Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Reto Berra, neuer Torhueter des HC Fribourg-Gotteron, spricht an einer Medienkonferenz in Fribourg, am Freitag, 28. April 2017. (KEYSTONE/Thomas Hodel)

Reto Berra bleibt bis 2024 Goalie von Fribourg-Gottéron Bild: KEYSTONE

Goalie Berra bleibt bei Gottéron: «Fühle mich in Freiburg rundum wohl»



Goalie Reto Berra verlängert seinen Vertrag bei Fribourg-Gottéron bis 2024. Der 32-jährige Nationalkeeper mit NHL-Erfahrung war zuletzt von seinem früheren Klub Biel umworben worden. Dies deshalb, weil Jonas Hiller nach dem Ende der bevorstehenden Saison zurücktreten wird.

Der Zürcher Berra betonte nun aber gegenüber den «Freiburger Nachrichten»: «Ich fühle mich in Freiburg rundum wohl. Wir hatten keine einfache letzte Saison, trotzdem bin ich sehr zuversichtlich, dass wir hier in Zukunft etwas reissen können. Und ich freue mich natürlich extrem auf das neue Stadion.»

Das Geld habe bei seinem Entscheid keine Rolle gespielt. «Im Wissen, dass andere Vereine an mir interessiert sind, ist Gottéron auf mich zugekommen und hat mir eine neue Offerte unterbreitet, ohne dass ich danach fragen musste», erklärt Berra. «So ist das Business.»

Das heisst: Am Ende hat Berra das beste Angebot angenommen. Gegen Biel sprach am Ende aber auch der Kopf: «In Biel hatte ich eine schöne Zeit und ich hege Sympathien für diesen Verein. Eine Rückkehr ins Seeland wäre aber auch ein Risiko gewesen. In den letzten Jahren hat sich in Biel einiges verändert, vieles kenne ich dort nicht mehr. In Freiburg weiss ich hingegen genau, was ich habe», erklärte Berra.

Biel macht keinen Hehl daraus, an Berra interessiert gewesen zu sein. Doch am Ende war das Werben umsonst. «Wir sind ausgestiegen», bestätigte Biels Sportchef Martin Steinegger gestern Abend gegenüber dem «Bieler Tagblatt», ohne auf Details einzugehen. (pre/ohe/sda)

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Play Icon

Eishockey-Saison 2019/20

National-League-Saison 2019: Spielplan und alle weiteren wichtigen Termine

Link zum Artikel

Natistar Alina Müller: «Eltern verstehen nicht, warum eine Frau statt ihrem Sohn spielt»

Link zum Artikel

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

Die besten Bilder, Videos und Reaktionen zur Stanley-Cup-Party der Blues

Link zum Artikel

Vom letzten Platz zum Titel! St.Louis schreibt Geschichte und jubelt über Stanley Cup

