Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die St.Gallier huldigen ihrem Anführer. bild: keystone/watson

Quintillix und die St.Gallier im Kampf um den goldenen Kelch

Dies ist die Geschichte eines unterschätzten Stammes. Die widerständigen St.Gallier wehren sich gegen mächtige Herrscher aus der Hauptstadt, die die kleine, unbeugsame Stadt im Osten des Reichs einnehmen wollen.



Ein wichtiger TV-Tipp für jeden Fussballfan. SRF 2 zeigt am Sonntag um 16 Uhr «Quintillix und die St.Gallier im Kampf um den goldenen Kelch». Beim Teutates – das solltest du nicht verpassen!

Was bisher geschah

In Helvetiens Hauptstadt haben es sich die neuen Herrscher gemütlich eingerichtet. Nachdem sie einige Jahre lang zuschauen mussten, wie seltsam gewandete Männer aus Basilia, der Stadt der vielen Pülverchen, die Macht an sich gerissen hatten, erkämpften sich die Berner diese zurück.

Bild

zeichnungen: albert uderzo

Doch nun droht neuerlich Ungemach. Ein widerborstiges Volk tief im Osten des Reichs will den goldenen Kelch und damit die Macht an sich reissen: die St.Gallier. Die Kämpfer in ihrer grün-weissen Rüstung haben die Berner schon in manches Scharmützel verstrickt. Nun haben diese genug. Die aufmüpfigen Kleinen sollen ein für alle mal besiegt werden. Doch die St.Gallier haben ihre Augen und Ohren überall und deshalb mitbekommen, dass die Berner kommen. Sie sind bereit.

Die grosse Schlacht

Und so kommt es, dass am Orte der Caligae um den sagenumwobenen goldenen Kelch gekämpft wird. Gerrius Cäsareone mit seinem gepflegten Haupthaar ist hoch zu Ross gen Osten geritten, um den ruhmreichen Triumph persönlich vor Ort mitzuerleben.

Bild

Doch was der Berner Kaiser dort sieht, treibt ihm die Zornesröte ins Gesicht. Ein zugleich starker wie knuddeliger und sanfter Riese der St.Gallier wehrt alle Angriffe ab. Zigix rufen die Eingeborenen diesen Riesen, vom dem sie wahre Wunderdinge erzählen. Es heisst, er sei als Kind in einen Topf mit Zaubertrank gefallen und besitze deshalb übermenschliche Kräfte. An seinen hundert Händen gibt es kein Vorbeikommen.

Bild

Bild

Immer öfter müssen die Berner nun einstecken. Denn der Druide Zeidliculix kennt die streng geheime Kräutermischung der Appenzeller und hat daraus ein Gebräu kreiert, das seinen Mannen den Mut und den Glauben gibt, Berge so hoch und mächtig wie der Mons Säntis versetzen zu können.

Rädelsführer ist der listige Quintillix, der die Attacken orchestriert. Mal für Mal kommen die St.Gallier gefährlich über die Flanken. «Jetzt wird's heftix!», kündigt Silvix an und setzt zum ungestümen Angriff auf das Lager an, in das sich die Berner zurückgezogen haben.

Bild

Oben auf einem Hügel, unter einem imposanten Baum, an dessen Ästen köstliche Bratwürste wachsen, haben sich Hüppix und Susix postiert. Der forsche Häuptling und sein General mit dem feinen Gespür haben von dort alles im Blick. Und ihnen gefällt ausgezeichnet, was sie sehen.

Ganz in der Nähe gibt Troubadour Jackstoikwix Nachhilfe, damit alle St.Gallier bei seinen Schlachtgesängen textsicher sind.

Bild

Da! Schon wieder hat Ittenfix seine Spürnase bewiesen und ist erfolgreich in eine Lücke im Berner Abwehrverbund gestochen. Schon folgt ihm Ermedix und auch Guillemenix ist mirnixdirnix zur Stelle.

Bild

Die Berner wissen nicht mehr, wie ihnen geschieht. Auch ihr Anführer Gaius Hoarus scheint ratlos. Ohne den Zenturio Sulejmanus, der im Lazarett liegt, fehlen Ideen, wie diese Schlacht doch noch zu gewinnen ist.

Bild

Und so spitzt sich dieser Kampf um den goldenen Kelch immer mehr und mehr zu. Er dürfte noch mehrere Monde andauern. Wer die Schlacht zu St.Gallien gewinnt, so viel ist klar, besitzt einen grossen Trumpf.

Bild

39 unerwartet abstrakte Comics, die Millennials verstehen

Wenn Superhelden texten ...

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jake Peralta 22.02.2020 14:32
    Highlight Highlight Immernoch Tabellenführer - zum Teutates!
  • TanookiStormtrooper 22.02.2020 13:19
    Highlight Highlight Wenn sie am Sonntag gewinnen muss Ralf dann aber mit St.Gallen-Trikot zwischen Nico und Adrian Müller ein Foto posten. 😜
  • Amisabi 22.02.2020 11:29
    Highlight Highlight Herrlich... So mögen die Spiele beginnen!

    Sankt Galle üsi Stadt, schwarze Bär uf wiisem Grund isch üses Banner und Grüen Wiiss schlönd üsi Härze...

    Auf gehts Espen kämpfen und siegen!
  • Jim Panse 22.02.2020 10:14
    Highlight Highlight The next Kläusel!! 😂😂😂
  • Wiesler 22.02.2020 06:31
    Highlight Highlight 👍👍
    Benutzer Bildabspielen
  • McStem 22.02.2020 02:53
    Highlight Highlight Danke für den Lacher zur späten Stunden. Und nun lasst uns die St.Gallier mit unserem Gebrüll zum Siege tragen.
  • KenGuru 22.02.2020 02:13
    Highlight Highlight Grossartig!
  • Sk8/Di3 22.02.2020 00:15
    Highlight Highlight Wunderbar!! Top! Oder eifach nur geil! Bravo! 👍😅😅
  • doods 21.02.2020 23:42
    Highlight Highlight Cool! Hopp Sanggallä.
  • Pax Mauer 21.02.2020 22:58
    Highlight Highlight Ohne Babix wird das nix 😃

    (btw: wann haben die Hüppnix in Bern letztmals eine Schlacht gewonnen?)
    • McStem 22.02.2020 02:51
      Highlight Highlight Die St. Gallier haben Glück und die Schlacht wir in ihrem Dorf ausgetragen. Die Legende sagt aber, dass es noch eine Rückschlacht am XXI. März tief im Lande der Berner geben wird.
  • Banana-Miez 21.02.2020 22:43
    Highlight Highlight Ich bin zwar keine Fussballinteressierte, aber das war sehr unterhaltsam! Danke vielmals dafür und bitte mehr davon👏🏻😉
  • Stefabe 21.02.2020 22:43
    Highlight Highlight Grandios 😂😍
    Hopp 💛🖤
  • Käpseli 21.02.2020 22:35
    Highlight Highlight 😂👌🏻
  • schlorziflade 21.02.2020 21:51
    Highlight Highlight Jackstoikwix ❤
    • felixJongleur 22.02.2020 11:26
      Highlight Highlight Auch bekannt als Schniedelbardix🤣
    • Luuki 22.02.2020 13:32
      Highlight Highlight Der braucht keinen Zaubertrank, so lange er den Knöppel bei sich hat.
  • Matthiah Süppi 21.02.2020 21:35
    Highlight Highlight Grossartig!
  • Seth 21.02.2020 21:34
    Highlight Highlight Vielen Dank für den Artikel!
  • nico franzoni 21.02.2020 21:33
    Highlight Highlight Wärst du nur YB-Fan ... #pulitzer
  • Zanzibar 21.02.2020 21:32
    Highlight Highlight Ganz feine Feder! Danke dafür!
  • YB98 21.02.2020 21:24
    Highlight Highlight Hammer Artikel👍🏼
  • Pandas 21.02.2020 20:58
    Highlight Highlight "I ha träne i de Auge..."
    • Ralf Meile 21.02.2020 21:06
      Highlight Highlight … i cha's immer no nöd glaube … 😉
  • Ihre Dudeigkeit 21.02.2020 20:50
    Highlight Highlight Ein wahrer Uderzo / Gocinny Verehrer... Der Artikel ist Gold in weiss / grün. 👍👍
  • techiesg 21.02.2020 20:29
    Highlight Highlight H-E-R-R-L-I-C-H

    Grandios geschrieben! Tränen gelacht.
    #hoppstgallier 😎
  • gallix 21.02.2020 20:18
    Highlight Highlight grosse klasse:-)))
    die gallier sind hunrig und berner rösti läsdt uns das wasser im mund zusammenlaufen. bleibt nur zu hoffen, dass uns der nachgewiesenermassen zähe brocken nicht im hals stecken bleibt. die berner angreifer sind übermächtig, gut nur sind die zauberwürste angerichtet.
  • slash_ 21.02.2020 20:10
    Highlight Highlight Toptoptop :-) Auf gutes Gelingen am Sonntag!
  • felixJongleur 21.02.2020 19:56
    Highlight Highlight Match schon seit Tagen ausverkauft👌Was mich aber wiederum skeptisch werden lässt, die St. Gallier vermasseln es gerne wenn alles angerichtet ist. Aber vielleicht bin ich da zu sehr Lügfix.
  • Maura 21.02.2020 19:53
    Highlight Highlight "Asterix redt bärndütsch" gits imfau o ganz originau offizieu aus Buech. Gross-ar-tig!
    Benutzer Bild
  • Qui-Gon 21.02.2020 19:49
    Highlight Highlight Hopp Sangalle! Aber Ralf, wieviel Schüga häsch gha? 😉
    • Ralf Meile 21.02.2020 21:07
      Highlight Highlight Danke! Es war simples Leitungswasser, wobei ich mich vielleicht mal bei unserem Vermieter erkundigen muss, ob es da irgendwelche Zusätze drin hat …
  • Strohhut 21.02.2020 19:37
    Highlight Highlight Ganz grosses Kino, danke Ralf!
  • Eidi 21.02.2020 19:33
    Highlight Highlight Pures Gold! Merci

Interview

Ex-Profi Frontino nach Rücktritt mit 29: «Der Lohn ist Horror, es ist lächerlich»

Den ganz grossen Sprung hat er nie geschafft: Gianluca Frontino, einst als Riesentalent gehandelt, verbrachte den Grossteil seiner Karriere in der Challenge League. Ein Gespräch über die Schönheit des Spiels, hinterhältige Manager und Horror-Löhne in der Challenge League.

Schaffhausen. Hier ist Gianluca Frontino zur Welt gekommen, hier hatte er beim FC Schaffhausen seine beste Zeit. Hier erzählt mir Frontino von seiner Karriere. Von einer paradoxen Welt in der Challenge League, wo man fussballerisch ein Niemand ist und dennoch von Fremden als «Hurensohn» bezeichnet wird. Eine Liga, in welcher die Vereine verlangen, sich als Musterprofi zu verhalten, und dennoch Löhne an der Grenze zum Existenzminimum bezahlen.

Im März hast du in einem Interview nach deinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel