DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ex-Arsenal-Captain Koscielny stellt sich bei Bordeaux vor – und macht eine Legende hässig

07.08.2019, 16:5107.08.2019, 17:32

Gestern wurde bekannt, dass Laurent Koscielny vom FC Arsenal zu Girondins Bordeaux wechselt – für läppische 5 Millionen Euro. Die «Gunners» wollten dem Franzosen, der in neun Jahren 353 Pflichtspiele für Arsenal absolvierte, keine Steine in den Weg legen. Doch Koscielny, der letzte Saison sogar als Captain tätig war, sorgte mit seiner Vorstellung in Bordeaux für Ärger bei den Arsenal-Fans:

Besonders Klub-Legende Ian Wright, der heute unter anderem für die BBC als Fussball-Experte tätig ist, nervte sich ab der Aktion. «Das schmerzt. Diese Respektlosigkeit. Du solltest dich schämen für die Art und Weise, wie du den Verein nach 9 Jahren verlassen hast. Du hast, was du wolltest und versuchst weiter, zu sticheln. Ich hoffe, es ist es langfristig wert.»

Koscielny sorgte bereits vor einigen Wochen für negative Schlagzeilen, als er sich weigerte, mit Arsenal auf die Promo-Tour durch die USA zu ziehen. Damals schrieb der Klub, dass man «sehr enttäuscht» sei von Koscielnys Verhalten. (zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Scherzanruf beim FC Basel

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ungeimpfter Kimmich hat nach Corona-Infektion Wasser in der Lunge und fällt aus

Joshua Kimmich war einer der Fussballer beim FC Bayern München, der sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollte, weil er glaubte, die Impfung könnte für ihn langfristig schädliche Folgen haben.

Zur Story