Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07488932 Bayern's Mats Hummels (3-L) scores the 1-0 during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Borussia Dortmund in Munich, Germany, 06 April 2019.  EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Bayern gegen Dortmund war das Sky-Topspiel der Saison. Bild: EPA/EPA

Alle wollten Bayern vs. BVB sehen – 4 Bundesliga-Spiele hatten bei Sky «null» Zuschauer



Es überrascht nicht: Von den 266 Bundesliga-Partien, die der Bezahlsender Sky in der abgelaufenen Saison live übertrug, schalteten gemäss Sportbild bei den beiden Duellen zwischen Double-Gewinner Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund am meisten Zuschauer ein. Beim 3:2-Sieg des BVB am 11. Spieltag waren es 2,05 Millionen, beim entscheidenden 5:0-Sieg der Bayern am 28. Spieltag sogar 2,2 Millionen.

Am anderen Ende des Rankings wird es ganz düster. Bei vier Begegnungen schauten nämlich «null» Zuschauer zu. Null, weil zu wenige im technisch messbaren Bereich (unter 5000) reinzappten:

epa07580813 Berlin's Fabian Lustenberger appears on a huge screen before the German Bundesliga soccer match between Hertha BSC and Bayer Leverkusen in Berlin, Germany, 18 May 2019.  EPA/HAYOUNG JEON CONDITIONS - ATTENTION: DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Den letzten Lustenberger-Auftritt im Hertha-Dress wollte im TV kaum einer sehen. Bild: EPA/EPA

15 Spiele hatten lediglich 10'000 Zuschauer, sieben Mal mit Beteiligung von Freiburg und sechs Mal mit Wolfsburg. Für die 30 Freitags-Partien, die von Eurosport übertragen wurden, gibt es keine Quoten.

Im TV-Gelder-Ranking liegen Bayern München – der Bundesliga-Krösus wird in der Saison 2019/20 laut Sportbild fast 68 Millionen Euro kassieren – und Borussia Dortmund ebenfalls an der Spitze. Allerdings dicht gefolgt von Leverkusen, Gladbach, Hoffenheim, Leipzig und Schalke. Insgesamt werden 1,16 Milliarden Euro an die 36 Profiklubs der DFL ausbezahlt.

So viel kassierten die Bundesliga-Klubs in der Saison 2019/20:

  1. Bayern München: 67,918 Millionen Euro
  2. Borussia Dortmund: 66,584 Millionen Euro
  3. Bayer Leverkusen: 65,250 Millionen Euro
  4. Borussia Mönchengladbach: 63,220 Millionen Euro
  5. TSG Hoffenheim: 61,190 Millionen Euro
  6. RB Leipzig: 59,421 Millionen Euro
  7. FC Schalke 04: 59,195 Millionen Euro
  8. Eintracht Frankfurt: 55,982 Millionen Euro
  9. Hertha BSC: 54,044 Millionen Euro
  10. Werder Bremen: 52,142 Millionen Euro
  11. VfL Wolfsburg: 49,595 Millionen Euro
  12. FSV Mainz 05: 46,389 Millionen Euro
  13. FC Augsburg: 43,332 Millionen Euro
  14. SC Freiburg: 41,470 Millionen Euro
  15. 1. FC Köln: 38,564 Millionen Euro
  16. Fortuna Düsseldorf: 32,677 Millionen Euro
  17. 1. FC Union Berlin: 29,365 Millionen Euro
  18. SC Paderborn: 26,083 Millionen Euro

Überraschend finden sich auch die drei Aufsteiger Köln, Union Berlin und Paderborn in den Top 18 wieder. Das hat mit der Aufschlüsselung zu tun: Für die Verteilung der TV-Gelder der aktuellen Saison zählt das Abschneiden der Klubs in den letzten fünf Jahren – zur einen Hälfte nach 1. und 2. Bundesliga getrennt, zur anderen Hälfte das Gesamt-Ranking aller 36 Klubs. (pre)

In der Bundesliga fallen am meisten Tore

In der deutschen Bundesliga hat es in der abgelaufenen Saison so viele Tore wie seit 32 Jahren nicht mehr gegeben. 973 Treffer in 306 Partien bedeuten einen Schnitt von 3,2 Toren pro Partie und damit einen Bestwert in diesem Jahrtausend.

Die höchste deutsche Spielklasse verzeichnet damit deutlich mehr Treffer als die englische Premier League (2,8), die italienische Serie A (2,7) sowie La Liga (2,6) in Spanien. Nur 17 der 306 Bundesliga-Begegnungen endeten in der vergangenen Spielzeit torlos. In den 180 Spielen der Schweizer Super League fielen 551 Treffer, was einen Durchschnitt von 3,06 Toren pro Partie ergibt.

