bedeckt
DE | FR
Sport
Eismeister Zaugg

Die Hockey-Alchemisten von Bern und ein seltsames Tausch-Geschäft

Zwei Verteidiger für den SCB: Marco Maurer und Ville Pokka. Julius Honka verlässt die Berner im Gegenzug.
Zwei Verteidiger für den SCB: Marco Maurer und Ville Pokka. Julius Honka verlässt die Berner im Gegenzug.bild: imago/watson
Eismeister Zaugg

Die Hockey-Alchemisten von Bern und ein seltsames Tausch-Geschäft

Spieler tauschen gibt Stoff für Polemik. Aber machen Spielertausche auch Sinn? Das wird sich beim seltsamsten, kuriosesten Tauschgeschäft der Neuzeit noch weisen. Zwei Sieger gibt es schon: die Sportchefs in Genf und Biel.
01.12.2023, 16:0201.12.2023, 17:27
Folge mir
Mehr «Sport»

Versetzen wir uns in die Lage von SCB-Sportchef Andrew Ebbett: Ihm obliegt es, per sofort die Verteidigung zu stärken. Verletzungsbedingte Ausfälle erfordern es. Für die Verteidigung werden Verteidiger benötigt. Also Spieler, die sich darauf spezialisiert haben, Tore zu verhindern.

Nun holt der SCB bis Ende Dezember aus Genf den rauen Haudegen Marco Maurer und bis Ende Januar aus Biel den finnischen Lotterverteidiger Ville Pokka und gibt dafür bis Ende Dezember Julius Honka nach Genf. Das bisher komplizierteste Tauschgeschäft in der Geschichte der National League.

Andrew Ebbett, Sportchef SC Bern, spricht waehrend einer Medienkonferenz zur Saison 2023/24, am Montag, 28. August 2023 in der PostFinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
SCB-Chef Andrew Ebbett.Bild: keystone

Keine Polemik. Nur Statistik. Die Plus/Minus-Bilanzen dieser drei Verteidiger für diese Saison.

  • Marco Maurer: Minus 10.
    Die schlechteste Bilanz aller Spieler beim Meister.
  • Ville Pokka: Minus 8.
    Die schlechteste Bilanz aller Verteidiger bei Biel.
  • Julius Honka: Plus 2.
    Die drittbeste Bilanz aller SCB-Verteidiger.

Der Einfluss auf die Offensive ergibt ein ähnlich eindeutiges Bild.

  • Marco Maurer: 2 Punkte (1 Tor / 1 Assist).
  • Ville Pokka: 4 Punkte (4 Assists).
  • Julius Honka: 10 Punkte (3 Tore / 7 Assists).

Ohne jede Bosheit dürfen wir sagen: Sportchef Marc Gautschi ist mit Marco Maurer wenigstens bis Jahresende einen Verteidiger losgeworden, den er seit geraumer Zeit für Tauschgeschäfte rund um die Liga anbietet und den er schon beim SCB gegen Mika Henauer eintauschen wollte. Dafür bekommt er bis Ende Jahr einen produktiven Offensiv-Verteidiger. Der heimliche Sieger aber ist Biels Sportchef Martin Steinegger: Endlich ist er Ville Pokka los, wenn auch vorerst nur bis Ende Januar, aber mit Option bis Saisonende.

player_image

Nation Flag

Aktuelle
Note

  • 7

    Ein Führungsspieler, der eine Partie entscheiden kann und sein Team auf und neben dem Eis besser macht.

  • 6-7

    Ein Spieler mit so viel Talent, dass er an einem guten Abend eine Partie entscheiden kann und ein Leader ist.

  • 5-6

    Ein guter NL-Spieler: Oft talentierte Schillerfalter, manchmal auch seriöse Arbeiter, die viel aus ihrem Talent machen.

  • 4-5

    Ein Spieler für den 3. oder 4. Block, ein altgedienter Haudegen oder ein Frischling.

  • 3-4

    Die Zukunft noch vor sich oder die Zukunft bereits hinter sich.

  • Die Bewertung ist der Hockey-Notenschlüssel aus Nordamerika, der von 1 (Minimum) bis 7 (Maximum) geht. Es gibt keine Noten unter 3, denn wer in der höchsten Liga spielt, ist doch zumindest knapp genügend.

5,2

09.22

5,2

09.23

5,2

01.24

Punkte

Goals/Assists

Spiele

Strafminuten

  • Er ist

  • Er kann

  • Erwarte

Es gehört zu den Mysterien des Hockeys, wie der SCB dazu kommt, Julius Honka vorübergehend durch Ville Pokka zu ersetzen. Julius Honka macht seine Fehler spektakulär. Sozusagen als defensiver Zirkusartist und bei allem Risiko kommen dabei immerhin dieses oder jenes Tor oder entscheidende Zuspiele heraus. Ville Pokka hingegen macht seine Fehler, weil er ein langweiliger Lotterverteidiger ist.

Auf den Punkt gebracht: Die Alchemisten versuchten in alten Zeiten unter anderem, minderwertige Stoffe in Gold zu verwandeln. Die Hockey-Alchemisten von Bern versuchen, aus den zwei Lotter-Verteidigern Marco Maurer und Ville Pokka defensives Gold herzustellen. Aber es muss ja nicht gleich Gold sein. Beim Versuch, Gold zu fabrizieren, ist ja beispielsweise das berühmte Meissner Porzellan herausgekommen. Für defensives Porzellan wird es beim SCB wohl reichen.

Das ist die ganz unpolemische, rein auf Statistik beruhende Beurteilung dieses Tauschgeschäftes. Was dann tatsächlich dabei herauskommt, ist bei einem so unberechenbaren Spiel auf glatter Unterlage völlig offen. Was wir erkennen: Trainer Jussi Tapola hat beim SCB «Carte blanche». Ohne seine Zustimmung wären diese Handelsgeschäfte nicht abgewickelt worden. Er ist ein grosser Trainer, er kennt seine finnischen Landsleute und wird schon wissen, was dem SCB guttut. Was auch sein Dienstherr Marc Lüthi so beurteilt: «Wir werden sehen. Der Saisonverlauf zeigt jedenfalls, dass er weiss, was er tut.» Marc Lüthi ist sowieso bekennender Tapola-Fan. Das nur nebenbei als Hinweis für alle, die sich mit dem Gedanken tragen (falls überhaupt beim SCB jemand an eine solche Ketzerei denkt), am Stuhl des SCB-Trainers zu sägen.

SCB Cheftrainer Jussi Tapola reagiert im Eishockeyspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem SC Bern am Dienstag, 31. Oktober 2023, in der Swiss Life Arena in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Le ...
Geniesst bei den SCB-Verantwortlichen vollstes Vertrauen: Trainer Jussi Tapola.Bild: keystone

Für Gesprächsstoff und Unterhaltung ist gesorgt. Hockey im Allgemeinen und beim SCB im Besonderen ist ja ein Teil der Unterhaltungsindustrie. Entweder obliegt es den Chronisten, Ende Januar die Weisheit und Weitsicht von Andrew Ebbett und Jussi Tapola zu lobpreisen. Oder zu polemisieren.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
1 / 13
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
HC Davos: 31 Titel, 6 seit 1986; zuletzt Meister: 2015.
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Despacito mit Eishockey-Spielern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
HabbyHab
01.12.2023 16:43registriert Oktober 2014
"langweiliger Lotterverteidiger" - weiter unten: Aktuelle Note: 6.9
230
Melden
Zum Kommentar
15
Nächster Rückschlag für die Bayern: In Freiburg gibt es nur einen Punkt

Zum Auftakt der 24. Runde in der Bundesliga kommt Bayern München beim SC Freiburg nicht über ein 2:2 hinaus. Damit kann Leader Leverkusen am Sonntag im Rhein-Derby in Köln den Vorsprung weiter ausbauen.

Zur Story