Link zum Artikel

Paterlini ist neuer U 20-Nationaltrainer und der Verband spart beim Nachwuchs

Link zum Artikel

Die Schweiz spielt an der Heim-WM 2020 in Zürich – ein grober Fehler

Link zum Artikel

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eh Doch 22.08.2019 11:55
    Highlight Highlight Da würd ich mal behaupten:
    Eyebrows on fleek!
  • Gubbe 22.08.2019 10:02
    Highlight Highlight Ein Spatz in der Hand ist besser, als eine Taube auf dem Dach. Denkt sich einer, der das Risiko scheut.
  • Deltahpe 22.08.2019 08:55
    Highlight Highlight Tja herr Steinegger wie sie sehen kann man mit Geld doch nicht alles haben !
    • ChrisRock 22.08.2019 10:08
      Highlight Highlight Reto Berra pokerte derart hoch, dass der EHC Biel das Rennen um den einstigen Biel-Goalie in dieser Woche aufgab. «Wir sind ausgestiegen», bestätigte Biels Sportchef Martin Steinegger gestern Abend, ohne auf Details einzugehen. Allerdings ist aufgrund der Fakten klar, dass Berra die Klubs untereinander ausspielt und am Ende schlicht das finanziell beste Angebot annehmen wird.
  • SBP 22.08.2019 08:18
    Highlight Highlight So viel Liebe von den gegnerischen Fans, da wird mir richtig warm ums Herz 😊
  • HotIce 22.08.2019 08:13
    Highlight Highlight jetzt habe ich mich auf ein paar tage vorsaisongeplänckel mit zaugg und berra gefreut und nun ist alles schon vorbei...
  • Ironiker 22.08.2019 07:40
    Highlight Highlight Er hätte einfach die Option einlösen können. Jetzt hat er aber beim gleichen Verein einen Rentenvertrag mit mehr Lohn erhalten. Reto, Du solltest nach Deiner Karriere unbedingt Spielerberater werden!
  • chandler 22.08.2019 07:04
    Highlight Highlight ein solches Tamtam um es mit den Satz „ich fühle mich rundum wohl“ abzuschliessen 😂
    • Penny@BBT 22.08.2019 08:11
      Highlight Highlight Dieses Tamtam hat seinen Marktwert ordentlich gehoben. Geschickt gemacht von Berra. Ob es ihn aber sympathisch erscheinen lässt?
      Ich frage mich nur woher Fribourg das Geld hat Biel so auszustechen?
    • hockeyaner 23.08.2019 15:18
      Highlight Highlight Die haben eine Gelddruckmaschine im Keller! Die hat aber einen Hacken,sie spuckt zwar Geld aus aber keine🏆😜
  • Älü Täme 22.08.2019 07:02
    Highlight Highlight Tja, wieder einer der lieber Geld als Titel sammelt...
    • Penny@BBT 22.08.2019 07:36
      Highlight Highlight In Biel hätte er ja Titel um Titel gesammelt 😉
    • Staal 22.08.2019 17:38
      Highlight Highlight Nun sollte es zu einem Final gegen den EVZ kommen, könnte es klappen mit dem Gotteron Kübel
  • MARC AUREL 22.08.2019 06:05
    Highlight Highlight Berra hat entschieden nicht Meister zu werden! Mit Biel wäre er es auch kaum anders...
  • Deltahpe 22.08.2019 06:00
    Highlight Highlight Finde ich super als SCB fan 👍
  • traumtänzer 22.08.2019 04:11
    Highlight Highlight Schade! 😢 Aber für Reto Berra muss es stimmen! Einfach dann in Biel nicht immer in Form kommen! 😉
  • Mia_san_mia 22.08.2019 03:44
    Highlight Highlight Die werden trotzdem nie Meister 😜
    • Goon 22.08.2019 07:46
      Highlight Highlight Rappi auch nicht
    • Dan Ka 22.08.2019 08:03
      Highlight Highlight Dafür haben wir Charakter. 😋
    • MARC AUREL 22.08.2019 12:27
      Highlight Highlight Und Davos wird sehr lange wenn überhaupt nie wieder Meister!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bergler19 22.08.2019 03:40
    Highlight Highlight Herrlich jetzt im Nachhinein alle Superschlaumeier und deren Kommentare unter den KZ Artikel zu lesen😄

    Merci Reto!🔥
  • Mirjjrim 22.08.2019 03:11
    Highlight Highlight Finde es einen coolen move, dass er bei den copains bleibt. Vielleicht geht es doch nicht immer nur um 💰 und 🥇!
    • MARC AUREL 22.08.2019 09:25
      Highlight Highlight Dann hätte er die Option einlösen können Mirjjrim... hat er aber nicht! Und wieso? So konnte er mehr Lohn fordern!
    • curiosity_killed_the_cat 22.08.2019 09:27
      Highlight Highlight stimmt, er wird in fribourg sicher am hungertuch nagen müssen. der arme. 😞
    • hockeyaner 23.08.2019 15:26
      Highlight Highlight Genau deshalb hat er sich auch bei $iel ins Spiel gebracht! Option gezogen und gut währe es gewesen,aber er wollte mehr 💵 und deshalb das ganze tamtam. Jetz hat halt $reiburg den 💰 geöffnet das der arme $eto bleibt!
  • Hayek1902 22.08.2019 01:16
    Highlight Highlight Der kann einem Leid tun.
    • Tschüse Üse 22.08.2019 08:25
      Highlight Highlight Wieso? Weil er zufrieden mit seinem Leben ist?
    • Hayek1902 23.08.2019 01:05
      Highlight Highlight so viel Talent, und dann zu den Grottigen
  • länzu 22.08.2019 01:05
    Highlight Highlight Nun, wenn er in seinem Sportlerleben national nichts mehr gewinnen will, dann bleibt er halt in Freiburg. Dort gibt es auch in den nächsten Jahren nichts zu gewinnen. Dafür ist es sicher gemütlich.
    • goldmandli 22.08.2019 09:38
      Highlight Highlight Diese Aussagen nerven mich immer. Wie soll denn auch je ein anderes Team als die alt bekannten den Titel gewinnen, wenn die guten Spieler immer zu diesen wechseln? Es freut mich immer, wenn ein Spieler von Format zu einem Team wechselt, das nicht zu den grossen 3-4 gehört. Lasst die Liga doch mal spannender werden, mein gott.
    • Hayek1902 23.08.2019 01:07
      Highlight Highlight Biel wird irgendwann Meister. Vielleicht sogar die SCL Tigers mit einem Bombenjahrgang. Zug, Lugano und Davos sicher. Aber sicher nicht Fribourg, die haben das Verlierergen eingeimpft.
  • forest hill 22.08.2019 00:43
    Highlight Highlight Auch mit Berra bis 2024, Gotteron wird nie Meister
    • Florian Rüedi 22.08.2019 08:44
      Highlight Highlight Abwarte
    • goldmandli 22.08.2019 09:39
      Highlight Highlight Vielleicht nicht, vielleicht schon. Mit Berra sind die chancen sicher besser als ohne Berra.
    • Daniel Spiess (2) 22.08.2019 20:05
      Highlight Highlight Seit die St. Louis Blues den Stanley Cup gewonnen haben, ist nichts mehr wie vorher!
    Weitere Antworten anzeigen

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel