DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FIFA-Präsident Gianni Infantino plant wohl mit einem neuen Standort in Paris.
FIFA-Präsident Gianni Infantino plant wohl mit einem neuen Standort in Paris.Bild: keystone

Die FIFA zieht teilweise nach Paris – Nähe zu Katar sorgt für Aufregung

Die FIFA hat ihren Hauptsitz in der Schweiz. Doch nun wird offenbar eine Zweigstelle in Paris bezogen – in einem Prachtbau aus dem 18. Jahrhundert. Dort soll auch eine umstrittene Kunstsammlung unterkommen.
08.06.2021, 08:02
Ein Artikel von
t-online

Der Fussball-Weltverband FIFA wird offenbar bald ein Quartier in Paris beziehen. Das berichten die «Süddeutsche Zeitung» sowie die französische Tageszeitung «Le Monde». Demnach werde der Verband neben dem Hauptsitz in Zürich in der französischen Hauptstadt «ein zweites Standquartier beziehen.»

Aus Zürich werde eine «Hundertschaft FIFA-Leute» nach Paris ausgelagert. Residieren würden diese im Hôtel de la Marine. Dabei handele es sich um einen «Prachtbau aus dem 18. Jahrhundert, der vier Jahre lang aufwändig renoviert worden ist.»

Der Hauptsitz in Zürich bleibt weiter bestehen.
Der Hauptsitz in Zürich bleibt weiter bestehen.Bild: keystone

Die Sache mit der Kunstsammlung

Soweit, so erwartbar. Für Aufregung sorgt allerdings etwas anderes. Denn laut «Süddeutscher Zeitung» soll das Gebäude in Zukunft auch eine private Kunstsammlung «grosszügiger Gönner» beherbergen – nämlich der königlichen Familie von Katar.

Eben jenes Land, das im Winter 2022 die Fussball-Weltmeisterschaft ausrichten wird – und seit Jahren wegen Menschenrechtsverletzungen in den Schlagzeilen ist.

Emmanuel Macron soll den FIFA-Umzug am Donnerstag verkünden.
Emmanuel Macron soll den FIFA-Umzug am Donnerstag verkünden.Bild: keystone

Offiziell verkündet werde der FIFA-Umzug am Donnerstag – und zwar von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron höchstpersönlich. Von Samstag an solle das Gebäude der Öffentlichkeit und «insbesondere solventen Kunstinteressierten» zugänglich gemacht werden.

(t-online/ak)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Stadien der WM 2022 in Katar

1 / 18
Alle Stadien der WM 2022 in Katar
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Hund möchte bei den Fussballprofis mitspielen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

54 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Asmodeus
08.06.2021 08:28registriert Dezember 2014
Können wir diese korrupte Firma komplett aus dem Land werfen? Sie zahlen ja sowieso keine Steuern.
1315
Melden
Zum Kommentar
avatar
SoullessStone
08.06.2021 08:52registriert Januar 2014
Manchmal regen mich Geldsäcke auf. Besonders am Morgen, wenn ich bis tief in die Nacht für mein Studium gelernt habe und am nächsten Morgen früh ins Büro muss, um Geld für den Lebensunterhalt zu verdienen und dann solche Stories lese. In den Momenten kommt der Revolutionär in mir hoch: "Enteignen!" 😂
788
Melden
Zum Kommentar
avatar
goschi
08.06.2021 08:42registriert Januar 2014
Kunst nur für "solvente Kunstinterrssierte"?

Also das sind die Werte der FIFA?
.... Okay ja, es SIND die Werte die die FIFA in Wirklichkeit hat, aber tut sie nicht so als ob es anders wäre? 🤔
692
Melden
Zum Kommentar
54
Spektakulär – Sportlerin filmt sich beim 20-Meter-Sprung 😱

Molly Carlson ist eine der besten Turmspringerinnen ihres Landes: Die Kanadierin gehört zum Nationalteam der Hochturmspringerinnen und hat bereits einige Medaillen an verschiedenen Wettkämpfen gewonnen.

Zur Story