Mit einer Ausnahme (2016/2017) ist die Bundesliga seit 29 Jahren die europäische Top-Liga mit den meisten Toren.

Die Bundesliga im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1991 verändert hat

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

Link zum Artikel

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

Link zum Artikel

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

Link zum Artikel

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

Link zum Artikel

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

Link zum Artikel

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

Link zum Artikel

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

Link zum Artikel

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

Link zum Artikel

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

Link zum Artikel

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

Link zum Artikel

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

Link zum Artikel

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

Link zum Artikel

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

Link zum Artikel

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

Link zum Artikel

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

Link zum Artikel

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

Link zum Artikel

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

Link zum Artikel

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

Link zum Artikel

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

1
Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

0
Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

1
Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

2
Link zum Artikel

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

1
Link zum Artikel

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

4
Link zum Artikel

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

0
Link zum Artikel

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

4
Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

1
Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

1
Link zum Artikel

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

0
Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

1
Link zum Artikel

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

0
Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

0
Link zum Artikel

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

1
Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

0
Link zum Artikel

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

0
Link zum Artikel

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

0
Link zum Artikel

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

7
Link zum Artikel

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

1
Link zum Artikel

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

0
Link zum Artikel

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

0
Link zum Artikel

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

0
Link zum Artikel

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

0
Link zum Artikel

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

1
Link zum Artikel

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

0
Link zum Artikel

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

0
Link zum Artikel

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

1
Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

0
Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

1
Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

2
Link zum Artikel

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

1
Link zum Artikel

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

4
Link zum Artikel

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

0
Link zum Artikel

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

4
Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

1
Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

1
Link zum Artikel

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

0
Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

1
Link zum Artikel

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

0
Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

0
Link zum Artikel

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

1
Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

0
Link zum Artikel

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

0
Link zum Artikel

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

0
Link zum Artikel

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

7
Link zum Artikel

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

1
Link zum Artikel

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

0
Link zum Artikel

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

0
Link zum Artikel

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

0
Link zum Artikel

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

0
Link zum Artikel

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

1
Link zum Artikel

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

0
Link zum Artikel

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Carlo Ranoldi 29.05.2019 18:08
    Highlight Highlight Die meisten schauen ja auch nicht die Einzelspiele sondern die Konferenz.
  • MoreBanana 29.05.2019 15:50
    Highlight Highlight Schon krass... der 34. Spieltag zwischen Wolfsburg und Augsburg war ein reines Torfestival :) ein 8:1 sieht man nicht oft.
  • marchinon 29.05.2019 14:48
    Highlight Highlight Schade fehlen die Quoten von Eurosport, hätte gerne gewusst, wie viele beim Montagsspiel zwischen Hoffenheim und RB Leipzig reingezappt hatten - bzw. überhaupt bei den unbeliebten Montagsspielen.
    • Hercules Rockefeller 29.05.2019 16:59
      Highlight Highlight Die Montagsspiele sind ja besonders bei den Fans, die ins Stadion gehen, unbeliebt. Vor allem für die Auswärtsfahrenden sind diese Spiele eine unsägliche Sache. Die Einschaltquoten werden daher wohl nicht so schlecht sein (reine Annahme, keine Quelle).
    • Forrest Gump 29.05.2019 18:05
      Highlight Highlight Denke die Montagsspiele sind vor allem bei den Stadionzuschauern unbeliebt, am TV könnte ich mir vorstellen, dass die relativ gute Zahlen aufweisen. Gibt ja wenig Alternativen am Montagabend.
  • uicked 29.05.2019 13:47
    Highlight Highlight Und in England bekommt der Aufsteiger 200Mio TV-Gelder . Sick
    • Hein Doof 29.05.2019 15:53
      Highlight Highlight Nicht ganz. 120 Mio. 97 Mio sind Fallschirmzahlungen für in einem Jahr falls sie dann wieder absteigen...

      Aber ja, "sick" trifft es ganz gut.
    • Pümpernüssler 29.05.2019 18:11
      Highlight Highlight der absteiger erhält auch geld für 3 saisons sowie ich es noch weiss

Petr Cech steht wieder zwischen die Pfosten – aber er hat die Sportart gewechselt

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Die tschechische Goalielegende Petr Cech, jahrelang bei Chelsea und bis diesen Sommer bei Arsenal tätig, kehrt ins Tor zurück. Allerdings nicht etwa als Fussballgoalie.

Nein, der 37-Jährige hat sich Guildford Phoenix, einem Eishockeyteam aus der vierthöchsten englischen Liga, angeschlossen, wie diverse Medien und auch Eliteprospects bestätigen.

«Nach 20 Jahren Profifussball wird das für mich eine wunderbare Erfahrung. Ich kann den Sport ausüben, den ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel