DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 27. Runde

Gezittert und doch souverän gewonnen – Bayern feiern 5:2-Spektakelsieg gegen Frankfurt

Bayern München und Dortmund haben auch ihr zweites Spiel nach dem Bundesliga-Neustart gewonnen. Damit gehen die Münchner mit vier Punkten Vorsprung ins Direktduell vom Dienstag.
23.05.2020, 20:3223.05.2020, 20:35

Fast sieben Monate nach dem blamablen 1:5 in Frankfurt, das Niko Kovac das Traineramt bei den Bayern gekostet hatte, gelang die Revanche trotz zweier Gegentore innerhalb von vier Minuten. Leon Goretzka, Thomas Müller und Robert Lewandowski mit seinem 27. Saisontor schossen die Bayern bis 40 Sekunden nach der Pause 3:0 in Front. Der Österreicher Martin Hinteregger sorgte mit seinem Doppelschlag in der 52. und 55. Minute wieder für nicht mehr erwartete Spannung.

Doch die Frankfurter sind nicht umsonst dem Abstieg näher als den europäischen Plätzen. Die Mannschaft von Adi Hütter brachte sich rasch selber wieder in Schwierigkeiten. Eine unglückliche Intervention von Captain Gelson Fernandes führte nach einer knappen Stunde zum 2:4 und schliesslich war es Doppeltorschütze Hinteregger, der mit einem sehenswerten Eigentor für die endgültige Entscheidung sorgte.

Das 1:0 für die Bayern durch Goretzka.
Video: streamja
Das 2:0 für die Bayern durch Müller.
Video: streamja
Das 3:0 für die Bayern durch Lewandowski.
Video: streamja
Das 3:1 für Frankfurt durch Hinteregger.
Video: streamja
Das 3:2 für Frankfurt durch Hinteregger.
Video: streamja
Das 4:2 für die Bayern durch Davies.
Video: streamja
Das 5:2 für die Bayern durch Hinteregger (Eigentor).
Video: streamja

Bayern München - Eintracht Frankfurt 5:2 (2:0)
Tore:
17. Goretzka 1:0. 41. Müller 2:0. 46. Lewandowski 3:0. 52. Hinteregger 3:1. 55. Hinteregger 3:2. 61. Davies 4:2. 74. Hinteregger (Eigentor) 5:2.
Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Fernandes und Sow (ab 71.).

Tabelle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

1 / 14
Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister
quelle: epa/epa / lukas barth-tuttas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Penalty-Duell gegen Pascal Zuberbühler

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kasami fühlt sich von Rahmen falsch eingesetzt: «Das ist nicht einfach zu akzeptieren»

Pajtim Kasami spielt in Sion im Sturm. Doch das ist nicht der Hauptgrund für dessen Unmut gegenüber dem Trainer.

Im TV-Interview hat Pajtim Kasami sich noch im Griff. «Es war schwierig in der Spitze. Jeder weiss, dass das nicht meine Position ist. Ich habe mein Bestes gegeben. Wichtig ist aber, dass wir gewonnen haben. Der Rest ist Nebensache», sagt er nach dem Abpfiff im Tourbillon bei «Blue».

Doch eine Nebensache scheint seine Positionierung doch nicht zu sein. Denn als die Nummer 7 des FCB bei den Printjournalisten ankommt, verzichtet er auf weitere Floskeln. «Die aktuelle Saison ist schwierig», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel