Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vancouver Canucks' Henrik Sedin (33) falls as he goes for the puck against the Edmonton Oilers during the first period of an NHL hockey game Wednesday, Nov. 19, 2014, in Edmonton, Alberta. (AP Photo/The Canadian Press, Jason Franson)

Henrik Sedin verbuchte in der vergangenen Saison seinen 700. Assist. 
Bild: AP/The Canadian Press

10 Assists, bei denen jedem Hockey-Freak vor Staunen die Kinnlade runterfällt

Jeder möchte schöne Tore sehen. Doch nicht selten ist die Vorarbeit zu einem Treffer sehenswerter als das Goal selbst. Du willst Beispiele? Dann schau dir diese 10 Perlen an. 



No-Look-Pass in Perfektion 

2015: Kann man ein Tor schöner vorbereiten? In der KHL-Partie zwischen Traktor Chelyabinsk und Spartak Moskau täuscht Traktor-Spieler Alexander Rybakov zuerst einen Wrist Shot an, spielt dann jedoch einen No-Look-Pass auf Mitspieler Maxim Yakutsenya, der nur noch einnetzten muss. Was für eine Perle!
video: streamable

Junior spielt gross auf

2014: Der junge Spieler Eric Ittel aus der kanadischen «Orno-Youth-Hockey-League» hat ein goldenes Händchen: Er vernascht mit seiner Drehung und dem anschliessenden Pass in den Slot gleich drei Verteidiger. Der Mitspieler hat somit freie Bahn und netzt ohne Probleme ein. Hoffentlich dürfen wir schon bald seine Kunststücke in der NHL mitverfolgen. 
video: streamable

Geballte Sedin-Power

2015: Henrik Sedin verbucht in diesem Jahr seinen 700. Assist im Spiel gegen die LA Kings. Und dieser lässt sich sehen! Herrlich wie er mit einem No-Look-Pass auf seinen Zwillingsbruder Daniel Sedin spielt und damit das Tor einleitet. Die beiden verstehen sich einfach blind und sind immer noch eine riesige Bereicherung für die Vancouver Canucks.  
video: streamable

Die Crosby-Show

2010: Eine Machdemonstration: Sidney Crosby ist im Spiel gegen die Ottawa Senators nicht von der Scheibe zu trennen. Er kreist hinter dem Tor solange hin und her bis Jason Spezza ihm nicht mehr folgen kann. Dann spielt er den Pass auf Chris Letang, der mit seinem Slapshot einnetzt. 
video: streamable

Der Spin-o-rama-Pass

2015: In den vergangenen Playoffs entzückt Patrick Kane mit seinem Spin-o-rama-Pass auf Mitspieler Kris Versteeg. Da bleibt den Nashville Predators nur noch das Staunen übrig. 
video: streamable

Torhüter mit Adlerauge

2014: Dallas-Torhüter Kari Lehtonen beweist im Spiel gegen die LA Kings seine Feldspieler-Qualitäten und schickt einen Pass über das ganze Feld auf Mitspieler Tyler Seguin, der anschliessend alleine auf Kings-Goalie Jonatahn Quick losziehen kann und trifft.
video: streamable

Den Verteidiger überlobt

2010: Was für ein Geniestreich von LA-Kings-Spieler Anze Kopitar! Wie der Slowene im Spiel gegen die San Jose Sharks auf diese Idee gekommen ist, bleibt uns ein Rätsel. Fakt ist, er legt die Scheibe mit seinem Lob perfekt für Dustin Brown auf, der anschliessend verwerten kann. 
video: streamable

Der Unbezwingbare

1998: Detroit-Red-Wings-Legende Steve Yzerman gelingt eine der wohl schönsten Vorlagen, welche die Welt je gesehen hat. Obwohl er vom Gegenspieler gefällt wird, behält der damalige Red-Wings-Captain die Übersicht und passt die Scheibe auf dem Rücken zu Mitspieler Mike Knuble. Der helle Wahnsinn!
video: streamable

Der Fake-Shot

2010: Martin St.Louis täuscht gegen die Rangers einen Slapshot an, legt die Scheibe jedoch für Steven Stamkos auf. Das ist ganz hohe Hockey-Schule!
video: streamable

Der kaputte Stock

2015: Im Spiel zwischen den New Jersey Devils und den New York Rangers widerfährt Devils-Goalie Cory Schneider ein übles Missgeschick. Sein Befreiungsversuch hinter dem Tor wird von einem kaputten Stock auf dem Eis abgefälscht. Die Scheibe landet ungünstig vor dem leeren Gehäuse, wo Rangers-Spieler Derek Stepan zur Stelle ist und problemlos einschieben kann. Eine kuriose Szene. 
video: streamable

Bonus: Der Ego-Move

2015: Nathan Pelletier von der kanadischen Burnaby Winter Club Academy gelingt dieses wunderschöne Kunststück. Er lobt die Scheibe über den Gegenspieler und zieht dann einfach selber aus der Luft ab. Somit hat er sich den Assist gleich selber gegeben. 
video: streamable

Da wird's heiss im kalten Eisstadion: 25 sexy WAGs von NHL-Stars

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nothingtodisplay 14.12.2015 10:20
    Highlight Highlight [...]entzückt Kris Versteeg mit seinem Spin-o-rama-Pass auf Mitspieler Patrick Kane[...]

    Es war umgekehrt, der Pass kam von Kane.
    • Nik Dömer 14.12.2015 13:29
      Highlight Highlight Stimmt, habe falsch hingeschaut. Wer auch sonst, wenn nicht der unglaubliche Kane ;)
  • leonidaswarmegahappy 13.12.2015 13:19
    Highlight Highlight Danke Watson, dass ihr immer Berichte aus der NHL bringt!! Da könnten sich einige andere Zeitungen ein Stück abschneiden.:)
  • DeineMudda 13.12.2015 10:31
    Highlight Highlight da fehlt mir aber noch dieser assist :)

    Play Icon

Die NHL kündet den Gesamtarbeitsvertrag nicht – droht nächstes Jahr dennoch ein Lockout?

In der NHL steht aktuell schon die übernächste Saison im Vordergrund – denn es besteht die Gefahr eines Lockouts. Die Liga hat bereits entschieden, den aktuellen Gesamtarbeitsvertrag nicht vorzeitig zu künden. Nun geht es aber darum, ob die Spielergewerkschaft das Gleiche tut.

Die Meldung war an vielen Orten nicht einmal eine Randnotiz wert: Die NHL hat am Samstag entschieden, den aktuellen Gesamtarbeitsvertrag (CBA) mit der Spielervereinigung nicht vorzeitig zu künden.

«Es ist unsere Hoffnung, dass eine Periode des Friedens zwischen Gewerkschaft und Liga weiteren Wachstum ermöglicht. Davon profitieren alle: Spieler, Klubs, Businesspartner und am wichtigsten: unsere Fans», liess NHL-Commissioner Gary Bettman den Entscheid kommentieren.

Die Liga hätte bis zum 1. …

Artikel lesen
Link zum Artikel