Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Minnesota Wild's Nino Niederreiter, left, fights to get ahead of Ottawa Senators' Cody Ceci during first period NHL hockey action in Ottawa on Tuesday, Dec. 19, 2017. (Sean Kilpatrick/The Canadian Press via AP)

Nino Niederreiter ist von seiner Verletzung zurück und schon wieder in Topform. Bild: AP/The Canadian Press

Nino Niederreiter – nicht ganz hundert und dennoch der beste Schweizer in der NHL

Seit gestern Nacht ist Nino Niederreiter der beste Schweizer Torschütze in der NHL. Das Toreschiessen ist aber nur eine seiner Qualitäten. Der Churer ist nämlich einer der führenden Defensivstürmer der Liga.



Nino Niederreiter ist nicht ganz hundert. Noch nicht. Aktuell hat der Schweizer in seiner NHL-Karriere 98 Tore und 97 Assists auf dem Konto. Damit hat er Mark Streit als besten Schweizer Torschützen in der NHL abgelöst. 

Bild

Die Tore und Assists ausgewählter NHL-Schweizer quelle: quanthockey.com, Bild: watson, infogr.am

Die 100 dürfte er in beiden Kategorien bald knacken. Trotz zweimaliger Verletzungspause gehört Niederreiter auch in dieser Saison zu den produktivsten Spielern der Minnesota Wild. Der Churer ist mit 13 Toren aktuell der drittbeste Torschütze seiner Mannschaft, obwohl er elf Partien verpasst hat.

«GameScore»

Der Schweizer NHL- und Statistik-Blogger Micha Hofer beschreibt GameScore wie folgt: «GameScore ist eine Statistik, die versucht, die Produktivität eines Spielers aufzuzeigen. Dabei werden verschiedenste Statistiken, wie Tore, Strafen, Schüsse, Bullys oder Blocks gewichtet, um einen benennbaren Wert zu kreieren. Die Skala ist so angepasst, dass sie ungefähr der Anzahl Punkte entspricht.»

Auch bei anderen Statistiken ist «El Nino» weit vorne anzutreffen. Beim «GameScore» einer Statistik, die versucht die Produktivität eines Spielers aufzuzeigen, liegt er teamintern auf Rang vier. Und bei den Individual Expected Goals For/60 (siehe Infobox unten) knackt er sogar die Top 3. 

Corsi% NJ Devils
Infogram

Doch Niederreiters grösster Wert nicht liegt in der Offensive. Das mag für einen Stürmer komisch klingen, ist aber so. Denn der 25-Jährige ist einer der besten Defensiv-Flügel der Welt. Und damit hilft er seinem Team wie kein zweiter Spiele zu gewinnen.

Die wichtigsten «Advanced Stats»

P/60 – Punkte pro 60 Minuten Eiszeit. Dieser Wert lässt die Punkteproduktion eines Spielers unabhängig von dessen Einsatzzeit mit anderen Spielern vergleichen.
Corsi (CF%) – Hier werden die Schussversuche (Schüsse aufs Tor, Schüsse neben das Tor, geblockte Schüsse) des eigenen Teams ins Verhältnis gesetzt mit den Schussversuchen des gegnerischen Teams, wenn der betreffende Spieler auf dem Eis steht. Die entstehende Prozentzahl gibt eine Einschätzung über den Spielanteil eines Teams. Ein Corsi-Wert von über 50 gilt als gut.
PDO – PDO ist die Addition von Schusseffizienz eines Spielers oder einer Mannschaft und der Fangquote des jeweiligen Torhüters. Da diese zwei Faktoren stark vom Glück beeinflusst werden, kann mit dem PDO beurteilt werden, ob ein Team/Spieler gerade eher glücklich oder eher mit Pech agiert. Ein PDO-Wert unter 100 gilt als Pech.
ixGF – Individual Expected Goals For. Diese Statistik bewertet das Schussvolumen und die Qualität der Schüsse (anhand der Abschlussposition) eines Spielers. So wird die Anzahl der zu erwartenden Tore berechnet.
iSF/60 – Diese Statistik zeigt, wie oft ein Spieler aufs Tor schiesst pro 60 Minuten Einsatzzeit.
Anmerkung: Diese Statistiken werden nur bei Spielsituationen von fünf gegen fünf Spielern erhoben, da Powerplay und Boxplay die Werte verfälschen würden.

micha hofer

Das zeigen – wie könnte es auch anders sein – diverse Statistiken. Beginnen wir mit Corsi, der Wert, der mittlerweile auch in der Schweizer Hockeyszene so bekannt ist wie unser Eismeister Klaus Zaugg. Mit einem Corsi-Prozentsatz von 53,89 ist Niederreiter der klare Leader seines Teams – und nur einer von drei Akteuren mit einem positiven Wert.

