Sport
Eismeister Zaugg

Eishockey: Markus Granlund kommt – Servette hat seinen Jahrhundert-Sturm

UMEÅ 20230429 Finlands Marcus Granlund blir vald till matchens lirare under lördagens landskamp i ishockey mellan Sverie och Finland i Winpos Arena i Umea. Umea Sverige x12037x *** UMEÅ 20230429 Finla ...
Olympiasieger Granlund wechselt von Lugano zu Servette.Bild: www.imago-images.de
Eismeister Zaugg

Markus Granlund kommt – Servette hat seinen «Jahrhundert-Sturm»

Servettes Sportchef Marc Gautschi ist am Ziel: Markus Granlund hat für zwei Jahre unterschrieben. Wir dürfen uns auf einen «Jahrhundert-Sturm» freuen, der einst sogar die KHL aufgemischt hat.
20.05.2024, 18:45
klaus zaugg, prag
Mehr «Sport»

Genf ist die perfekte Hockey-Stadt für alternde, aber rüstige finnische «Hockey-Rentner», die ihre Vermögensbildung bereits abgeschlossen haben.

Servette ist mit rüstigen finnischen Gastarbeitern in jüngster Vergangenheit sehr gut gefahren. Sie haben dem Klub 2023 den ersten Meistertitel der Geschichte und diese Saison den historischen Triumph in der Champions Hockey League ermöglicht. Es ergibt also Sinn, dass Sportchef Marc Gautschi weiterhin auf Finnen setzt.

Marc Gautschi, Sport Director of Geneve-Servette HC, respecting the social distance as a precaution against the spread of the coronavirus COVID-19 talks to reporter, after the first training session f ...
Servette-Sportchef Marc Gautschi.Bild: keystone

Inzwischen hat er nicht nur die Verträge mit Teemu Hartikainen (34) und Sakari Manninen (32) um ein weiteres Jahr bis Ende der nächsten Saison verlängert. Nun ist ihm auch die Verpflichtung von Markus Granlund (31) gelungen und Servette kann nächste Saison einen «Jahrhundert-Sturm» aufs Eis schicken.

Die Bezeichnung «Jahrhundert-Sturm» ergibt schon Sinn. Erstens bringen Teemu Hartikainen, Sakari Manninen und Markus Granlund zusammen mit 96 Jahren beinahe die Erfahrung und Schlauheit aus 100 Jahren aufs Eis. Vor allem aber verdient das finnische Trio aus sportlichen Gründen diese Bezeichnung: Markus Granlund, Sakari Manninen und Teemu Hartikainen mischten von 2020 bis 2022 bei Ufa die russische KHL auf und seither dürften sie ihre Vermögensbildung abgeschlossen haben.

Oft standen sie in der russischen Liga – angeführt von Sakari Manninen als Center – gemeinsam auf dem Eis und produzierten in den zwei Saisons zusammengerechnet 210 Punkte, also gut 100 Punkte pro Saison. In der Saison 2020/21 belegten sie in der Team-Skorerliste gar die ersten drei Plätze und kamen in der Liga-Skorerwertung unter die Top Ten. Mit Finnland holten sie 2022 gemeinsam Olympisches Gold. Wahrlich, ein goldener «Jahrhundert-Sturm».

Markus Granlund ist in Lugano nicht glücklich geworden. Am 8. Dezember ging für ihn die Saison nach nur 20 Partien zu Ende: Er zog sich gegen die ZSC Lions eine Bänderverletzung im Knie zu und musste operiert werden. Bis dahin hatte er 16 Punkte beigesteuert.

Luganos Spieler Markus Granlund bei der Mannschaftspraesentation und dem ersten offiziellen Eistraining des HC Lugano in der Saison 2023/24, am Samstag, 12. August 2023 in der Corner Arena in Lugano.  ...
In Lugano ist Granlund nie glücklich geworden.Bild: keystone

Weil Lugano auf der Ausländerposition dringend einen dominanten Mittelstürmer braucht, ist der Vertrag nicht verlängert worden und er musste sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Und so kommt es, dass er nun eben in den nächsten zwei Jahren für Servette stürmt.

Verlässlichste finnische Gewährsleute haben im goldenen Prag den Wechsel von Markus Granlund mit einem Zweijahresvertrag nach Genf gemeldet und bestätigt. Das Geschäft ist in trockenen Tüchern.

  • Stürmer
  • Verteidiger
  • Torhüter
player_image

Nation Flag

Aktuelle
Note

  • 7

    Ein Führungsspieler, der eine Partie entscheiden kann und sein Team auf und neben dem Eis besser macht.

  • 6-7

    Ein Spieler mit so viel Talent, dass er an einem guten Abend eine Partie entscheiden kann und ein Leader ist.

  • 5-6

    Ein guter NL-Spieler: Oft talentierte Schillerfalter, manchmal auch seriöse Arbeiter, die viel aus ihrem Talent machen.

  • 4-5

    Ein Spieler für den 3. oder 4. Block, ein altgedienter Haudegen oder ein Frischling.

  • 3-4

    Die Zukunft noch vor sich oder die Zukunft bereits hinter sich.

  • Die Bewertung ist der Hockey-Notenschlüssel aus Nordamerika, der von 1 (Minimum) bis 7 (Maximum) geht. Es gibt keine Noten unter 3, denn wer in der höchsten Liga spielt, ist doch zumindest knapp genügend.

5,2

09.22

5,2

09.23

5,2

01.24

Punkte

Goals/Assists

Spiele

Strafminuten

  • Er ist

  • Er kann

  • Erwarte

    DANKE FÜR DIE ♥
    Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
    (Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
    5 CHF
    15 CHF
    25 CHF
    Anderer
    twint icon
    Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
    HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
    1 / 13
    HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
    HC Davos: 31 Titel, 6 seit 1986; zuletzt Meister: 2015.
    quelle: keystone / ennio leanza
    Auf Facebook teilenAuf X teilen
    Despacito mit Eishockey-Spielern
    Video: watson
    Das könnte dich auch noch interessieren:
    9 Kommentare
    Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
    9
    So berichtet das SRF von den Olympischen Spielen in Paris
    Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) berichtet während den Olympischen Spielen 2024 in Paris umfangreich auf diversen Kanälen. Täglich sendet SRF mindestens 14 Stunden Live-Programm, dazu Magazin-Sendungen und Hintergründe. Das Wichtigste auf einen Blick.

    Dank des vielfältigen Angebots in TV, Radio und Online werde den Zuschauerinnen und Zuschauern kein sportliches Highlight entgehen, verspricht das Unternehmen. Im Fernsehen können die Zuschauer auf dem Sender SRF zwei von 9.00 bis 23.00 Uhr die Wettkämpfe verfolgen. Die Übertragungszeit variiert dabei je nach Programm.

    Zur Story