DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Football Soccer - Barcelona v Real Madrid - Spanish La Liga Santander- Nou Camp Stadium, Barcelona, Spain - 3/12/16. Real Madrid's Sergio Ramos celebrates after scoring a goal during the

Mit Köpfchen: Ramos trifft in der Nachspielzeit zum Ausgleich. Bild: SERGIO PEREZ/REUTERS

Dank Last-Minute-Treffer: Real Madrid und Barcelona trennen sich unentschieden



Liveticker: 3.12.16: Barcelona - Real Madrid

Schicke uns deinen Input
Logo
FC Barcelona
1:1
Logo
Real Madrid
LogoL. Suarez 53'
IconS. Ramos 90'
90'
Entry Type
+ 3' - Spielende
Mit hektischen Schlussminuten und einer Rettungstat von Varane auf der Linie endet dieser 233. Clásico. Eine Partie, welche von der ruppigen Gangart und vielen Unterbrüchen geprägt wurde. Vor allem die erste Halbzeit war alles andere als ein unterhaltsames Spiel.

Dank des Führungstreffers von Suarez zu Beginn von Halbzeit zwei wird die Partie neu lanciert und wir bekommen doch die ein oder andere Chance zu sehen. Und mit dem Last-Minute-Tor von Sergio Ramos findet das Spiel ein schlussendlich gerechtes Unentschieden. Somit bleibt Real Madrid auch im 33. Spiel in Serie ungeschlagen und peilt den Vereins-internen Rekord von 36 Spielen an.
90'
Entry Type
- 1:1 - Real Madrid - Sergio Ramos
Ja schaut sich das einer an. Madrid gleicht tatsächlich in der Nachspielzeit dank Ramos' Kopfballtor aus. Auch die Madrilenen treffen somit nach einem Freistoss von halblinks, welcher von einem Kopf den Weg ins Tor findet. Ganz bitter für Barcelona, auch wenn ein Unentschieden durchaus gerecht ist.
89'
Uuh. Da kommt Ronaldo ganz frei zum Kopfball. Doch der Winkel ist selbst für einen Ronaldo zu spitz, um hier erfolgreich zu sein.
88'
Entry Type
- FC Barcelona
rein: Denis Suarez, raus: Neymar
Enrique bringt noch einen Mittelfeldspieler und nimmt Neymar vom Platz.
86'
Entry Type
- Real Madrid
rein: Mariano Diaz, raus: Mateo Kovacic
Es wird eng für die Königlichen. Zidane tätigt seinen letzten Wechsel. Der dreifache Torschütze aus dem Cup ersetzt Mittelfeldspieler Kovacic.
83'
Entry Type
- FC Barcelona - Sergio Busquets
Sergio fällt Asensio und wird dafür verwarnt. Harte Entscheidung. Bousquets spielt zuerst den Ball.
82'
Was für ein Pass von Andres Iniesta auf Lionel Messi. Doch der Zauberfloh trifft das Tor ebenfalls nicht. Und es ist zu sehen: Seit Iniesta auf dem Feld steht, spielt Barcelona gepflegteren Fussball.
80'
Entry Type
- FC Barcelona - Daniel Carvajal
So ein feiner Techniker Neymar ist, ich mag seine Art nicht, wie er fällt, wenn er etwas getroffen wird. Jetzt krümmte er sich am Boden, rollte siebenunddreissig Mal Hin und Her, um danach aufzustehen und normal weiterzulaufen. Aber es geht halt auf: Carvajal sieht für eine kleine Touchierung Gelb.
78'
Entry Type
- FC Barcelona
rein: Arda Turan, raus: André Gomes
Und auch Barcelona wechselt. Der türkische Nationalspieler Arda Turan ersetzt den scheinbar verletzten Gomes.
78'
Entry Type
- FC Barcelona
rein: Arda Turan, raus: André Gomes
Und auch Barcelona wechselt. Der türkische Nationalspieler Arda Turan ersetzt den scheinbar verletzten Gomes.
77'
Entry Type
- Real Madrid
rein: Marco Asensio, raus: Karim Benzema
Wechsel bei Madrid: Asensio kommt für den blass gebliebenen Benzema.
76'
Wenn Ronaldo hochsteigt, riecht's nach Torgefahr. Doch der Portugiese trifft den Ball nach dem Eckstoss nicht richtig.
75'
Entry Type
- FC Barcelona - Luis Suarez
Der Torschütze wird verwarnt, womöglich für das Reklamieren nach seinem Schupser an Varane.
71'
Ja schau her, plötzlich beginnt Barcelona einen schönen Kombinatoins-Fussball aufzuziehen. Vor allem Iniesta und Neymar scheinen sich gegenseitig anzutreiben. Erneut kommt der Brasilianer zu einer aussichtsreicher Schussposition.
69'
Und nun auch Iniesta mit seiner ersten Tor-Aktion. Der Captain sieht seinen Schuss noch abgelenkt, weshalb er gefährlich am Tor vorbeizischt.
68'
Uuuuf, geile Aktion von Neymar. Der Brasilianer tänzelt Carvajal in dessen Strafraum aus und kommt aus rund sechs Metern zum Abschluss. Sein Schlenzer fliegt jedoch haarscharf übers Gehäuse hinweg. Das hätte das 2:0 sein können.