So sahen Niederreiters Stats Ende Dezember aus.

Noch viel deutlicher wird der Wert des Churers ersichtlich, wenn man die Corsi-Statistik in die entsprechenden Verhältnisse setzt. So haben die Minnesota Wild mit Niederreiter auf dem Eis auf 60 Minuten gerechnet rund 13 Schussversuche mehr, als wenn er auf der Bank sitzt. Kein anderer Stürmer in der NHL hilft seinem Team mehr.

abspielen

Niederreiters Hattrick gegen die Buffalo Sabres. Video: YouTube/NHL

Dabei profitiert der Schweizer aber nicht von vielen Starts in der offensiven Zone. Tatsächlich halten sich bei ihm Bullys im eigenen und im gegnerischen Drittel gerade die Waage. 

Niederreiter hilft aber nicht nur, mehr Schüsse auf den gegnerischen Kasten abzugeben. Gleichzeitig reduziert er auch die gegnerischen Angriffe auf den eigenen Torhüter um ein gutes Stück. Pro 60 Minuten Eiszeit reduziert «El Nino» die Schüsse des Gegners um rund sieben. Das bringt ihn von allen NHL-Stürmern auf den 27. Platz. 

Bild

Nino Niederreiters Werte im Vergleich mit den Durchschnittswerten eines typischen Erstlinien-Flügels.
Icetime = Eiszeit, Goals = Tore, First A = erste Assists, Shotgen = Schüsse kreiert, Shotsup = gegnerische Schüsse unterdrückt.
quelle und Bild: Own The Puck

Damit gelingt es Minnesotas Nummer 22 das Spiel der gegnerischen Mannschaft deutlich stärker zu unterbinden, als dies bei einem typischen Flügel aus der ersten Linie der Fall ist. Und dies obwohl der Churer, gemessen an seinem Potenzial, immer noch sehr wenig Eiszeit erhält. 

Das heisst, Niederreiter hilft seinem Team schon jetzt wie kein anderer. Sollte er irgendwann noch mehr «Auslauf» erhalten, könnte er diese Werte allenfalls gar noch mehr dominieren. 

Meilensteine aus 100 Jahren NHL

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

Video: watson

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • murrayB 06.01.2018 11:54
    Highlight Highlight Man könnte meinen dank der schweizer Berichterstattung über Nino, er wäre ein Crosby oder ein Ove... Realität ist, dass es bei den Wilds perfekt in ihr Spielsystem passt - Im allgemeinen ist er ein guter 3. Linienflügel - nicht mehr und auch nicht weniger!
    • Züzi31 06.01.2018 12:40
      Highlight Highlight Wtf? Einerseits ist er sicher kein Crosby, definitiv aber ein 1 Linienflügel.
      3 Linienspieler...
    • Schreiberling 06.01.2018 14:12
      Highlight Highlight Er kann als Flügel auch kein Crosby (Center) sein 😉
  • Jein 06.01.2018 10:02
    Highlight Highlight *bester Forward der Schweiz. Nichts gegen Nino, aber bester Schweizer in der Liga ist momentan Josi.
    • TodosSomosSecondos 06.01.2018 11:08
      Highlight Highlight wenn sie mit "momentan" bis vor ein paar Wochen meinen, dann haben sie recht... wenn sie allerdings mit "momentan" momentan meinen.. dann äh nein... denn momentan läufts glaub ich jedem Schweizer NHL Söldner, der nicht verletzt ist, besser als Josi
    • StB 06.01.2018 11:33
      Highlight Highlight @ Jein: Der Roman ist ja auch Verteidiger.
    • Jein 06.01.2018 11:38
      Highlight Highlight Ok, das momentan war daneben, meinte mehr der beste Schweizer der letzten paar Saisons. Sogar wenn man nur diese Saison nimmt würde ich Josi als besseren Spieler bezeichnen.
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mandelmus 06.01.2018 09:30
    Highlight Highlight Diese Analysen sind die einzige ernstzunehmende Hockey-Berichterstattung der Schweiz. DANKE!!!

Zwei Wochen vor dem NHL-Restart: Stadion in Edmonton teilweise überflutet

Die kanadische Provinz Alberta kämpft schon den ganzen Sommer durch mit schlechtem Wetter und viel Regen. Auch gestern zog wieder ein heftiger Gewittersturm durch Edmonton. Neben Tornadowarnungen gab es erneut eine riesige Menge Niederschlag.

Zu viel Regen für den brandneuen Rogers Place! Das Eishockeystadion, in dem am ersten August die NHL-Playoffs beginnen sollen wurde teilweise überflutet. Laut einem Bericht des «Edmonton Journals» ist insbesondere die Ford Hall, die allerdings weit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel