DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lockerer 2:0-Sieg gegen Jordanien

Kagawa schiesst Japan beim Asien-Cup in den Viertelfinal

Drei Spiele, drei Siege, kein Gegentor: Japan hat seinen Favoritenstatus beim Asien-Cup eindrucksvoll bestätigt. Nippon schlägt Jordanien 2:0 und steht unter den letzten Acht. Einen Treffer erzielt BVB-Profi Shinji Kagawa.



Shinji Kagawa hat mit einem Tor den dritten Sieg im dritten Spiel von Titelverteidiger Japan beim Asien-Cup besiegelt. Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund erzielt in der 82. Minute den Treffer zum 2:0-Endstand gegen Jordanien. Damit gehen die Japaner als Gruppensieger ins Viertelfinale und treffen dort am Freitag auf die Vereinigten Arabischen Emirate.

Animiertes GIF GIF abspielen

Kagawa muss zum 2:0 nur noch einschieben. gif: Youtube

Das Führungstor für den WM-Teilnehmer erzielt Keisuke Honda in der 24. Minute. Den zweiten Platz in Gruppe D sichert sich der Irak durch ein 2:0 gegen Palästina in Canberra. Damit kommt es am Freitag zum brisanten Viertelfinal-Duell mit Iran. Younis Mahmoud (48.) und Ahmed Yaseen (89.) erzielen die Tore für den Irak.

In den weiteren Viertelfinals stehen sich am Donnerstag Südkorea und Usbekistan sowie China und Gastgeber Australien gegenüber. Der Final findet am 31. Januar statt. (cte/dpa/pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel