Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Retro-Influencer – das hätten Sportstars gepostet, wenn Instagram früher existiert hätte

Seit zehn Jahren gibt es Instagram, die Plattform für Fotos. Wie hätte unser Feed ausgesehen, hätten wir ihn schon vor 2010 durchscrollen können? So!



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

19 Instagram-Fails, die zeigen, dass weniger Photoshop weniger peinlich wäre

10 Influencer, die sich einen richtigen Job suchen dürfen

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Vesparianer 24.03.2020 15:19
    Highlight Highlight Artikel, der in der aktuellen Zeit einfach nur gut tun :-)
  • Biker Girl 23.03.2020 10:19
    Highlight Highlight AnitaWeyermann: kann ich auää jetzt den Grind wieder ufen nehmen?
  • Erklärbart. 23.03.2020 10:04
    Highlight Highlight Schweizerischer Skiverband - "gefällt Wilhelm Tell". 😂😂😂 Willy hatte auch Insta, so Fame war der 😎
  • PERSILflage 23.03.2020 09:11
    Highlight Highlight Bester Watson Beitrag seit langem, ganz grosses Kino!
    • just sayin' 24.03.2020 07:39
      Highlight Highlight super idee!
      weiter so!
      mehr non-sport!
  • Glenn Quagmire 23.03.2020 08:46
    Highlight Highlight Crans Montana 87:

    @Pitsch Müller: So ihr Tubblen aus den Bergen, habt ihr gesehen wer Abfahrts-Weltmeischter ist?
    @PirminNational: heb dine Schlitto dü hüere Schissdreck
    @HeinzerFranz: meine Zeit wird kommen, duu....Zürcher du!
    @ApligerKarl: Lieber kein Gold als rote Haare!
    @MariaWausM: ich bin die Schönste
  • uhl 23.03.2020 08:46
    Highlight Highlight Sehr, sehr geil. Und mit schön vielen Hints :-)
  • Eidi 23.03.2020 08:46
    Highlight Highlight Grossartig! RvA... :D
  • Else 23.03.2020 08:08
    Highlight Highlight Johnny Jumper :-D

Hut, Jeans und Lederjacke: Wie Berset sich in Bern inkognito ein Bild der Lage machte

Der Krisenmanager und Gesundheitsminister setzt neue Mittel ein: Alain Berset sieht sich in Berns Strassen die Situation persönlich vor Ort an – und startet auch eine Social-Media-Kampagne.

Als er den Mann mit dunklem Hut, schwarzer Lederjacke und Jeanshosen in der Berner Amthausgasse zwischen Departement des Innern (EDI) und Bundeshaus erblickte, glaubte er zunächst an eine optische Täuschung. Erst ein zweiter Blick machte ihm klar: Er ist es tatsächlich – Alain Berset, Gesundheitsminister und Corona-Krisenmanager der Schweiz.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

«Ich war überrascht, schaltete aber sogleich: Alain Berset will sich möglichst unauffällig ein persönliches …

Artikel lesen
Link zum Artikel