DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Youssoufa Moukoko erzielte sein drittes Bundesliga-Tor, Robert Lewandowski traf 286. Mal.
Youssoufa Moukoko erzielte sein drittes Bundesliga-Tor, Robert Lewandowski traf 286. Mal.Bild: keystone

Dortmund kann auch ohne Haaland-Tor gewinnen – Schalke erlebt das nächste Debakel

Bayern München legt in der Bundesliga im Fernduell mit RB Leipzig um den Meistertitel vor. Der Champion gewinnt in der 25. Runde auswärts gegen Werder Bremen ohne Mühe 3:1 und liegt nun fünf Punkte vor den Verfolgern.
13.03.2021, 20:38

Dortmund – Hertha 2:0

Borussia Dortmund feiert gegen Hertha einen wichtigen Dreier im Kampf um die Champions League. Vier Tage nach dem Viertelfinal-Einzug in der Königsklasse bezwang der BVB den Abstiegskandidaten Hertha BSC dank eines Fernschuss-Flatterballs von Julian Brandt in der 55. Minute und des dritten Saisontreffersvon Youngster Youssoufa Moukoko in der Nachspielzeit mit 2:0. Der Rückstand auf Rang 4 beträgt damit zumindest bis zum Sonntag nur noch einen Punkt.

Borussia Dortmund - Hertha Berlin 2:0 (0:0)
Tore: 54. Brandt 1:0. 91. Moukoko 2:0.
Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Hitz, ohne Bürki (Ersatz) und Akanji (verletzt). 80. Rote Karte gegen Darida (Hertha Berlin).

Brandt fasst sich ein Herz und trifft zum 1:0 für den BVB.Video: streamable
Das 2:0 für den BVB durch Moukoko.Video: streamable

Bremen – Bayern 1:3

Bayern München legt im Titelkampf mit RB Leipzig mühelos vor. Bei Werder Bremen kommt der Tabellenführer zu einem nie gefährdeten 3:1-Sieg. Leon Goretzka per Kopf nach einem Eckball und Serge Gnabry nach herrlicher Kombination über Lewandowski, Kimmich und Müller bringen die Bayern schon in der ersten Halbzeit auf Kurs.

Lewandowski erhöht nach der Pause mit seinem 268. Bundesliga-Tor auf 3:0, womit der polnische Torjäger mit Klaus Fischer gleichzieht. In der ewigen Bundesliga-Torschützenliste liegt nun nur noch Gerd Müller (365 Tore) vor Lewandowski, der auch noch dreimal Aluminium trifft. Das Ehrentor für Werder durch Niclas Füllkrüg fällt erst in der 86. Minute.

Werder Bremen - Bayern München 1:3 (0:2)
Tore: 23. Goretzka 0:1. 35. Gnabry 0:2. 67. Lewandowski 0:3. 86. Füllkrug 1:3.

Goretzka trifft per Kopf zum 1:0 für die Bayern.Video: streamable
Gnabry erhöht nach herrlicher Kombination auf 2:0 für die Bayern.Video: streamable
Das 3:0 für die Bayern durch Lewandowski.Video: streamable
Der Bremer Ehrentreffer zum 1:3 durch Füllkrug.Video: streamable

Wolfsburg – Schalke 5:0

Schalke kommt dem Abstieg nochmals 90 Minuten näher. Beim 0:5 in Wolfsburg erleidet der Tabellenletzte im 25. Spiel die 17. Niederlage. Der Auftritt von S04 ist dabei wie ein Replay von so vielen Spielen in dieser Saison. Auf einen soliden Auftakt folgt ein vermeidbares Gegentor und danach der kollektive Zusammenbruch.

Einen abermals desolaten Eindruck hinterlässt dabei der frühere deutsche Internationale Shkodran Mustafi, der im Januar von Arsenal eigentlich als Verstärkung geholt worden ist. In der 32. Minute unterläuft ihm das Eigentor zum 0:1, nach 58 Minuten begünstigt sein Fehler den dritten Gegentreffer. Bei Wolfsburg sind die Schweizer Kevin Mbabu und Admir Mehmedi an der Entstehung des 1:0-Führungstores beteiligt.

Wolfsburg - Schalke 5:0 (1:0)
Tore: 31. Mustafi (Eigentor) 1:0. 51. Weghorst 2:0. 58. Baku 3:0. 64. Brekalo 4:0. 80. Philipp 5:0.
Bemerkung: Wolfsburg mit Mbabu und Mehmedi (bis 72.), ohne Steffen (verletzt).

Ein Eigentor von Mustafi bringt Schalke mit 0:1 in Rückstand.Video: streamable
Das 2:0 für Wolfsburg durch Weghorst.Video: streamable
Haarsträubender Schalke-Fehler und Baku trifft zum 3:0 für Wolfsburg.Video: streamable
Das 4:0 für Wolfsburg durch Brekalo.Video: streamable
Philipp erhöht auf 5:0 für Wolfsburg.Video: streamable

Union Berlin – Köln 2:1

Urs Fischers Union Berlin kommt gegen den 1. FC Köln zu einem verdienten 2:1-Sieg. Zwar geraten die «Eisernen» kurz vor der Pause durch einen von Ondrej Duda verwandelten Penalty in Rückstand, doch kurz nach Wiederbeginn verwandelt auch Max Kruse einen Elfmeter zum 1:1.

Danach tun die Berliner deutlich mehr für den Sieg als die Kölner, den 2:1-Siegtreffer für Union erzielt schliesslich Christopher Trimmel in der 67. Minute. Damit bleibt das Team von Urs Fischer im Rennen um die Europacup-Plätze, nur ein Punkt beträgt der Rückstand auf Platz 6. Köln dagegen steckt wieder mitten im Abstiegskampf.

Union Berlin - 1. FC Köln 2:1 (0:1)
Tore: 45. Duda (Foulpenalty 0:1. 48. Kruse (Handspenalty) 1:1. 67. Trimmel 2:1.

Fischers Union darf weiterhin von Europa träumen.
Fischers Union darf weiterhin von Europa träumen.Bild: keystone

Mainz – Freiburg 1:0

Während Schalke weiter verliert, feiert der Tabellenvorletzte einen wichtigen Sieg: Mainz schlägt Freiburg dank eines Tores von Robin Quaison in der 84. Minute mit 1:0 und macht damit viel Druck auf Bielefeld und Hertha BSC, die ihrerseits nun ebenfalls auf Punkte angewiesen sind.

Mainz - Freiburg 1:0 (0:0)
Tor: 84. Quaison 1:0.
Bemerkung: Mainz ohne Fernandes (Ersatz). (pre/sda)

Der Mainzer Siegtreffer durch Quaison in der 84. Minute.Video: streamable

Die Tabelle:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: keystone / ronald wittek
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
13.03.2021 18:48registriert August 2015
Ende Saison wird Christian Gross der erfolgreichste Schalke-Trainer der Saison sein. Unter ihm haben sie immerhin mal ein Spiel gewonnen.
1211
Melden
Zum Kommentar
avatar
PlayaGua
13.03.2021 20:00registriert August 2019
An Mustafis tollem Eigentor ist sicher auch noch Gross schuld.
581
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dong
13.03.2021 19:17registriert Oktober 2016
Nicht zu vergessen die gestrige Niederlage von Gladbach, die sind jetzt noch 10te. Gladbach kann den Trainer aber offenbar nicht entlassen, weil dann die Ablöse vom BVB (5Mio) gefährdet ist, und der BVB müsste ihn mit der Bilanz aber eigentlich auch (vor Amtsantritt) schon entlassen ;-)
422
Melden
Zum Kommentar
13
Seoane in Leverkusen entlassen +++ Ukraine bewirbt sich für WM 2030
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story