Sport
Eismeister Zaugg

Der SCB regelt die Goaliefrage – Wüthrichs Mentor Daniel Manzato bleibt

From left Bern's goalkeper Daniel Manzato, Bern's player Jesse Zgraggen and Lugano's player Daniel Carr, during the preliminary round game of National League Swiss Championship 2022/23  ...
Daniel Manzato in einem Spiel gegen Lugano.Bild: keystone
Eismeister Zaugg

Der SCB regelt die Goaliefrage – Mentor Manzato bleibt

Sportchef Andrew Ebbett weiss, wie es beim SC Bern auf der Torhüterposition weitergehen soll. Daniel Manzato (39) verlängert um ein weiteres Jahr, Andri Henauer (20) bleibt eine zweite Saison zur Weiterbildung in Basel und Philip Wüthrich (25) ist als Nummer 1 gesetzt.
18.01.2023, 16:3619.01.2023, 11:18
Folge mir
Mehr «Sport»

SCB-Sportchef Andrew Ebbett dementiert Gerüchte energisch, wonach Bern einen ausländischen Torhüter suche. «Das könnte, wenn überhaupt, höchstens zur Absicherung für die Schlussphase der Saison der Fall sein. Aber ganz sicher nicht für nächste Saison.»

Der SCB setzt weiterhin auf das gleiche Torhüterduo. Philip Wüthrich hat sowieso einen Vertrag bis 2025 und Andrew Ebbett sagt: «Wir sind daran, mit Daniel Manzato um ein Jahr zu verlängern.» Der unverwüstliche «Saurier» ist im Sommer 2021 nach Bern gekommen und hat sich als Nummer 2 und Mentor Wüthrichs bestens bewährt.

Der Plan mit der Zukunftshoffnung

Mit Andri Henauer (dem Bruder von Verteidiger Mika Henauer) hat der SCB einen der talentiertesten einheimischen Goalies bis 2024 unter Vertrag. Die Berner haben den Junioren-Nationaltorhüter diese Saison zur Weiterbildung nach Basel in die Swiss League geschickt, wo er sich glänzend bewährt: Mit einer Abwehrquote von 93,54 Prozent aus 21 Einsätzen ist er statistisch der beste Schlussmann der beiden höchsten Ligen.

Andri Henauer SC Langenthal
Ein Mann für die Zukunft: Andri Henauer.Bild: imago-images.de

Kein anderer regelmässig eingesetzter Torhüter in der National League oder in der Swiss League erreicht diesen Wert. In der National League ist Simon Hrubec (ZSC Lions) mit 93,30 Prozent statistisch die Nummer 1. «Henauer hat sich sehr gut entwickelt», bestätigt der SCB-Sportchef. Es sei geplant, ihn auch nächste Saison leihweise Basel zu überlassen.

Das Alter ist bei Daniel Manzato – 2021 noch Playoff-Finalgoalie mit Servette – sowieso kein Problem. Zurzeit spielt in Biel der gleichaltrige Simon Rytz sein bestes Hockey. Es gibt nicht alte oder junge, es gibt nur gute und weniger gute Torhüter.

Lehmann fehlt weiter

Mit Marco Lehmann (23) rechnet der SCB-Sportchef diese Saison nicht mehr. Vorletzte Saison hatte er bei den Lakers noch 30 Punkte produziert. Lehmann leidet nach wie vor an einer Virusinfektion und konnte diese Saison erst vier Partien bestreiten (keine Skorerpunkte). Ebbett sagt: «Wenn er diese Saison zurückkehrt, dann ist das für uns ein Bonus.» Der Vertrag mit dem hochtalentierten Stürmer läuft bis 2025. Lehmanns Berater Martin Plüss muss noch nicht um einen neuen Vertrag pokern.

Berns Sven Baertschi, Mitte, jubelt nach seinem vermeintlichen Ausgleich zum 1-1 mit seinen Teamkollegen Ramon Untersander, links, und Marco Lehmann, im Eishockey Meisterschaftsspiel der National Leag ...
Lehmann (rechts) jubelt mit den Kollegen.Bild: keystone

Auf den Ausländerpositionen gibt es beim SC Bern Bewegung. Andrew Ebbett hofft, dass Eric Gélinas (31) noch im Laufe der Qualifikation wieder eingesetzt werden kann. Der Kanadier hat bisher verletzungsbedingt erst 13 Partien (3 Assists) bestritten. Sein Vertrag läuft bis zum Ende der nächsten Saison und der SCB gedenkt, diesen Vertrag einzuhalten.

Michaelis kein Thema mehr

Die Kontrakte mit den Stürmern Chris DiDomenico (33), Dominik Kahun (27) und Oscar Lindberg (31) sind ebenfalls auch nächste Saison gültig. Offen sind also noch zwei Positionen. Eine Ausländerlizenz soll für einen Verteidiger und eine für einen Stürmer eingelöst werden.

Ein Name ist für Andrew Ebbett kein Thema mehr: Langnaus Marc Michaelis (27). Er bestätigt: «Das ist so.» Hingegen sagt Zugs Sportchef Reto Kläy: «Marc Michaelis ist auf unserer Liste.» Das lebhafte Interesse von Zug wird seinem Agenten bei der Ausgestaltung des neuen Vertrages helfen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
1 / 13
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
HC Davos: 31 Titel, 6 seit 1986; zuletzt Meister: 2015.
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Despacito mit Eishockey-Spielern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Amarillo
18.01.2023 17:48registriert Mai 2020
Auch wenn Wüthrich nicht fehlerfrei ist, so ist zu berücksichtigen, dass der SCB bisher eher "instabil" unterwegs ist in der Defense. Teilweise wohl deshalb, weil Gélinas fehlt und 2 solide CH-Verteidier auch verletzt sind. Positiv, dass man nicht ohne sportliche Not einen ausl. Goali holt. Denn auch dieser wäre bei der oft desolaten Defensivarbeit des SCB irgendwann überfordert. Ob allerdings Gélinas (offenbar Hüftoperation) nach seiner Rückkehr auf's Eis wirklich noch zu einer guten Form findet diese Saison, dürfte eher fraglich sein.
241
Melden
Zum Kommentar
avatar
maylander
18.01.2023 17:02registriert September 2018
Also wird der SCB für den Endspurt in der Qualifikation und die Playoffs mit einem Ausländischen Goalie auflaufen.
2013
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pacha Mama
18.01.2023 19:45registriert Dezember 2018
Somit gute Nachrichten für die Konkurrenz. Bern macht mit seinen Lottergoalies weiter 👍
3024
Melden
Zum Kommentar
10
Darum gibt es bei der Europameisterschaft kein Spiel um Platz 3
Anders als bei Weltmeisterschaften gibt es bei Europameisterschaften kein Spiel um Platz drei zwischen den Halbfinal-Verlierern. Warum?

England und Spanien bereiten sich auf das EM-Finale vor, für die unterlegenen Halbfinalisten Niederlande und Frankreich geht es dagegen direkt nach Hause. Denn anders als bei Fussball-Weltmeisterschaften gibt es bei Europameisterschaften kein Spiel um Platz drei – so auch bei der diesjährigen Auflage des Turniers in Deutschland.

Zur Story