66'
Entry Type
- Real Madrid
rein: Casemiro, raus: Isco
Zidane wechselt: Casemiro ersetzt einen angesäuerten Isco. Der ist mit der Leistung wohl gar nicht zufrieden – oder will schlicht nicht ausgewechselt werden.
63'
Der Kommentator mit einer schönen Erkenntnis: Was erwartet man bei einem Clásico? Fussballkunst der feinsten Art! Was bekommen wir heute zu sehen? Tacklings en masse. Die ruppige Gangart zieht sich seit Minute eins durch.
60'
Entry Type
- FC Barcelona
rein: Ivan Rakitic, raus: Andres Iniesta
Jawohl, nach sechs Wochen ist er zurück! Andres Iniesta betritt unter tosendem Applaus für Rakitic den Platz und übernimmt sogleich die Captain-Binde von Messi.
58'
Benzema agiert schon im ganzen Spiel etwas schwerfällig. Auch nach diesem feinen Pässchen von Kovacic vertendelt der Franzose den Ball in aussichtsreicher Position.
56'
Et voila, prompt beginnt Real, das Spiel zu machen. Doch sie müssen auf der Hut sein. Barcelona lauert natürlich auf Konter nach Fehlern.
53'
Entry Type
- 1:0 - FC Barcelona - Luis Suarez
Na endlich passiert hier mal was! Nach einem dummen Foul von Carvajal kommt es in der Nähe der Eckfahne zum Freistoss. Neymar zieht diesen hart zur Mitte und findet dort den Kopf von Luis Suarez. Jetzt kann es losgehen!
49'
Bitter für Real Madrid. Da hätte Vazquez auf der linken Seite freien Lauf gehabt, doch der Assistent entscheidet fälschlicherweise auf Offside. Immerhin: Niemand hat gemotzt.
48'
Oh, es könnte bald bald besser werden. Andres Iniesta wärmt sich nach seiner Knieverletzung an der Seitenlinie auf. Endlich ist er zurück.
46'
So, vergessen wir die erste Halbzeit und geben den Jungs noch eine Chance, dem Namen Clásico alle Ehre zu machen und uns zu begeistern.
Die Statistik der ersten Halbzeit
45'
Entry Type
So gehen 45 Minuten zu Ende, die bestimmt nicht in die Geschichte des Clásicos eingehen werden. Keiner der beiden Teams konnte bisher das Diktat übernehmen und Grosschancen erarbeiten. Im Mittelpunkt des Geschehens stand eher der Unparteiische, welcher pro Team einen Elfmeter verwehrte, den man wohl hätte pfeifen müssen.
Aber die Giganten sollten sich lieber vermehrt aufs Fussballspielen konzentrieren als auf den Schiedsrichter. Liefere statt lafere.
45'
Uuuf, Piqué klärt eine Hereingabe zur Ecke. Der Ball verlässt aber nur knapp neben dem Pfosten das Feld. Der nachfolgende Corner kann Varane per Kopf aufs Tor bringen. Ter Stegen muss sich jedoch nur bücken, um die Klure aufzulesen.
43'
Nun eine erneute Wiederholung der Penalty-würdigen Szene von vorhin: Es sieht doch schwer nach Handspiel aus! Aus meiner Sicht schon der zweite Penalty-Fehlentscheid der Unparteiischen. Nznznz.
40'
Heikle Szene im Strafraum der Königlichen: Der Ball springt Carvajal an den Arm wie es aussieht. Ob dieser zu weit vom Körper weg war oder nicht, ist schwierig zu beurteilen. Gemotzt wird auf jeden Fall.
40'
Er bringt's auf den Punkt.
37'
Na endlich: Ronaldo doch tatsächlich mit einer ersten Prüfung für Ter Stegen. Aus spitzem Winkel zieht er etwas überraschend ab, womit auch der Deutsche im Tor nicht rechnet. Er kann jedoch zur Ecke klären.
35'
Messi llegt sich die Kugel von halblinks bereit. Für einen Schuss zuweit vom Tor entfernt, flankt er den Ball zur Mitte. Aber wirklich gut war diese Flanke nicht.
32'
Irgendwie nerven mich die Spieler langsam. Nur am Motzen. Die sollen lieber «liefere statt lafere». Die Partie lebt bisher von der Affiche.
29'
Entry Type
- FC Barcelona - Neymar
Neymar bekommt sein Foul nicht, regt sich auf, foult zurück und sieht Gelb. Auch dieser Entscheid des Unparteiischen nachvollziehbar. Neymar wird dem FCB in der nächsten Partie somit fehlen.
27'
Es ist schon immer wieder schön zu sehen, wie schön sich Fussballfans und -Spieler sich aufregen können. Klares Foul von Messi, aber nicht aus Sicht der Zuschauer. Der Schiedsrichter ist bestimmt nicht zu beneiden. Aber wir auch nicht. Magerkost, was wir hier sehen.
25'
Beim Ballbesitz führen die Hausherren mit 55% die Statistik an. Liegt daran, dass Zidane seine Jungs darauf eingestellt hat, an der Mittellinie zu warten und erst dann anzugreifen. Nicht attraktiv, dafür effektiv.
22'
Und prompt werden auch die Madrilenen gefährlich. Vazquez dribbelt sich von links in die Mitte und flankt auf Benzema. Der Franzose trifft mit seinem Volley den Ball nicht wunschgemäss und so warten wir weiterhin auf einen gefährlichen Torschuss.
21'
Beinahe kommt Suarez zum ersten gefährlichen Schuss aufs Tor in dieser Partie. Doch der Uruguayer trifft nur das Bein von Varane, welcher für seinen Torhüter klärt.
17'
Nein, sie hadern weiter. Doch dieses Mal darf man ruhig Foul pfeifen, Modric holt Messi foulwürdig von den Beinen. Und dies halbrechts vor dem Tor. Perfekt für Messi. Doch sein Schuss zu schwach und keine Herausforderung für Goalie Navas.
15'
Die Hauptfigur der ersten 15 Minuten ist ganz klar der Schiedsrichter. Beide Teams hadern Mal für Mal mit dem Unparteiischen. Hoffentlich ändert sich das rasant. Lieber würden wir erstklassige Toraktionen sehen.
13'
Entry Type
- Real Madrid - Isco
Da hat Neymar seine ganze Klasse im Fallen zur Schau gestellt. Isco berührt den Brasilianer, dieser fliegt, der Schiedsrichter pfeift und gibt Isco die Gelbe Karte für ein taktisches Foul. Naaaja.
12'
Uh, Durchschnaufen bei Zinédine Zidane. Plötzlich könnte Luis Suarez alleine auf Navas losziehen, doch der Assistent an der Linie hebt zurecht die Fahne.
9'
Schön ausgedrückt: Die Partie ist sichtlich von der Taktik geprägt. Doch dann aus dem Nichts ein flüssig vorgetragener Angriff des FC Barcelona. Mit schönem Kurzpass-Spiel wird Neymar auf der Seite freigespielt. Dieser rutscht jedoch im dümmsten Moment aus, seine Flanke kommt so nicht wunschgemäss zur Mitte.
6'
Ein ganz anderes Spiel als der englische Spitzenkampf, den wir am Nachmittag tickerten. Beide Teams halten sich vorerst zurück, lassen den Gegner in der eigenen Halbzeit spielen. Nichts mit Offensiv-Pressing.
3'
Lucas Vazquez kann es nicht fassen. Der Madrilene fällt im Strafraum und kann über das Ausbleiben des Pfiffes nur lachen. Und das völlig zurecht! Mascherano holt Vazquez von den Beinen, klarer Elfmeter aus meiner Sicht.
2'
Haha, auch die Spieler mögen sich nicht wirklich. In der zweiten minute gab es gefühlte sieben Grätschen, vier davon waren schmerzhaft.
1'
Die Zuschauer geben gleich einmal ein Müsterchen davon, was sie von Real Madrd halten. Gellendes Pfeifkonzert bei Ballbesitz Madrid.
Entry Type
Der Ball rollt - Spielbeginn
Wir freuen uns auf unterhaltsame 90 Minuten.
Sie sind da - Vor dem Spiel
Das ausverkaufte Camp Nou sieht die Spieler einlaufen, alles ist angerichtet für ein Fussball-Spektakel. Mal schauen, ob die Teams den Knüller zwischen ManCity und Chelsea von heute Nachmittag toppen können.
Football Soccer - Barcelona v Real Madrid - Spanish La Liga Santander- Nou Camp Stadium, Barcelona, Spain - 3/12/16. Barcelona supporters  before the "Clasico" match.       REUTERS/Albert Gea
Glückwünsche vom Krankenbett - Vor dem Spiel
Gareth Bale fällt mit einer Verletzung am Fussgelenk wohl 3-4 Monate aus. Aber in Gedanken ist der Waliser selbstverständlich bei seinem Team.
Thema Nummer 1 vor dem Clásico? Is' ja klar - Vor dem Spiel
Die Aufstellungen - Vor dem Spiel


Bringe dich hier für den Clasico in Form! - Vor dem Spiel
Du kannst den Anpfiff kaum erwarten? Dann wärme dich doch hier schon mal mit unserem ultimativen Quiz zum Clasico auf!
Kann sich Barça im Meisterrennen zurückmelden? - Vor dem Spiel
Sechs Punkte beträgt der Rückstand von Barcelona auf Real Madrid bereits. Eine Niederlage und die Katalanen müssen den Meistertitel schon fast abschreiben. Die Ausgangslage ist dabei schlecht. Barça patzte zuletzt mit zwei Remis gegen Malaga und Real Sociedad peinlich. Die Mannschaft steckt in der Krise. Ganz anders Real: Der Leader konnte zuletzt sechs Partien in Folge gewinnen und wirkt aktuell dem ewigen Rivalen deutlich überlegen. Wir tickern ab 16.15 Uhr live!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel