann jeweils zunichte gemacht.
Wir warten gespannt auf das dritte Drittel, mal schauen, ob Zug das Spiel ausgleichen oder sogar wenden kann.
39'
Gleich zwei Chancen für Zug, erst kann Du Bois sozusagen auf der Linie gegen Reto Suri klären, danach trifft Robbie Earl nur die Latte, jetzt auch etwas Glück für den HCD.
39'
Offenbar ist es Regel, dass zu Saisonbeginn nicht allzu viele Tore fallen. Erst in der Partie zwischen Biel und Lausanne konnten die Zuschauer mehr als drei Tore bestaunen.
37'
Doppelchance für Zug, zuerst kommt Fabian Sutter zum Schuss, danach ein weiterer Zuger, doch Genoni hält stark.
36'
Martschini und Suri spielen sich schön vors Tor, am Schluss erstickt aber auch diese Zuger Chance im Keim.
35'
Lino Martschini mit einem weiteren Schuss aufs HCD-Gehäuse, doch au diesen Schuss kann Leonardo Genoni souverän parieren. Davos weiterhin knapp in Führung.
33'
Die Strafe ist vorbei, Ryser zurück auf dem Eis, der HCD komplett.
32'
Auch in diesem Boxplay geben die Davoser eine gute Figur ab, Zug kann nur mit Distanzschüssen für etwas Gefahr sorgen.
31'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Sven Ryser
Gleich wieder eine Strafe für den HCD. Ryser muss in die Kühlbox.
29'
Sehr starkes Unterzahlspiel des HC Davos, Zug kann nur mässigen Druck aufs HCD-Tor erzeugen, jetzt ist Reto von Arx zurück auf dem Eis.
27'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Reto Von Arx
Davos wird zwei Minuten in Unterzahl agieren müssen, Strafe gegen Reto von Arx.
26'
Schneeberger kommt aus bester Position zum Schuss doch der HCD-Verteidiger kann nicht reüssieren.
26'
Davos kann die Überzahl nicht nutzen, Zug wieder komplett.
25'
Holden kassiert seinen 2er für Behinderung, Koistinen danach für Halten. Weil beide Spieler raus müssen bleibts bei der Überzahl für Davos weil Ramholt immer noch draussen sitzt.
24'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Ville Koistinen
...und auch für Koistinen des HCD....
24'
Entry Type
2 Minuten Strafe - EV Zug - Josh Holden
Strafe für Holden des EV Zug....
23'
Entry Type
2 Minuten Strafe - EV Zug - Tim Ramholt
Ramholt kassiert zwei Minuten weil er Reto von Arx das Bein gestellt hat.
22'
Paulsson hätte auf der anderen Seite viel Platz, doch der HCD-Stürmer setzt lieber zum Trickli an, statt zu schiessen.
21'
Pfostenschuss des EV Zug. Robbie Earl luchts in der Defensive Ambühl die Scheibe ab und trifft dann das Aluminium.
21'
Entry Type
Spielbeginn
Das Spiel geht weiter, Zug im Puckbesitz.
20'
Entry Type
Drittelende
Passiert ist nichts mehr, der HC Davos bringt die knappste aller Führungen über die Zeit. Das Spiel war im ersten Drittel noch nicht enorm berauschend, zwar Chancen auf beiden Seiten, doch oft war der Spielaufbau fahrig und fehlerhaft.
Wir hoffen auf Besserung im zweiten Drittel, bis gleich.
19'
Die letzten zwei Minuten sind angebrochen, Davos weiterhin mit der knappen Führung.
17'
Calle Andersson mit einer weiteren Chance für den EV Zug – jedoch nicht von Erfolg gekrönt.
16'
Lammer könnte alleine aufs HCD-Tor zustürmen, doch er kann die Scheibe nicht kontrollieren, das wär die Chance gewesen.
15'
Zug ist bemüht, keineswegs, noch ist HCD-Torhüter Leonardo Genoni jedoch unbezwungen.
14'
Herrliche Kombination des EV Zug, wunderbar gemacht. Suri auf Martschini, dieser auf Holden, der wieder zurück auf Suri – und Reto Suri schiesst am Schluss übers Tor.
13'
Marc Wieser scheint es allen zeigen zu wollen, bisher ist er der auffälligste Davoser.
11'
Der EV Zug erhöht den Druck, Lino Martschini kann von einem Fehler der Davoser jedoch nicht profitieren.
10'
