Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1, GP von Australien

1. Nico Rosberg (Mercedes)

2. Kevin Magnussen (McLaren)

3. Jenson Button (McLaren)

11. Adrian Sutil (Sauber)

12. Esteban Gutierrez (Sauber)

Out u.a.: Vettel, Hamilton, Massa

MELBOURNE, AUSTRALIA - MARCH 16:  Nico Rosberg of Germany and Mercedes GP leads from Daniel Ricciardo of Australia and Infiniti Red Bull Racing during the Australian Formula One Grand Prix at Albert Park on March 16, 2014 in Melbourne, Australia.  (Photo by Clive Mason/Getty Images)

Bild: Getty Images AsiaPac

Zweitplatzierter Ricciardo disqualifiziert

Rosberg triumphiert in Melbourne souverän – keine Punkte für Sauber

Der Deutsche Nico Rosberg feiert beim GP von Australien einen Start-Ziel-Sieg. Der Zweitplatzierte Daniel Ricciardo wird disqualifiziert, Pole-Mann Lewis Hamilton und Weltmeister Sebastian Vettel müssen das Rennen früh aufgeben.



Der Sieger

Nico Rosberg rast am Start an allen vorbei und übernimmt die Spitzenposition, die er bis am Schluss verteidigt. Der Deutsche im Mercedes hat am Ende 24 Sekunden und mehr Vorsprung auf seine Verfolger. «Was für ein Auto ihr mir da gegeben habt!», freut sich Rosberg nach dem Sieg und lobt via Funk seine Crew. Es ist der vierte Sieg seiner Karriere.

epa04127474 German Formula One driver Nico Rosberg of Mercedes AMG GP leads the pack during the Australian Formula 1 Grand Prix at the Albert Park circuit in Melbourne, Australia, 16 March 2014.  EPA/SRDJAN SUKI

Bild: EPA

Das Podest

Unmittelbar nach dem Rennen jubelt Daniel Ricciardo über Rang 2, verspritzt mit Sieger Nico Rosberg Champagner, während der Drittplatzierte Kevin Magnussen, der als Formel-1-Debütant gleich aufs Podest fährt, den edlen Saft lieber trinkt:

Winner Mercedes Formula One driver Nico Rosberg of Germany (C) sprays champagne as he celebrates beside second-placed Red Bull Formula One driver Daniel Ricciardo of Australia (L) and third-placed McLaren Formula One driver Kevin Magnussen of Denmark after the Australian F1 Grand Prix at the Albert Park circuit in Melbourne March 16, 2014.  REUTERS/Jason Reed (AUSTRALIA  - Tags: SPORT MOTORSPORT F1)

Bild: Reuters

Der Einheimische Ricciardo feiert in Australien bei seinem ersten Einsatz im Red Bull aber nicht lange über den ersten Podestplatz seiner Karriere: kurz nach dem Rennen wird er wegen eines zu hohen Benzinverbrauchs disqualifiziert. 2014 ist erstmals vorgeschrieben, dass pro Rennen maximal 100 Kilogramm Benzin verbraucht werden dürfen.

So wird der Däne Magnussen bei seinem ersten Formel-1-Start sogar 2. und McLaren darf dank Jenson Button im Nachhinein einen zweiten Podestplatz feiern, der Engländer wird 3.

Die Sauber

Das Gute für Adrian Sutil und Esteban Gutierrez: ihre Autos halten eine GP-Distanz durch. Viel mehr Positives gibt es nicht, der Deutsche und der Mexikaner beenden das Rennen auf den Plätzen 12 und 13. Teamchefin Monisha Kaltenborn sprach von einem «insgesamt gelungenen Start in die neue Ära. Wir haben eine Menge Erkenntnisse gewonnen und wissen, wo wir anpacken müssen, um uns zu steigern.»

MELBOURNE, AUSTRALIA - MARCH 16:  Sebastian Vettel of Germany and Infiniti Red Bull Racing leads from Adrian Sutil of Germany and Sauber F1 during the Australian Formula One Grand Prix at Albert Park on March 16, 2014 in Melbourne, Australia.  (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

Als er noch nicht Feierabend hatte: Vettel vor Sauber-Pilot Sutil. Bild: Getty Images AsiaPac

Die prominenten Aufgaben

Lewis Hamilton startet aus der Pole Position ins Rennen – aber schon in Runde 4 parkiert er seinen Mercedes in der Garage, der Motor streikt. Nur eine Runde später ist das Rennen auch für Titelverteidiger Sebastian Vettel zu Ende: Software-Probleme. «Das war ein eher bescheidenes Wochenende für mich», sagt der Deutsche gegenüber «Sky». Insgesamt kommen 14 Autos ins Ziel.

Red Bull driver Sebastian Vettel of Germany, right, chats with Mercedes driver Lewis Hamilton of Britain during a press conference ahead of the Australian Formula One Grand Prix at Albert Park in Melbourne, Australia, Thursday, March 13, 2014. (AP Photo/Andrew Brownbill)

Vor dem Rennen wirkten Hamilton (links) und Vettel noch entspannt, doch sie dürften Melbourne verärgert verlassen. Bild: AP

Der Start

Mit grosser Spannung wird der GP von Australien im Melbourne erwartet. Die Autos haben noch vier Räder wie früher, aber sonst ist gefühlt alles neu. Nichts Neues am Start: Kamui Kobayashi und Felipe Massa kommen sich näher als sie es wollen, das Rennen ist für sie schon nach wenigen Sekunden und einem Crash vorbei:

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Youtube/essevcnaoviu

Die Action

Der Finne Valtteri Bottas touchiert eine Mauer und verliert daraufhin ein Rad: der Safety-Car muss auf die Strecke.

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: Youtube/ElGunner Bosnia

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Todt schaute mit Schumacher den Hockenheim-GP: «Kommunikation ist nicht mehr dieselbe»

Fünfeinhalb Jahre ist es her, seit Michael Schumacher beim Skifahren im französischen Méribel verunglückte und sich dabei schwere Kopfverletzungen zuzog. Seine Familie schirmt den siebenfachen Weltmeister seither komplett ab, nur selten dringen Neuigkeiten über den in Gland VD wohnhaften «Schumi» an die Öffentlichkeit. Informationen rund um seinen Gesundheitszustand sind noch immer streng geheim.

Umso verwunderlicher ist es, dass Schumachers Ex-Teamchef Jean Todt nach dem GP von Deutschland in …

Artikel lesen
Link zum Artikel