Sport
Eishockey

Fribourg-Gottéron holt wichtige Punkte – Davos gewinnt souverän

Davos' Matej Stransky, zweite-links, jubelt nach seinem Tor zum 3-2 und Sieg mit Andres Ambuehl, Enzo Corvi, Simon Knak, und Dominik Egli, von links, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der Nation ...
Bild: keystone

Fribourg-Gottéron holt wichtige Punkte – Pflichtsieg für Davos

09.09.2022, 22:30
Mehr «Sport»

In der Champions Hockey League spielen heute zwei Schweizer Clubs: Fribourg-Gottéron und Davos. Eine Zusammenfassung der Spiele gibt es hier:

Ilves Tampere – Fribourg-Gottéron (0:2)

Fribourg-Gottéron gewann in der Champions Hockey League im Auswärtsspiel gegen den finnischen Klub Ilves Tampere drei wichtige Punkte.

Die Westschweizer setzten sich auswärts 2:0 durch. Sandro Schmid in der 10. Minute im Powerplay und Julien Sprunger 36 Sekunden später stellten eine 2:0-Führung her, die bis zum Schuss hielt.

Fribourg hatte die Finnen bereits im Heimspiel bezwungen (3:2). Allerdings ist mit Blick auf die Qualifikation für die Achtelfinals Vorsicht geboten. Die Gruppe E verläuft sehr ausgeglichen. Abgesehen von Fribourgs Erfolg am Freitagabend wurden alle anderen Partien in diesem Pool mit nur einem Tor Unterschied entschieden.

Am Sonntag spielt Fribourg auswärts gegen die Stavanger Oilers aus Norwegen.

Ilves Tampere - Fribourg-Gottéron 0:2 (0:2, 0:0, 0:0)
5368 Zuschauer. - SR Magnusson/Kaukokari (SWE/FIN), Grundstrom/Sormunen.
Tore: 10. (9:40) Schmid (Bertschy, Berra/Ausschluss Mantykivi) 0:1. 11. (10.16) Sprunger (Marchon, Desharnais) 0:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Tampere, 4mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron.

Davos – Belfast Giants (5:1)

Der HC Davos sorgte im Startdrittel mit vier Toren innert vier Minuten für klare Verhältnisse und liess so keine Spannung aufkommen. Denn ohne einen Sieg über Belfast hätten sich die Bündner zum Gespött gemacht. Dank des 5:1-Sieges weist Davos nach drei Runden weiterhin eine makellose Bilanz aus.

Davos - Belfast Giants 5:1 (4:0, 0:1, 1:0)
Zuschauer: 3368
Tore: 14. (13:19) Fora (Corvi) 1:0. 16. (15:45) Corvi (Ambühl) 2:0. 17. (16:45) Prassl (Schmutz) 3:0. 18. (17:08) Egli (Knak) 4:0. 27. Long (Goodwin) 4:1. 48. Stransky (Bristedt/Ausschluss Ruopp) 5:1.
Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Davos, 8mal 2 Minuten gegen Belfast Giants.

(yam/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
1 / 88
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
2024: Leon Muggli, Washington Capitals, Position 52.
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Die Massentierhaltungsinitiative erklärt in 110 Sekunden
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Darum darf der EM-Sieger die Trophäe nicht behalten
Am Sonntag wird der EM-Pokal an den Sieger des Finalduells zwischen Spanien und England übergeben. Diese Geschichte steckt hinter der begehrten Trophäe.

Bei der Eröffnungszeremonie der Europameisterschaft in Deutschland schuf Heidi Beckenbauer einen emotionalen Moment. Unter grossem Beifall der 66'000 Zuschauern brachte die Witwe des im Januar verstorbenen Franz Beckenbauer an der Seite der beiden Europameisterkapitäne Jürgen Klinsmann und Bernard Dietz den EM-Pokal auf das Spielfeld.

Zur Story