Bis 2011 hat Marc Wieser seine ganze Karriere beim HCD verbracht, dann hatte es für den Stürmer im Team von Arno Del Curto keinen Platz mehr. Auf diese Saison hin haben die Bündner Wieser dann zurückgeholt und prompt erzielt er in seinem ersten Spiel gleich seinen ersten Treffer.
9'
3 zu 2 Überzahl für den HC Davos, doch Sven Ryser kann Tobias Stephan mit seinem Schuss nicht bezwingen.
9'
Marc Wieser luchst Zug-Verteidiger Samuel Erni die Scheibe ab und kann sie irgendwie an Goalie Tobias Stephan vorbeiwürgen.
8'
Entry Type
Tor - 0:1 - HC Davos - Marc Wieser
Rückkehrer Marc Wieser trifft zur Führung für den HCD.
8'
Ein munteres Spiel in der Zuger Bossard Arena, ernsthafte Torgefahr ist bis jetzt jedoch nicht aufgekommen.
7'
Nach dem Rücktritt von Sandro Rizzi musste bei HC Davos übrigens ein neuer Captain gefunden werden, es ist Andres Ambühl.
6'
Reto von Arx ist bei den Davosern übrigens immer noch dabei, und keineswegs im Rollstuhl. Mittlerweile ist der HCD-Kultstürmer 37 Jahre alt.
5'
Lino Martschini mit einer ersten guten Chance doch HCD-Hüter Genoni kann klären.
4'
Das war nichts. Zug konnte sich kein einziges Mal gefährlich in der Davoser Zone installieren, die Bündner haben die Strafe von Samuel Walser unbeschadet überstanden.
3'
Die Zuger reklamieren eine weitere Strafe wegen Bandenchecks, die Schiedsrichter lassen jedoch weiterlaufen. Noch kommt das Zuger Überzahlspiel nicht zu Stande.
2'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Samuel Walser
Erste Strafe: Walser holt Bertaggia von den Beinen, Zug im Powerplay.
1'
Robin Grossmann, auf diese Saison von Davos zu Zug gewechselt, mit einer ersten Aktion.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Das Spiel zwischen Transfersieger EV Zug und dem verjüngten HC Davos hat begonnen.
Transfers sorgen für BrisanzVor dem Spiel
Auf diese Saison wechselten gleich zwei Davoser vom Landwassertal zum EV Zug. Es sind dies Verteidiger Robin Grossmann und Stürmer Dario Bürgler, welche heute zum ersten Mal gegen ihren ehemaligen Arbeitgeber antreten. Neu beim EV Zug sind auch Tobias Stephan und Trainer Harold Kreis. Der Torhüter wurde nach fünf Jahren bei Genf-Servette zum EV Zug transferiert. Beim HC Davos sorgt ab sofort Félicien Du Bois für Stabilität in der Abwehr, er kam von den Kloten Flyers, ausserdem neue namhafte Namen bei den Bündnern, der schwedische Topshot Dick Axelsson und Rückkehrer Dino Wieser.
Der HCD zu Gast in der Bossard-ArenaVor dem Spiel
Nach dem Meisterschafts-Auftakt zwischen den ZSC Lions und Rapperswil vom Mittwoch geht es heute auch für die anderen Teams los. In der Bossard Arena treffen um 19:45 Uhr der EV Zug und der HC Davos aufeinander. Während der EVZ eher stärker als letzte Saison einzustufen ist, muss Del Curtos HCD dieses Jahr wohl mit einer Aussenseiterrolle vorlieb nehmen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SRF verliert ein Aushängeschild – Jann Billeter wechselt den Sender

Beinahe ein Vierteljahrhundert prägte Jann Billeter als Moderator den Sport im Schweizer Fernsehen. Nun ist damit Schluss: Der Hockey-Liebhaber wechselt zum Bezahlsender MySports.

Für MySports ist dieser Transfer ein veritabler Coup, ähnlich wie bei der Lancierung die Verpflichtung von Steffi Buchli (heute Sportchefin des «Blick»). Schliesslich gilt Jann Billeter als eines der populärsten Gesichter in der Schweizer Sport-TV-Landschaft. Doch nach 24 Jahren verlässt der Bündner das Schweizer Fernsehen. Nach den Olympischen Spielen wechselt er den Sender.

Als Hauptgrund nennt Billeter den Fokus von MySports auf seinen Lieblingssport. «MySports bietet mir etwas, was bisher …

Artikel lesen
Link zum Artikel